WhatsApp SIM erhöht Inklusiveinheiten

2.000 Einheiten für Daten, Telefonie und SMS für 10 Euro

08. März 2018

Die Mobilfunkmarke WhatsApp SIM erhöht Inklusiveinheiten bei ihren Tarif-Optionen. Prepaid-Kunden erhalten damit bis zu 33 Prozent mehr Leistung zum gleichen Preis.

Die Option »WhatsAll 1.500« wertet WhatsApp SIM zur »WhatsAll 2.000« auf. Kunden erhalten so für ihre mobile Telefonie- und Internetnutzung für 10 Euro künftig 2.000 anstelle von bisher 1.500 Einheiten. In der »WhatsAll«-Option für 5 Euro stehen ihnen 500 statt bisher 400 Einheiten zur Verfügung. Eine Einheit entspricht jeweils einem Megabyte für die mobile Datennutzung, einer Telefonminute oder einer SMS. Die Optionen haben jeweils eine vierwöchige Laufzeit. Das mobile Internet-Surfen ist mit einer der Optionen im LTE-Netz von Telefónica Deutschland mit bis zu 21,6 MBit/s möglich.

WhatsApp SIM erhöht Inklusiveinheiten seiner Tarif-Optionen um bis zu 33 Prozent

Beim Prepaid-Tarif von WhatsApp SIM können alle Kunden im Basistarif ohne Option, Guthaben oder Datenvolumen kostenlos Textnachrichten über WhatsApp verschicken und empfangen. Voraussetzung ist eine Aufladung von mindestens 5 Euro alle 6 Monate.Dafür stehen im kostenlosen Basistarif mit bis zu 32 kBit/s für die unbegrenzte mobile Internetnutzung zur Verfügung. Dies soll für das Versenden von WhatsApp-Nachrichten ausreichen. Für Telefonie-Minuten und SMS zahlen die Kunden im Basis-Tarif jeweils 9 Cent.

Die WhatsApp SIM-Starterpakete sind online unter www.whatsappsim.de für 10 Euro erhältlich. Das Starterpaket beinhaltet ein Guthaben von 15 Euro, was den Kosten für die Option »WhatsAll 2.000« plus 5 Euro Bonusguthaben entspricht.

 
+++ Anzeige +++