Vodafone vermarktet Spotify Premium

Musik-Streaming-Dienst wird über Mobilfunk-Rechnung abgerechnet

23. Januar 2019

Vodafone Deutschland und Spotify haben ihre Partnerschaft zur gemeinsamen Vermarktung des Musik-Streaming-Service bekannt gegeben. Ab sofort können Vodafone-Mobilfunkkunden Spotify Premium für monatlich 9,99 Euro zu ihren Mobilfunk-Tarifen hinzubuchen. Die Buchung und Abrechnung erfolgt dabei komplett in der Vodafone-Welt.

Vodafone vermarktet Spotify Premium
Vodafone vermarktet Spotify Premium (Bild: iStock.com/alvarez; Collage: tarif4you)

Vodafone-Kunden können den Streaming-Dienst über die MeinVodafone App buchen, teilte der Düsseldorfer Mobilfunkanbieter mit. Die monatliche Service-Gebühr wird über die Mobilfunk-Rechnung oder aus dem Prepaid-Guthaben beglichen. So müssen die Nutzer keine weitere Angabe von Kreditkarten- oder Konto-Daten machen. Mobilfunk-Kunden mit Laufzeitvertrag können Spotify in den ersten drei Monaten kostenlos nutzen und sparen so fast 30 Euro.

Zu beachten ist, dass die Nutzung es Musik-Streaming-Dienstes regulär auch das Datenvolumen des jeweiligen Mobilfunktarifes verbraucht. Vodafone empfiehlt die »Music-Pass« Option dazu zu buchen. Damit wird das Datenvolumenfür die Nutzung von Spotify dann nicht angerechnet. Vodafone Music-Pass gilt auch für viele weitere Streaming-Dienste und Radio-Sender. Wenn Sie im Tarif Red oder Young einen neuen Vertrag abschließen oder Ihren Vertrag verlängern, können Sie einen Vodafone Pass (Chat, Music, Video oder Social) kostenlos dazubuchen.

 
+++ Anzeige +++