M-net: 300 MBit/s Anschluss für monatlich 54,90 Euro

Preissenkung für Glasfaseranschlüsse

14. Mai 2019

Der Bayerische Glasfaseranbieter M-net hat sein Tarife überarbeitet und die Preise gesenkt. Die »Surf&Fon-Flat 300« (Downstream: 300 MBit/s, Upstream: 50 MBit/s) gibt es bei Abschluss eines neuen Vertrags künftig für 54,90 Euro (bisher 69,90 Euro). Neukunden zahlen in den ersten sechs Monaten sogar nur 19,90 Euro im Monat.

M-net Glasfaser

Neben der Preissenkung für die »Surf&Fon-Flat 300« bietet M-net auch einen Anschluss mit derselben Bandbreite als Surf-only-Variante. Die »Surf-Flat 300« ohne Telefonie kostet in den ersten sechs Monaten 14,90 Euro, danach regulär 49,90 Euro.

Kunden in einen der 300er-Tarife erhalten von M-net eine AVM FRITZ!Box kostenfrei. Diese soll sich selbstständig per Plug & Play konfigurieren. Zudem laufe sie mit einer auf das Glasfasernetz von M-net optimierten Software, erklärt der Anbieter. M-net verspricht darüber hinaus automatisch regelmäßige Software-Updates für den Router.

Einstiegspreis für 100 Mbit/s-Bestseller gesenkt

Günstiger wird der Einsteigertarif »Surf&Fon-Flat 100« (Downstream: 100 MBit/s, Upstream: 40 MBit/s). Für diesen Tarif gilt aktuell und bis zum 03. Juni 2019 eine Aktion: Neukunden erhalten den Tarif für 14,90 Euro pro Monat im ersten halben Jahr. Danach gilt bis zum Ende der Mindestvertragslaufzeit der Preis von 39,90 Euro und anschließend standardmäßig 44,90 Euro pro Monat. Wer einen Internet-Anschluss von M-net online bestellt, spart zudem den einmaligen Bereitstellungspreis von 49,90 Euro.

Die neuen M-net Tarife gelten für die urbanen Glasfasergebiete des Unternehmens, also primär in München, Augsburg und Erlangen. Hier sind aufgrund der Verlegung der Glasfaserkabel bis in die einzelnen Gebäudekeller oder Wohnungen (FTTB/H-Glasfaseranschlüsse = Fiber To The Building/Home) Internetanschlüsse mit besonders hohen Bandbreiten möglich, erklärt M-net.

Bild: M-net, Collage: tarif4you

 
+++ Anzeige +++