Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 13/2013

+-=================================================================-+
www.tarif4you.de ~ Newsletter 13/2013 ~ 31. Mrz 2013
+-=================================================================-+

Willkommen zur heutigen Ausgabe unseres Newsletters!

Die Themen in dieser Ausgabe:

- 01024: Auslandsgesprche fr 0,75 Cent pro Minute
- 01074: 5 Lnder gnstiger, 5 Lnder teurer
- Internet-by-Call: Zwei neue Schmalband-Tarife mit Preisgarantie
- simquadrat: Prepaid-Tarif nun auch ohne Datenflatrate bestellbar
- Ortel Mobile und blauworld: 400 Minuten Option fr Auslandsgesprche
- BASE ab 1. April mit Musik-Streaming und Cloud Diensten
- Edeka mobil: 200 Minuten, 200 SMS und 200 MB Surf-Flat fr 9,95 Euro
- Bundesnetzagentur startet Messkampagne zu Netzneutralitt
- BGH: Fristlose Kndigung des DSL-Anschlusses bei Portierungsproblemen
- Bundesnetzagentur beschliet hhere Entgelte fr die letzte Meile

Viel Spa beim Lesen und eine schne Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

---------------------------------------------------------------------
Folgen Sie tarif4you.de auch bei Twitter und Google+:
https://twitter.com/tarif4you und https://google.com/+tarif4you
----------------------------------------------------------------------



## 01024: Auslandsgesprche fr 0,75 Cent pro Minute

Der Call-by-Call Anbieter 01024 hat zu Ostern eine Aktion fr gnstige
Telefongesprche ins Ausland gestartet. Seit Mittwoch, den 27. Mrz,
kosten Gesprche ins Festnetz 10 ausgewhlter Lnder 0,75 Cent/Minute.
Die Tarifaktion beinhaltet eine Tarifgarantie und gilt bis
einschlielich 7. April 2013.

Whrend der Tarifaktion telefonieren Nutzer der Vor-Vorwahl 01024 fr
0,75 Cent pro Minute in das Festnetz folgender Lnder: Australien,
China, Dnemark, Frankreich, Irland, Neuseeland, Polen, Schweden,
Spanien und Ungarn. Die Preise gelten tglich rund um die Uhr und der
Anbieter gibt fr die Dauer der Aktion eine Tarifgarantie.

Gleichzeitig mit dem Start der Ostern-Aktion hat 01024 die Preise fr
Call-by-Call Gesprche in einige andere Lnder wieder erhht. Die
bisher gnstigen Lnder werden ab Mittwoch teurer: Belgien - 5,10
Cent/Minute statt 0,86 Cent; Finnland - 7,50 Cent/Minute statt 1,69
Cent; Lettland - 49,90 Cent/Minute statt 1,30 Cent; Russland - 19,90
Cent/Minute statt 1,85 Cent; USA - 5,20 Cent/Minute statt 0,72 Cent.
Die aktuellen Tarife, um billiger in diese Lnder zu telefonieren,
finden Sie wie immer in unseren Tarifbersichten fr die jeweiligen
Lnder: www.tarif4you.de/tarife/

Alle Gesprche ber die Vorwahl 01024 werden im Minutentakt (60/60)
ber die Rechnung der Deutschen Telekom abgerechnet.



## 01074: 5 Lnder gnstiger, 5 Lnder teurer

Parallel mit der Aktion fr Auslandsgesprche bei 01024 (s. vorherige
Meldung) hat auch der Call-by-Call Anbieter 01074 tellfon zu Ostern die
Preise fr Telefongesprche ins Ausland gendert. Die neuen Preise
gelten seit Donnerstag, den 28. Mrz 2013. Zu den neuen Top-Angeboten
zhlen Anrufe 
ins Festnetz folgender Lnder: 

Estland: 1,05 Cent/Minute
Griechenland: 0,89 Cent/Minute
Lettland: 1,30 Cent/Minute
Schweiz: 1,28 Cent/Minute
Trkei: 1,39 Cent/Minute

Zeitgleich wurden die Preise fr Anrufe bisher gnstige Lnder erhht:

Kroatien (Festnetz) - 9,90 Cent/Minute (bisher 1,19 Cent),
sterreich (Festnetz) - 6,99 Cent/Minute (bisher 1,44 Cent),
Schweden (Festnetz) - 5,90 Cent/Minute (bisher 0,94 Cent),
Polen (Festnetz) - 5,90 Cent/minute (bisher 0,88 Cent),
Slowakei (Festnetz) - 10,9 Cent/Minute (bisher 1,43 Cent).

Alle genannten Preise gelten tglich rund um die Uhr fr Anrufe ins
Festnetz des jeweiligen Landes. Die vorgeschriebene Tarifansage soll
vor jedem Anruf ber den aktuellen Preis informieren. Die Abrechnung
erfolgt im Minutentakt (60/60-Takt) ber die Rechnung der Deutschen
Telekom.



+-=================================================================-+

 Aktuelle Call-by-Call Tarife fr Anrufe ins deutsche Festnetz:
 Ortsgesprche: http://www.tarif4you.de/tarife/ortsgespraeche.html
 Ferngesprche: http://www.tarif4you.de/tarife/ferngespraeche.html

 Preise fr Telefonate ins deutsche Festnetz und in deutsche
 Mobilfunknetze als praktische Tagesbersicht zum Ausdrucken:
 http://www.tarif4you.de/tarife/inland.html

 Aktuelle Top-Preise fr Gesprche ins Ausland:
 http://www.tarif4you.de/tarife/ausland.html

 Preisgarantien fr Call-by-Call Gesprche:
 http://www.tarif4you.de/tarife/preisgarantie.html

+-=================================================================-+



## Internet-by-Call: Zwei neue Schmalband-Tarife mit Preisgarantie

Der Internetprovider KlaTro Online Dienste startet zum 1. April zwei
neue Schmalband-Tarife fr den Internetzugang mit einem analogen Modem
oder via ISDN. Auerdem werden zwei bisherige Tarife aus dem Angebot
genommen und zugehrige Einwahlnummern mit hheren Preisen belegt. Die
nderungen betreffen die Internet-by-Call Marken 24Internet, Callavista
und Empornet.

Die beiden neuen Tarife kommen mit Rund-um-die-Uhr Preisen und einer
Tarifgarantie. Mit dem neuen Tarif Libelle surfen Nutzer fr 0,64
Cent/Minute im Internet, mit einer Preisgarantie bis zum 01.10.2013.
Der Tarif wird ber die Einwahlnummern 019164327, 019164328 und
019164326 angeboten. Bei dem zweiten neuen Tarif Koi werden 0,75
Cent/Minute rund um die Uhr berechnet, mit einer Tarifgarantie bis zum
01.04.2014. Dieser Tarif kann ber die Einwahlnummern 019164345,
019164346, 019164347 genutzt werden. Bei beiden neuen Tarifen wird
keine zustzliche Einwahlgebhr berechnet.

Gleichzeitig nimmt der Internetanbieter zwei bisherige Tarife Raupe
und Bison aus der aktiven Vermarktung. Damit werden ab dem 01. April
2013 4,99 Cent/Minute rund um die Uhr bei folgenden Einwahlnummern
berechnet: 019164335, 019164336, 019164337, 019164324, 019164325,
019164323.

- 24Internet: http://tarif4you.de/goto/a/24Internet
- Callavista: http://tarif4you.de/goto/p/Callavista
- empornet: http://tarif4you.de/goto/p/empornet



## simquadrat: Prepaid-Tarif nun auch ohne Datenflatrate bestellbar

Das Mobilfunkangebot simquadrat ist ab sofort auch ohne Datenflatrate
bestellbar. Damit erhalten Kunden eine Prepaid SIM-Karte mit einer
Ortsnetzrufnummer komplett ohne Grundgebhr und ohne Vertragsbindung.
Der Kommunikationsanbieter sipgate bietet das Starterpaket derzeit fr
einmalig 4,95 Euro an. Dieser beinhaltet eine SIM-Karte mit einer
Festnetz-Rufnummer, die als bundesweite Homezone genutzt werden kann,
5 Euro Startguthaben sowie 60 Freiminuten in alle deutsche Netze als
Start-Bonus. Der Datentarif kann nun optional zu den bisherigen
Konditionen gebucht werden: Fr 1.000 MB Highspeed-Datenvolumen werden
9,95 Euro pro Monat angeboten.

Beim Telefonieren zahlen simquadrat-Kunden 9 Cent pro Minute und 9 Cent
pro SMS in alle deutschen Netze. Dabei wird die zur SIM-Karte gehrige
Ortsrufnummer als Absender-Rufnummer gesetzt. Der Anbieter arbeitet
derzeit nach eigenen Angaben an weiteren Tarif-Optionen, wie
verschiedenen Flatrates zum Telefonieren ins Festnetz, zu anderen
simquadrat-Anschlssen und einer Allnet-Flatrate.

Die Guthaben-Aufladung erfolgt per Lastschrift oder Kreditkarte. Der
Anbieter nutzt dabei die automatische Aufladung, so dass bei weniger
als 2 Euro Guthaben automatisch 14,95 Euro abgebucht und auf das
Prepaid-Konto aufgeladen werden. Der aktuelle Tarif hat keine
Vertragslaufzeit und kann monatlich gekndigt werden.

- simquadrat: http://tarif4you.de/goto/a/simquadrat



## Ortel Mobile und blauworld: 400 Minuten Option fr Auslandsgesprche

Die Mobilfunkanbieter blauworld und Ortel Mobile wollen ab dem 1. April
2013 zwei neue Tarifoptionen anbieten. Die Unternehmen, die sich auf
Auslandsgesprche mit dem Handy spezialisiert haben, bieten knftig 400
Minuten-Paket fr Anrufe in alle Netze von 19 ausgewhlten Lndern an.
Auerdem sollen Smartphone-Nutzer eine neue Surf-Option mit 100 MB
Datenvolumen erhalten.

Allnet 400 Option fr Auslandsgesprche

Die neue Allnet 400 Tarifoption richtet sich an Kunden, die viel mit
ihrem Handy ins Ausland telefonieren. Fr 14,90 Euro fr 30 Tage
erhalten Nutzer 400 Gesprchsminuten fr Anrufe in alle deutsche Netze
sowie in alle Netze der 19 ausgewhlten Lndern: Belgien, Dnemark,
Finnland, Frankreich, Griechenland, Grobritannien, Italien, Kanada,
Niederlande, sterreich, Norwegen, Polen, Portugal, Rumnien, Schweden,
Spanien, Tschechien, Ungarn und die USA. Nach Verbrauch von
Inklusiv-Minuten, worber der Kunde per SMS informiert werden soll,
werden wieder Standard-Preise fr Anrufe in diese Lnder berechnet.

Neue Handy-Surf-Flat 100 MB

Der neue Datentarif, der als Handy-Surf-Flat 100 MB bzw. Internet Flat
100 MB bezeichnet wird, bietet fr 5 Euro bis 100 MB ungedrosselten
Datenvolumen im Monat, welches mit bis zu 7,2 MBit/s genutzt werden
kann. Nach Erreichen der 100 MB knnen Nutzer weitere Kosten mit
GPRS-Geschwindigkeit (maximal 56 kBit/s) weiter surfen.

Beide Tarifoptionen haben eine Mindestlaufzeit von 30 Tagen und
verlngern sich automatisch, wenn sie nicht gekndigt werden. Die neuen
Optionen knnen wahlweise telefonisch per Kurzwahl 1155, per SMS oder
online gebucht werden.

- Ortel Mobile: http://tarif4you.de/goto/p/OrtelMobile
- blauworld: http://tarif4you.de/goto/p/blauworld



## BASE ab 1. April mit Musik-Streaming und Cloud Diensten

Der Mobilfunkanbieter BASE will seine Tarife ab April um neue Angebote
von Partnern erweitern. So sollen Kunden Zugang zu Musik,
Cloud-Speicherplatz und eine Sicherheits-Software erhalten. Auerdem
sollen Kunden bei den Surf-Optionen wieder hhere Geschwindigkeiten
nutzen knnen.

Die Zusatzdienste

Beim Musik-Angebot kooperiert BASE mit MTV und will knftig ihren
Kunden ein Streaming-Dienst anbieten. Mit MTV Music powered by Rhapsody
sollen BASE-Kunden unterwegs mit ihrem Smartphone oder Tablet auf die
Musik-Sammlung zugreifen knnen. Entsprechende Apps sind fr Android
und iOS verfgbar.

Mit der BASE Cloud erhalten Kunden einen Online-Speicherplatz fr ihre
Daten, auf die sie von verschiedenen Endgerten zugreifen knnen. Je
nach Tarif sollen BASE-Kunden zwischen 3 und 10 GB Speicherplatz
erhalten.

Als Sicherheitslsung wird BASE knftig die Kaspersky ONE Universal
Security Suite vertreiben. Die Software soll mit einer Lizenz PCs Macs
und auch Android Smartphones und Tablets schtzen.

Die erweiterten Tarife

Um die neuen Zusatzdienste anzubieten, wird BASE auch die aktuellen
Tarife erweitern. So beinhaltet der Tarif BASE Smart knftig 3 GB
Speicherplatz in der BASE Cloud. Weitere Leistungen, wie 100
Inklusiv-Minuten und 100 Inklusiv-SMS in alle deutsche Netze sowie 200
MB ungedrosselten Datenvolumen bleiben erhalten, ebenso wie der
monatliche Grundpreis von 15 Euro. Beim Tarif BASE all-in mit Flatrates
fr Telefonie und SMS sowie 500 MB Datenvolumen bekommen Kunden 5 GB
Cloud-Speicher dazu.

Auerdem startet BASE einen neuen Tarif all-in plus. Fr 40 Euro
monatlich erhalten Kunden hier eine Telefon Flatrate in alle Netze, SMS
Allnet Flat und 2 GB Datenvolumen. Ebenfalls im Grundpreis enthalten
sind 10 GB in der BASE Cloud, der Zugang zu der Musik Flat MTV Music
powered by Rhapsody und die Kaspersky ONE Universal Security.

Neuen Daten-Optionen

Weiterhin fhrt BASE neue Datenoptionen ein. Zu allen Tarifen lassen
sich knftig Internet Flat L plus und Internet Flat XL plus Optionen
buchen. Damit erhalten Kunden 750 MB bzw. 2 GB ungedrosseltes
Datenvolumen sowie den Zugang zum Musik-Streaming Dienst. Eine weitere
neue Tarifoption Internet Flat XXL plus soll 5 GB ungedrosselten
Datenvolumen und 10 GB Cloud Speicher sowie die Security Suite Software
beinhalten.

Schnelleres Internet-Surfen

Neukunden von BASE knnen ab Montag schneller mobil im Internet surfen.
Die maximale Geschwindigkeit steigt in allen Tarifen auf 7,2 MBit/s im
Download und 1,4 MBit/s im Upload. In den aktuellen BASE Tarifen sind
maximal 3,6 MBit/s im Download mglich. Bestandskunden werden wohl
nicht in die neuen Tarife wechseln knnen. Allerdings knnten sie sich
noch bis zum 31. Mrz auf einer Aktionsseite von BASE registrieren und
erhalten dann bis Ende des Jahres Geschwindigkeiten von bis zu 21,6
MBit/s im Download und bis zu 1,8 MBit/s im Upload ohne Aufpreis.

- BASE: http://tarif4you.de/goto/p/base



## Edeka mobil: 200 Minuten, 200 SMS und 200 MB Surf-Flat fr 9,95 Euro

Die Mobilfunk-Marke Edeka Mobil hat zwei neue Tarifoptionen gestartet,
die sich an Smartphone-Nutzer richten. Die neue Smart Option ist ein
Paket aus Inklusiv-Minuten, Inklusiv-SMS und einer
Handy-Internet-Flatrate. Die zweite neue Tarifoption Mobile
Internet-Paket 150 MB bietet einen mobilen Internetzugang fr
Smartphone-Nutzer, die wenig online sein mchten.

Smart Option mit 200 Inklusiv-Minuten und SMS

Die Smart Option beinhaltet 200 Minuten Telefonie und 200 SMS in alle
deutschen Netze sowie eine Handy-Internet-Flatrate mit 200 MB
ungedrosselten Datenvolumen. Nach Verbrauch des Inklusiv-volumens
werden 9 Cent pro Telefonie-Minute und SMS berechnet. Bei der
Internet-Flatrate wird die Geschwindigkeit nach Erreichen von 200 MB
Datenvolumen auf maximal 64 kBit/s begrenzt, weitere Kosten fallen
jedoch nicht an. Die Tarifoption soll zur Einfhrung zwischen 01. April
und 30. Juni 2013 vergnstigt fr 9,95 Euro monatlich angeboten werden.
Dabei soll zunchst der regulre Preis von 14,95 Euro berechnet und mit
einem Guthaben von 5 Euro ausgeglichen werden. Die 5 Euro guthaben
sollen laut Anbieter innerhalb von 48 Stunden nach Buchung bzw. Beginn
des Nutzungszeitraums gutgeschrieben werden.

Mobile Internet Paket mit 150 MB Datenvolumen

Mit dem Mobile Internet-Paket knnen Nutzer fr 4,99 Euro 30 Tage lang
bis zu einem Datenvolumen von 150 MB mit Ihrem Handy mobil surfen.
Hierbei handelt es sich um ein klassisches Volumen-Paket: Nach
Erreichen von 150 MB innerhalb von 30 Tagen wird die Datenbertragung
bis zum Ende des gebuchten Zeitraums mit 24 Cent pro Megabyte (MB)
berechnet.

Prepaid-Karte von Edeka Mobil als Voraussetzung

Die neuen Tarifoptionen knnen zu einer Edeka Mobil Prepaid-Karte
gebucht werden, welche im Vodafone-Mobilfunknetz angeboten wird. Das
Starter-Paket ist in allen Edeka-Filialen erhltlich und kostet 9,99
Euro inklusive 10 Euro Startguthaben. Fr Telefonie und SMS in alle
deutschen Netze werden einheitlich 9 Cent pro Minute oder SMS
berechnet. Auerdem werden 9 Cent pro Minute fr Anrufe ins Festnetz
von 54 Lndern berechnet. Optional knnen Kunden verschiedene Flatrates
zu dem Tarif buchen, zum Beispiel eine Festnetz-Flatrate oder eine
Handy-Surf-Flatrate mit 500 MB ungedrosselten Datenvolumen, jeweils fr
9,99 Euro je 30 Tage.

- Edeka Mobil: http://tarif4you.de/goto/p/EDEKAmobil



## Bundesnetzagentur startet Messkampagne zu Netzneutralitt

Die Bundesnetzagentur hat ihre Messkampagne ausgeweitet und geht jetzt
der Frage nach, ob bei Internetanschlssen der Datenverkehr bei
bestimmten Anwendungen mit unterschiedlichen Datenraten transportiert
wird. Die Nutzer knnen auf der Internetseite
www.initiative-netzqualitaet.de einen entsprechenden Test ausfhren und
damit die Netzneutralitt berprfen.

Die Messungen sollen einen berblick ber den Status quo von wichtigen
Teilaspekten der Netzneutralitt in Deutschland geben. Insbesondere
will die Bundesnetzagentur untersuchen, ob es zum Beispiel Unterschiede
zwischen Anbietern, verschiedenen Technologien oder geographische
Unterschiede gibt.

Der Test funktioniert nur bei stationren Breitband-Internetanschlssen
und setzt voraus, dass der Computer, auf dem der Test aufgerufen wird,
ber einen (LAN)-Kabel und nicht ber drahtlose (W-LAN)-Verbindung mit
dem Internet verbunden ist. Mobile Internetzugnge werden so nicht
getestet, obwohl gerade hier groe Unterschiede bei der Netzneutralitt
bestehen. Weiterhin luft der Test im Web-Browser ab und setzt ein
aktiviertes Java-Plugin voraus.

Seit vergangenem Jahr knnen Nutzer bereits auf der gleichen Webseite
die Geschwindigkeit ihres Breitbandanschlusses testen. Nach Angaben der
Bundesnetzagentur wurde der Breitband-Test im vergangenen Jahr rund
eine halbe Million mal genutzt. Jochen Homann, Prsident der
Bundesnetzagentur, hofft, dass auch die Messungen zu Aspekten der
Netzneutralitt eine solche Resonanz hervorrufen: Unser Ziel ist es,
die Transparenz fr die Kunden zu erhhen. Transparenz ist neben
Wettbewerb und effizienten Wechselprozessen ein wichtiger Baustein zur
Sicherung der Netzneutralitt.



## BGH: Fristlose Kndigung des DSL-Anschlusses bei Portierungsproblemen

Ein Telefonkunde kann seinen Vertrag ber einen DSL-Anschluss
auerordentlich kndigen, wenn bei einem Anbieterwechsel die bisherige
Rufnummer nicht mehr aus allen Netzen erreichbar ist und der neue
Anbieter die Rufnummernmitnahme versprochen hat. Das hat der
Bundesgerichtshof (BGH) entschieden mit einem Urteil vom 07.03.2013
entschieden (Az.: III ZR 231/12).

Details zu diesem Urteil - der Sachverhalt udn die Begrndung - finden
Sie in unserer News-Meldung: http://www.tarif4you.de/news/n17524.html



## Bundesnetzagentur beschliet hhere Entgelte fr die letzte Meile

Die Bundesnetzagentur hat am Donnerstag ihren Entgeltvorschlag fr die
Teilnehmeranschlussleitung (TAL), die so genannte letzte Meile,
verffentlicht. Danach darf die Telekom Deutschland GmbH (Telekom) ab
dem 1. Juli 2013 monatlich 10,19 Euro (netto) von ihren Wettbewerbern
fr die Anmietung der TAL am Hauptverteiler (HVt) verlangen. Derzeit
werden dafr 10,08 Euro im Monat fllig.

Gleichzeitig soll der Zugang zur TAL an einem Kabelverzweiger (KVz) fr
die Wettbewerber gnstiger werden. Nach dem Vorschlag der
Bundesnetzagentur sollen Wettbewerber an die Telekom knftig nur noch
6,79 Euro monatlich statt bisher 7,17 Euro (netto) fr den Zugang zu
den grauen Verteilerksten am Straenrand zahlen. Die neuen Preise
sollen fr drei statt bisher fr zwei Jahre gelten.

Der Hauptverteiler ist der zentrale Punkt im Netz der Telekom, ab dem
die einzelnen Kupferleitungen zu den Endkunden fhren. Die Wettbewerber
knnen hier ihre Technik aufbauen und dann die Leitung zu den Kunden
bei der Telekom mieten. Laut Bundesnetzagentur geht der Trend in die
Richtung, dass Wettbewerber die eigene Technik mit Glasfaserleitungen
direkt an Kabelverzweiger anschlieen. Dadurch lieen sich auch hhere
Bandbreiten realisieren. So ist diese Anschlussart besonders fr
VDSL-Anschlsse in Deutschland wichtig.

Preiskalkulation auf Basis von Wiederbeschaffungskosten

Der aktuelle Preisvorschlag fr die TAL-Miete sei das Ergebnis eines
sehr sorgfltig und transparent durchgefhrten Genehmigungsverfahrens:
Wie in den letzten Genehmigungsrunden wurden die Entgelte wieder auf
der Basis aktueller Wiederbeschaffungskosten ermittelt. Dadurch lassen
sich nach wie vor am besten Anreize fr Investitionen in moderne
Telekommunikationsnetze setzen. Zu niedrige Preise wrden bereits
gettigte Investitionen entwerten sowie neue beeintrchtigen und damit
den Regulierungszielen zuwider laufen, erklrte Jochen Homann,
Prsident der Bundesnetzagentur.

Die Behrde begrndet die Erhhung des Preises fr den Zugang zur
letzten Meile am Hauptverteiler damit, dass seit der letzten
Entscheidung vor zwei Jahren die Tiefbau- und Kupferpreise, die
mageblich in die Kalkulation des Investitionswertes fr die TAL
eingehen, gestiegen seien. Darber hinaus sei die Zahl der
kupferbasierten Festnetzanschlsse weiter zurckgegangen, sodass sich
auch die Stckkosten erhht haben. Demgegenber sei der aktuelle Trend,
mit der Technik von den Hauptverteilern in die Kabelverzweiger
vorzurcken und diese anstelle von Kupferkabeln mit Glasfaserleitungen
anzubinden, bercksichtigt worden, was zur Absenkung des
berlassungsentgelts fr die krzere Kabelverzweiger-Variante gefhrt
hat.

Die Bundesnetzagentur rechnet damit, dass die kupferbasierten Kabel vom
Hauptverteiler bis zum Kabelverzweiger (Hauptkabel) krzer und die
Kupferkabel vom Kabelverzweiger bis zum Endkunden (Verzweigerkabel)
zeitlich lnger genutzt werden. Infolgedessen wurde die
Abschreibungsdauer fr das Hauptkabel gesenkt und fr das
Verzweigerkabel erhht. Dieser Effekt fhre bei der Kabelverzweiger-TAL
im Gegensatz zur Hauptverteiler-TAL trotz insgesamt hherer
Investitionskosten zu einer Absenkung sowie einem greren Preisabstand
zwischen diesen beiden Varianten als bisher.

Neue Preise fr Einbaupltze in einem Multifunktionsgehuse

Neben den Vorschlgen fr die TAL-Entgelte hat die Bundesnetzagentur
auch neue Entgelte ab dem 1. Juli 2013 fr den Zugang von Wettbewerbern
zur Anschlussinfrastruktur der Telekom bekannt gegeben. Das monatliche
berlassungsentgelt fr einen Einbauplatz in einem
Multifunktionsgehuse  das sind spezielle Kabelverzweiger, in die auch
aktive Technik eingebaut werden kann  soll knftig 107,23 Euro
betragen statt bisher 132,42 Euro. Dieser Preis bildet die
Ausgangsgre fr die Aufteilung unter smtlichen Nutzern eines
Multifunktionsgehuses einschlielich der Telekom, so dass ein
Wettbewerber alleine maximal die Hlfte des Betrags zu entrichten hat.
Bei der Nutzung eines Multifunktionsgehuses durch drei Unternehmen
muss dann beispielsweise lediglich ein Drittel usw. bezahlt werden.
Sofern Wettbewerber fr die Anbindung eines Kabelverzweigers auf ein
Kabelleerrohr der Telekom zurckgreifen, sollen sie dafr wie bisher
monatlich 9 Cent (netto) pro Meter zahlen. Die Anbindung eines
Kabelverzweigers mit unbeschalteter Glasfaser soll knftig 66,75 Euro
im Monat kosten statt bisher 69,22 Euro.

Termine und Inkrafttreten

Die beiden Entscheidungsentwrfe sollen am 10. April 2013 im Amtsblatt
der Bundesnetzagentur zur nationalen Konsultation verffentlicht
werden. Fr interessierte Parteien besteht dann Gelegenheit, bis zum
24. April 2013 schriftlich Stellung zu nehmen. Anschlieend werden die
Entscheidungsentwrfe der EU-Kommission und den nationalen
Regulierungsbehrden der brigen EU-Mitgliedstaaten bermittelt, die
dann innerhalb eines Monats Stellungnahmen abgeben knnen. Sofern die
EU Kommission keine ernsthaften Bedenken gegen die Entscheidungen
uert, sollen die neuen Preise rechtzeitig ab dem 1. Juli 2013
endgltig in Kraft treten.

Reaktionen auf Entgelt-Vorschlge

Die Deutsche Telekom hat Anfang des Jahres hhere TAL-Entgelte
beantragt. Nun folgt die Bundesnetzagentur zumindest teilweise diesem
Antrag. Whrend die Telekom die neuen Entgelte vorsichtig begrt, wird
die Entscheidung der Behrde von den Wettbewerbern scharf kritisiert.

Der Preiserhhung fr mehr als neun Millionen angemietete
TAL-Anschlsse am Hauptverteiler steht eine marginale Senkung fr nur
rund 140.000 gemieteter TALs am KVz gegenber. Das bedeutet eine
drastische Belastung des Wettbewerbs und der Infrastrukturinvestoren in
Hhe von rund 37 Millionen Euro im Genehmigungszeitraum und eine
Entwertung der Investitionen der Unternehmen, die Glasfaser bis zum
Hauptverteiler gebaut haben, so der Verband der Anbieter von
Telekommunikations- und Mehrwertdiensten e. V. (VATM). Auch der
Bundesverband Breitbandkommunikation e.V. (BREKO) sieht die
Investitionen der Wettbewerber in Gefahr: Mit der Anhebung [der
Hauptverteiler-TAL] gehen wichtige Investitionsmittel fr die
kostenintensive Glasfaserverlegung verloren  vor allem im lndlichen
Raum, so der Verband.

Die im Gegenzug vorgenommen Absenkung der KVz-TAL soll diesen Nachteil
auch nicht aufwiegen knnen, so die beiden Verbnde. Die
Investitionsmittel, um Glasfaser zum KVz zu verlegen und von der
Absenkung der KVz-TAL zu profitieren, mssen am HVt verdient werden,
erklrt BREKO. Und der VATM rechnet vor, dass durch die Preissenkung
eine Entlastung von lediglich rund 1,9 Millionen Euro in drei Jahren
entstehe. Bei einem erforderlichen Investitionsvolumen im
zweistelligen Milliardenbereich in den weiteren Breitbandausbau wird
eine Senkung um 38 Cent pro Teilnehmeranschlussleitung keinerlei neue
Impulse auslsen und eine Riesenchance vertan, kritisiert
VATM-Prsident Peer Knauer.

Thomas Ellerbeck, Geschftsfhrer bei Vodafone Deutschland, kritisiert
die Entscheidung der Aufsichtsbehrde: Die Bundesnetzagentur
zementiert das Telekom Monopol im Festnetzbereich statt es mutig und im
Sinne der Verbraucher abzubauen. Sie bremst damit Investitionen und
Wettbewerb im deutschen Festnetzmarkt weiter aus. Dabei mssen die
Wettbewerber in Deutschland schon heute teilweise viel hhere Entgelte
zahlen, als die Anbieter in anderen EU Lndern.

- Bundesnetzagentur: http://tarif4you.de/goto/a/Bundesnetzagentur



----------

Das war es fr diese Woche.
Nchtes Newsletter erscheint am 07. April 2013.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder
jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert
hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im
Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:
http://www.tarif4you.de/
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Copyright (C) 1998-2013, tarif4you.de , Dsseldorf
Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters ist
hiermit nur unter Angabe der Quelle (www.tarif4you.de) erlaubt.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter
wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr
die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~