Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 27/2010

+-=================================================================-+
| www.tarif4you.de                               Newsletter 27/2010 |
| Ihr persnlicher Tarifberater                       11. Juli 2010 |
+-=================================================================-+

Willkommen zur heutigen Ausgabe unseres Newsletters!

Bei diesem Sonne und den heien Temperaturen ist es nicht
verwunderlich, dass viele Menschen mehr Zeit drauen verbringen.
Wenn sie dabei jedoch nicht auf den Internetzugang verzichten
mchten, knnen Sie auch mobile mit ihrem Smartphone oder oder
Notebook im Netz surfen. In den vergangenen Tagen haben mehrere
Unternehmen neue Tarife fr mobiles Surfen vorgestellt. Alle
Einzelheiten finden Sie in diesem Newsletter.

Unsere Themen in dieser Ausgabe:

  - Sinus A 602 Touch: Schnurlostelefon im edlen Design
  - Call-by-Call: Preisnderungen fr Inlandsgesprche
  - Avego erhht DSL-Preise fr Neu- und Bestandskunden
  - wetter.com startet Prepaid-Angebot fr mobiles Internet
  - Trendch@tter: Handy-Tarif mit Internet-Flatrate
  - Kabel BW startet Angebot fr mobiles Internet
  - mobilcom-debitel: Handy-Surfen fr 1,99 Euro am Tag
  - Ay Yildiz: Gnstig aus der Trkei telefonieren
  - Mit dem Handy durch die Hitze

Viel Spa beim Lesen und eine schne Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater



+-=================================================================-+



>> Sinus A 602 Touch: Schnurlostelefon im edlen Design

Die Telekom bringt mit dem Sinus A 602 Touch ein neues
Schnurlostelefon auf den Markt, der auf richtige Tasten verzichtet.
Stattdessen erfolgt die Bedienung ber ein Touch-Panel und soll so
komfortabler sein. Das schwarze Design-Telefon bietet auch einen
Anrufbeantworter und soll fr rund 100 Euro erhtlch sein.

Zu den Funktionen des Telefons, die sich leicht mengesteuert
abrufen lassen, gehren unter anderem Freisprechen und ein
Telefonbuch fr bis zu 100 Eintrge. Hinzu kommt eine
Wahlwiederholliste fr 20 Eintrge. Die Lautstrke des Hrers und
der Freisprecheinrichtung sind flexibel einstellbar. Der Nutzer
kann zwischen 10 Klingeltonmelodien auf der Basisstation und 18 Tnen
im Mobilteil whlen. Das Mobilteil bietet eine Stand-by-Zeit von bis
zu 100 Stunden und eine Gesprchszeit von bis zu 600 Minuten.

An die Basisstation des Sinus A 602 Touch lassen sich bis zu fnf
Mobilteile anmelden. Auerdem knnen via Bluetooth ein Headset und
bis z vier GSM-Handys angebunden werden. Zudem ist in die
Basisstation ist ein Anrufbeantworter integriert, der eine
Aufzeichnungszeit von 13 Minuten bietet. Weitere Funktionen wie
Anzeige der Rufnummer des Anrufers (CLIP) mit Datum und Uhrzeit,
Stummschaltung und Automatische Anpassung der Sendeleistung auf
dem Mobilteil runden die Ausstattung ab.

Das Schnurlostelefon Sinus A 602 Touch soll ab September 2010 zum
Preis von 99,99 Euro in allen Telekom Shops, online sowie bei den
Telekom Fachhandelspartnern erhltlich sein.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Call-by-Call: Preisnderungen fr Inlandsgesprche

Mehrere Call-by-Call Anbieter haben in den vergangenen Tagen ihre
Preise gendert. Hier fassen wir die wichtigsten nderungen fr Sie
zusammen. Alle aktuellen Call-by-Call Tarife finden Sie wie immer in
unseren Tarifbersichten auf http://www.tarif4you.de/tarife/ .

01088 hat die Preisgarantie fr Anrufe in deutsche Netze bis zum
15.07.2010 verndert. Nun sollen Anrufe in deutsche Mobilfunknetze
rund um die Uhr maximal 7,88 Cent/Minute kosten. Weiterhin wird bis
einschlielich 15.07.2010 fr nationale Gesprche (Orts- und
Ferngesprche) in der Zeit von Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr ein
maximaler Preis von 1,99 Cent/Minute sowie am Wochenende von 7 bis
19 Uhr ein maximaler Preis von 0,96 Cent/Minute garantiert.

Bei Tele2 telefonieren Kunden ber die Vor-Vorwahl 01013 aktuell
ab 0,53 Cent/Minute ins deutsche Festentz. Dieser Minutenpreis gilt
derzeit fr Orts- und Ferngesprche montags bis freitags 19-07 Uhr.
Am Wochenende werden fr Ortsgesprche zwischen 19 und 07 Uhr
0,63 Cent/Minute und fr Ferngesprche ins deutsche Festnetz zur
gleichen Uhrzeit 0,57 Cent/Minute berechnet.

Preisnderungen gab es auch bei der Vor-Vorwahl 01070 von Vodafone/
Arcor. Fr Ortsgesprche berechnet der Anbieter aktuell montags bis
freitags 21-07 Uhr gnstige 0,57 Cent/Minute. Fr Ferngesprche ins
deutsche Festnetz werden montags bis freitags zwischen 19 und 21 Uhr
0,55 Cent/Minute und 21-24 Uhr vergleichsweise teure 1,45 Cent/Minute
berechnet. Am Wochenende kosten Ortsgesprche ber 01070 zwischen 19
und 07 Uhr 0,65 Cent/Minute und sonst 1,45 Cent/Minute. Fr
Inlandsferngesprche werden samstags und sonntags von 19 bis 07 Uhr
0,89 Cent/Minute und 07-19 Uhr 0,63 Cent/Minute berechnet.

Alle hier genannten Anbieter rechnen alle Gesprche im Minutentakt
(60/60) ab. Die Abrechnung erfolgt ber die Anschlussrechnung der
Deutschen Telekom.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



+-=================================================================-+

 Aktuelle Call-by-Call Tarife fr Anrufe ins deutsche Festnetz:
 Ortsgesprche: http://www.tarif4you.de/tarife/ortsgespraeche.html
 Ferngesprche: http://www.tarif4you.de/tarife/ferngespraeche.html

 Preise fr Anrufe ins deutsche Festnetz und in deutsche
 Mobilfunknetze als praktische Tagesbersicht zum Ausdrucken:
 http://www.tarif4you.de/tarife/inland.html

 Aktuelle Top-Preise fr Gesprche ins Ausland:
 http://www.tarif4you.de/tarife/ausland.html
 
+-=================================================================-+



>> Avego erhht DSL-Preise fr Neu- und Bestandskunden

Der Internet-Provider endesha ndert zum 1. August 2010 die Preise
bei DSL-Paketen seiner Marke Avego. Dabei steigt der monatliche
Grundpreis fr das Paket DSL 2000 von bisher 14,90 Euro auf 19,90
Euro. Beim Paket DSL 6000 werden 24,90 Euro statt bisher 17,95 Euro
monatlich und beim Paket DSL 16000 nun 29,90 Euro statt bisher 19,95
Euro monatlich berechnet. Die Preisnderungen betreffen sowohl Neu-
als auch Bestandkunden. Letztere haben aufgrund der Preiserhhung die
Mglichkeit zur auerordentliche Kndigung des Vertrages. Der
Anbieter will betroffene Kunden nach eigenen Angaben per E-Mail ber
die Preiserhhung informieren und auf ihr Recht zur auerordentlichen
Kndigung hinweisen.          

Bei bisherigen Angeboten haben bekamen Kunden eine DSL-Anschluss mit
bis zu 2 bzw. 6 bzw. 16 MBit/s und einer DSL-Flatrate. Voraussetzung
ist ein Telefonanschluss der Deutschen Telekom, durch den weitere
Kosten entstehen. Zudem werden die DSL-Pakete derzeit nur zusammen
mit einer Telefonie-Flatrate fr weitere 6,85 Euro/Monat vermarktet.    

- Avego: http://tarif4you.de/goto/p/avego

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> wetter.com startet Prepaid-Angebot fr mobiles Internet

Und noch ein Angebot fr mobiles Internet: Telefnica o2 Germany und
der Online-Wetterdienst den wetter.com haben den Sonnenscheintarif
vorgestellt. Kunden knnen sich fr eine der drei Tarifvarianten -
Tagesflatrate, Monatsflatrate 500 sowie Monatsflatrate 5000 -
entscheiden und mit ihrem Laptop mobil im Internet surfen.    

Die Tagesflatrate richtet sich an Nutzer, die nur gelegentlich an
einzelnen Tagen mobil ins Internet mchten. Zum Start gibt es drei
Tage gratis und anschlieend kann fr 2,95 Euro einen Kalendertag
lang unbegrenzt gesurft werden. Die maximal Geschwindigkeit gibt es
nur fr 1 GB Datenvolumen pro Tag. Danach wird auf GPRS-Niveau
gedrosselt. Nutzer, die hufiger mobil im Netz unterwegs sein wollen,
knnen die Monatsflatrate 500 fr monatlich 9,95 Euro whlen. Hier
liegt wird schon ab 500 MB Volumen im Monat gedrosselt. Mit der
Monatsflatrate 5000 bietet der Tarif auch fr Viel-Surfer mit hohem
Datenaufkommen die richtige Option: Fr 24,95 Euro im Monat kann hier
bis zu einem Volumen von 5 GB bei hchster Geschwindigkeit gesurft
werden.           

Passend zum wetter.com Sonnenscheintarif wird ein USB-Internet-Stick
angeboten, der HSDPA-Geschwindigkeiten von bis zu 3,6 MBit/s
untersttzt. Als Einfhrungsangebot ist der Internet-Stick bis zum
4. Oktober fr 29,95 Euro erhltlich.

Der Sonnenscheintarif wird auf Prepaid-Basis abgerechnet. Neues
Guthaben kann ber eine Prepaid-Karte von o2 per Lastschrift oder
berweisung aufgeladen werden. Der Tarif hat keine feste
Vertragslaufzeit und ist nicht mit einem Mindestumsatz verbunden.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Trendch@tter: Handy-Tarif mit Internet-Flatrate

mobilcom-debitel bietet ab sofort einen neuen Mobilfunktarif mit
Internet-Flatrate an. Der Trendch@tter-Angebot verspricht fr 9,95
Euro Grundpreis im Monat unbegrenztes Surfen auf dem Handy. Ab einem
Datenvolumen von 250 MB monatlich wird die
bertragungsgeschwindigkeit allerdings auf GPRS-Niveau gedrosselt.
Beim Telefonieren mit dem neuen Tarif gelten einheitliche
Minutenpreise von 15 Cent fr Standard-Gesprche in alle deutsche
Netze. Eine SMS kostet 19 Cent. Der Tarif richtet sich somit an
Nutzer, die mit ihrem Handy oder Smartphone mobiles Internet nutzen
und zum Beispiel auf soziale Netzwerke wie Facebook, studiVZ oder
Twitter, Videos bei Youtube oder auf andere Dienste zugreifen wollen.
Ein vergnstigstes Smartphone gibt es gegen 10 euro oder 20 Euro pro
Monat Aufpreis (Handy-Option), je nach Gert. Der Tarif selbst hat
eine Mindestvertragslaufzeit von 24 monaten. Es wird ein einmaliger
Anschlusspreis von 25,95 Euro berechnet. Der neue mobilcom-debitel
Trendch@tter ist ab sofort in den mobilcom-debitel Shops, in den
Saturn- und Media-Mrkten sowie im ausgewhlten Fachhandel zunchst
bis zum 31. August 2010 erhltlich.                 

- http://tarif4you.de/goto/a/mobilcom-debitel

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Kabel BW startet Angebot fr mobiles Internet

Der Kabelnetzbetreiber Kabel-BW bietet ab sofort auch einen mobilen
Internetzugang an. Mit der Laptop Power-Flatrate bietet der
baden-wrttembergische Anbieter eine mobile Internet-Flatrate fr
14,90 Euro monatlich an. Mit diesem Tarif knnen Kunden mit voller
UMTS/HSDPA-Geschwindigkeit von bis zu 7,2 MBit/s mit ihrem Laptop im
Internet surfen. Ab einer monatlichen Datenmenge von 3 GB wird die
Geschwindigkeit allerdings gedrosselt.      

Die Mindestvertragslaufzeit fr die Laptop Power Flatrate betrgt
24 Monate. zum einstieg sind die ersten drei Monate kostenlos. Zudem
knnen Kunden bis 6 Wochen vor Ablauf der drei Freimonate kostenfrei
in die grundgebhrenfreie Laptop Tages Flatrate wechseln.

Die Laptop Tages Flatrate richtet sich an Nutzer, die gelegentlich
mobil ins Internet gehen wollen. Der Online-Zugang kostet in diesem
Tarif 2,90 Euro pro Kalendertag, eine zustzliche Grundgebhr fllt
nicht an. Dabei knnen Kunden Geschwindiektein von bis zu 7,2 MBit/s
mobil nutzen. Ab einem Verbrauch von 200 MB pro Kalendertag wird die
Geschwindigkeit reduziert.     

Passend zu den neuen Tarifen wird ein Surfstick angeboten. Kunden
die sich fr die Laptop Power Flatrate entscheiden, zahlen fr
den USB-Stick des Herstellers Huawei 29,90 Euro. Bei Bestellung
der Laptop Tages Flatate ist der Internet-Stick fr 49,90 Euro
erhltlich. Fr den Versand von SIM-Karte und Internet-Stick
berechnet Kabel BW 9,90 Euro, die einmalige Aktivierungsgebhr
betrgt ebenfalls 9,90 Euro.      

Die Laptop Power Flatrate und die Laptop Tages Flatrate kann mit
allen CleverKabel Internet- und Telefonangeboten von Kabel BW
kombiniert werden. CleverKabel ist dabei nach Angaben des Anbieters
in allen Kabelhaushalten in Baden-Wrttemberg verfgbar.   



- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> mobilcom-debitel: Handy-Surfen fr 1,99 Euro am Tag

mobilcom-debitel hat eine weitere Tarifoption fr mobiles Internet
auf dem Handy vorgestellt. Nach dem Trendch@tter Tarif fr
Smartphone-Nutzer fhrt das Unternehmen nun eine Tagesflatrate fr
das Surfen mit dem Handy ein. Die Internet Starter Option kostet
1,99 Euro pro Nutzungstag und gilt fr den mobilen Internetzugang
innerhalb Deutschlands am jeweils laufenden Kalendertag zwischen
00:00 Uhr und 24:00 Uhr. Die neue Tarifoption ist ab sofort bei
jedem Sprachtarif ohne Dateninklusivvolumen oder Datenoption als
Standard-Option hinterlegt. Sie lst damit den bislang gltigen
GPRS by Call Dienst ab. Als Einfhrungsaktion knnen alle Neukunden
am Aktivierungstag ihres Mobilfunkvertrages einen Tag lang das mobile
Internet kostenlos nutzen.

- http://tarif4you.de/goto/a/mobilcom-debitel


- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Ay Yildiz: Gnstig aus der Trkei telefonieren

Die Mobilfunk-Marke Ay Yildiz des Netzbetreibers E-Plus senkt die
Roaming-Gebhren fr Telefonate mit der KolayKart in der Trkei. Bis
zum 31. August 2010 zahlen Reisende dort fr Anrufe nach Deutschland
nur 49 Cent pro Gesprchsminute. Eingehende Anrufe werden mit 29 Cent
berechnet, der Versand einer SMS kostet ebenfalls 29 Cent. Zustzlich
verzichtet Ay Yildiz auch bei Gesprchen aus der Trkei auf die
einmalige Verbindungsgebhr.      

Mit der Prepaid-Karte KolayKart telefonieren Kunden innerhalb
Deutschlands fr 6 Cent/Minute untereinander und zu Anschlssen im
E-Plus Netz. Ebenfalls 6 Cent/Minute werden fr Anrufe aus
Deutschland ins trkische Festnetz berechnet. Anrufe in trkische
Mobilfunknetze sowie ins deutsche Festnetz und in andere deutsche
Mobilfunknetze kosten 16 Cent/Minute. Alle Gesprche werden im
Minutentakt (60/60) abgerechnet.      

- KolayKart: http://tarif4you.de/goto/p/AyYildizKolayKart

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Mit dem Handy durch die Hitze

Ob am Strand, im Auto oder bei der Bergwanderung: Das Mobiltelefon
ist stndiger Begleiter im Sommerurlaub. Doch sind Handys anfllig
fr Sonne, Sand und Wasser. Der Brachenverband BITKOM gibt Tipps,
worauf Handy-Nutzer im Sommer achten sollten.

1. berhitzung kann zum Kurzschluss fhren

Direkte Sonneneinstrahlung kann zur berhitzung des Mobiltelefons
fhren. Das Gert wird bis zu 70 Grad Celsius warm. Empfindliche
Flssigkeitskristalle im Display knnen dadurch beschdigt werden,
auch das Kunststoffgehuse droht bei starker Erhitzung zu schmelzen.
Der Akku verliert bei hohen Temperaturen seine Leistungsfhigkeit und
fllt im schlimmsten Fall komplett aus. Das Handy sollte deshalb im
Schatten oder an mglichst khlen Orten gelagert werden - und
keinesfalls auf dem Armaturenbrett im Auto. Insbesondere auf
Ablageflchen mit direkter Sonneneinstrahlung droht der Hitzeschock.


2. Bei Nsse sofort das Gert ausschalten

Flssigkeiten sind die hufigste Gefahrenquelle fr Mobiltelefone.
Ist das Handy nass geworden, darf es nicht angeschaltet werden, sonst
droht ein Kurzschluss. Das Mobiltelefon sollte zunchst unbedingt von
auen mit einem Lappen und vorsichtig mit einem Fhn getrocknet
werden. Akku, SIM-Karte und Speicherkarten sollte man entnehmen und
im Bedarfsfall ebenfalls trocknen. Lsst sich die Gerteschale
ffnen, kann man auf diesem Weg am einfachsten feststellen, ob
Flssigkeit in das Gert eingedrungen ist und kann im Bedarfsfall
trocknen. Erst anschlieend sollte es wieder angeschaltet werden. Ist
das Gert vollstndig ins Wasser gefallen sein, sollte man Akku,
SIM-Karte und Speicherkarten sofort entnehmen, das Gert trocknen und
sich mglichst umgehend an einen Fachmann wenden. In seltenen Fllen
lsst sich das Gert retten, in vielen Fllen kann man zumindest die
Karten und den Akku weiterverwenden.

3. Sand blockiert die Tastatur und zerkratzt das Display

Am Strand gert hufig Sand in die Tastatur des Mobiltelefons. Er
kann die Tasten blockieren oder die Ladeverbindung verstopfen. Die
Sandkrner sollten vorsichtig mit einem Pinsel oder einem leicht
feuchten Tuch oder Schwamm entfernt werden. Gut geeignet ist auch ein
Zahnstocher. Noch besser ist ein Staubsauger - so verfgbar. Hat der
Sand einmal das Display zerkratzt, lsst sich leider nichts mehr
machen. Hier hilft nur Vorbeugung.

4. Sinnvolles Zubehr nutzen

Mit speziellen Schutzhllen knnen Handybesitzer ihre Mobiltelefone
vor Sand und Nsse schtzen. Solches Zubehr ist insbesondere am
Strand unbedingt zu empfehlen.

5. Diebstahlschutz

Im Sommerurlaub werden Handys hufiger gestohlen. Daher sollte die
Sperrfunktion im Handy eingestellt sein. Das erschwert die Nutzung
des Telefons im Fall eines Diebstahls. Nach einem Verlust sollte
sofort die SIM-Karte gesperrt werden. Fr diesen Fall haben die
Mobilfunkanbieter auf ihren Internetseiten Service-Rufnummern
gespeichert. Zudem sollte der Vorfall der rtlichen Polizei gemeldet
werden. Dafr empfiehlt es sich, die Seriennummer (IMEI) des
Mobiltelefons zu kennen. Diese erhlt man bei den meisten Handys
durch das Drcken der Tastenkombination *#06#. Fr eine
Kostenerstattung des Gerts muss die Haftpflichtversicherung ber
den Schaden informiert werden.

6. Zweitgert verwenden

In vielen Haushalten sind mittlerweile Zweitgerte oder
funktionsfhige Altgerte verfgbar. Es ist empfehlenswert, fr den
Urlaub oder den Strand diese Gerte zu verwenden und neue teure
Handys sicher zu Hause zu verwahren.   

Quelle: BITKOM
- http://tarif4you.de/goto/a/BITKOM

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



----------

Das war es fr diese Woche.
Nchtes Newsletter erscheint am 18. Juli 2010.

+-=================================================================-+
| Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder   |
| jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert   |
| hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im   |
| Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.                    |
+-=================================================================-+
|       Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:        |
|                     http://www.tarif4you.de/                      |
+-=================================================================-+
| Copyright (C) 1998-2010, tarif4you.de , Dsseldorf                |
| Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters     |
| ist hiermit nur unter Quellenangabe (www.tarif4you.de) erlaubt.   |
+-=================================================================-+
| Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter |
| wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr    |
| die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.          |
+-=================================================================-+