Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 34/2008

+-=================================================================-+
| www.tarif4you.de                               Newsletter 34/2008 |
| Ihr persnlicher Tarifberater                     24. August 2008 |
+-=================================================================-+

Willkommen zur heutigen Ausgabe unseres Newsletters!

Top-Themen in dieser Ausgabe:
+++ congstar startet Komplett-Angebote fr DSL und Telefonie +++ Neue
Preise fr Telefonie und Internetzugang by-Call +++ Prepaid-Tarif von
RTL gestartet +++ und vieles mehr...

Viel Spa beim Lesen und eine schne Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

---------------------------------------------------------------------

FESTNETZ
  - congstar: Komplettangebot fr Telefon und DSL
  - 01083 beendet Olympia-Aktion fr Call-by-Call Gesprche

INTERNET
  - AVM: WLAN-Monitor und UMTS fr die Fritz!Box
  - avivo: Neue Preise fr Internet-by-Call Zugnge

MOBILFUNK
  - RTL startet mit eigenem Mobilfunk-Prepaid-Tarif

SONSTIGES
  - Deutsche Telekom will Callcenter zusammenlegen
---------------------------------------------------------------------



+-=================================================================-+

 BASE Web Edition - volle Flatrate zum halben Preis!

 + unbegrenzt zu BASE und E-Plus telefonieren*
 + unbegrenzt ins dt. Festnetz telefonieren*
 + kostenlose Online Rechnung
 = fr nur 10,- EUR/Monat*!

 Verlngert bis 31.8. und nur online erhltlich:
 http://tarif4you.de/goto/p/BASEweb

+-===================================================== ANZEIGE ===-+



FESTNETZ

>> congstar: Komplettangebot fr Telefon und DSL

Die Telekom-Tochter congstar bietet ab sofort ein eigenes
Kompletpaket fr DSL und Telefon. congstar komplett beinhaltet
einen DSL- und einen Telefon-Anschluss fr ab 19,99 Euro monatlich.
Die Kunden haben die Wahl zwischen zwei Paketen mit oder ohne
Telefonie-Flatrate und knnen auch bei der Vertragslaufzeit zwischen
einem oder 24 Monaten whlen. Zustzlich bekommen Neukunden ein
congstar Prepaid Starterpaket mit fnf Euro Startguthaben ist auf
Wunsch gratis dazu.       

Der Tarif congstar komplett 1 beinhaltet fr 19,99 Euro im Monat
eine DSL Flat mit DSL 2.000 Anschluss und richtet sich vor allem an
Vielsurfer. Eine Telefonie-Flatrate ist im Grundpreis nicht
enthalten. Eine Gesprchsminute ins deutsche Festnetz kostet
2,9 Cent. Eine Flatrate fr Festnetz-Gesprche kann bei congstar
komplett 1 fr 7,99 Euro im Monat flexibel zu- und abgebucht
werden. Das Doppel-Flatrate-Angebot congstar komplett 2 kostet
24,99 Euro/Monat und beinhaltet die Telefonie-Flatrate ins deutsche
Festnetz.

Je nach Wohnort des Kunden - auerhalb von Ballungszentren -
schaltet congstar allerdings sogenannte Regio-Pakete, die fnf Euro
mehr im Monat kosten. Eine genaue Eingrenzung lsst sich allerdings
nicht machen, denn fr die dsseldorfer Stadmitte wird zum Beispiel
der Regio-Tarif angeboten, fr angrenzende Stadtteile jedoch der
normale Komplett-Tarif. 

Wer schneller als mit bis zu 2.048 kBit/s (Download) und 384 kBit/s
(Upload) im Internet surfen mchte, kann bei congstar auch schnellere
Anschlsse bestellen: DSL 6.000 (bis 6016 kKit/s Download und bis 576
kBit/s Upload) kostet 4,99 Euro mehr im Monat. Fr DSL 16.000 (bis
16.000 kBit/s Download und bis 1.024 kBit/s Upload) werden 9,99 Euro
mehr monatlich berechnet. Eine Doppelflatrate mit einem 6.000er
DSL-Anschluss kostet also ab 29,98 Euro/Monat und mit einem 16.000er
Anschluss ab 34,98 Euro/Monat.       

Fr die Telefonie bietet congstar einen Anschluss auf NGN-Basis an.
Kunden mit dem komplett 2 Tarif knnen hierbei auch ISDN-Merkmale
wie Makeln, Halten und Anklopfen nutzen. Eine bestehende Rufnummer
kann bzw. muss portiert werden. Gesprche in deutsche Mobilfunknetze
kosten 22 Cent/Minute. Anrufe zu constar-Mobilfunkanschlssen werden
dagegen mit 9 Cent pro Minute gnstiger berechnet. Auslandsgesprche
kosten zwischen 4,9 Cent und 1,29 Euro pro Minute. Zu den
vergleichsweise teuren Lndern zhlen unter anderem Lettland,
Litauen, Polen, Russland, Serbien, Trkei, Ukraine und Ungarn mit
49 Cent/Minute. Anrufe nach China oder Estland kosten beispielweise
89 Cent/Minute. Hier sind andere Anbieter teilweise deutlich
gnstiger. Zu beachten ist dabei, dass Call-by-Call bei einem
congstar Komplettanschluss nicht mglich ist, dafr die Nutzung
anderer Internet-Telefonie-Anbieter.

Fr congstar komplett wird kein Festnetzanschluss der Deutschen
Telekom bentigt. Allerding mssen Kunden vor dem Wechsel zu congstar
einen Festnetz- oder einen DSL-Anschluss der Deutschen Telekom haben.
Der Wechsel von Anschlssen anderer Anbieter sei in der Startphase
nicht mglich. Auch Kunden ohne einen Telefon-Anschluss knnen
congstar komplett derzeit nicht bestellen.     

Bei beiden Komplett-Paketen hat der Kunde die Wahl zwischen einer
Mindestvertragslaufzeit von einem oder 24 Monaten. Bei lngerer
Vertragslaufzeit entfallen die einmaligen Bereitstellungskosten in
Hhe von 59,99 Euro und die Kosten fr den WLAN-Router, der sonst
49,99 Euro kostet. Die monatlichen Grundpreise bleiben gleich. Auf
Wunsch ist ein kostenpflichtiger Vor-Ort-Installationsservice fr
69,95 Euro zustzlich erhltlich. Die Bezahlung erfolgt monatlich per
Einzugsermchtigung. Der Kunde wird per E-Mail informiert, sobald 
seine Rechnung im Online-Kundencenter von congstar abrufbar ist.
   
- congstar: http://tarif4you.de/goto/p/congstar

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> 01083 beendet Olympia-Aktion fr Call-by-Call Gesprche

Call-by-Call Anbieter 01083 beendet am heutigen Sonntag, den 24.08.,
die Aktion fr Call-by-Call Gesprche in deutsche und auslndische
Netze. Whrend der Olympischen Spielen konnten Kunden mit der Vorwahl
01083 gnstiger in die teilnehmenden Olympia-Lnder und in die
deutschen Mobilfunknetze telefonieren. Ab Montag, den 25.08.2008,
gelten wieder hhere Preise.

So werden fr Anrufe in deutsche Mobilfunknetze 18,3 Cent/Min rund
um die Uhr berechnet, statt 8,45 Cent whrend der Aktion. Bei
auslandsgesprche steigen die Preise ebenfalls. Statt einem Cent pro
Minute in viele der Olympia-Lndern werden zum Beispiel fr Anrufe
nach China 2,9 Cent/Min, nach Portugal oder Schweden - 3,34 Cent/Min
oder nach Argentinien - 3,9 Cent/Min berechnet. Die neuen Preise
gelten ab Montag, den 25.08., 0 Uhr und werden auch entsprechend
in unsere Tarifbersichten eingepflegt.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



+-=================================================================-+

 Aktuelle Call-by-Call Tarife fr Anrufe ins deutsche Festnetz:

 Ortsgesprche: http://www.tarif4you.de/tarife/ortsgespraeche.html
 Ferngesprche: http://www.tarif4you.de/tarife/ferngespraeche.html

 Inlandstarife fr Anrufe ins deutsche Festnetz und in deutsche
 Mobilfunknetze in einer praktischen Tagesbersicht zum Drucken:
 http://www.tarif4you.de/tarife/inland.html

+-=================================================================-+






INTERNET

>> AVM: WLAN-Monitor und UMTS fr die Fritz!Box

Der Berliner Hersteller AVM hat neue Funktionen fr seine FRITZ!Box
Fon WLAN-Modelle 7270 und 7170 vorgestellt. Mit der neuen Firmware
bekommen die Gerte einen WLAN-Monitor, der die WLAN-Leistung
verbessern soll. Auerdem kann die FRITZ!Box damit auch ber UMTS
oder GSM ins Internet gehen. Diese und einige anderen neuen
Funktionen knnen Interessenten mit der neuen experimentellen
Firmware-Version im FRITZ! Labor unter www.avm.de/labor ausprobieren.
      
Der neue WLAN-Monitor liefert eine detaillierte Analyse der
Funkumgebung und lokalisiert potenzielle Strfelder von benachbarten
Funknetzen. Durch die Visualisierung der Problemfelder sollen
Anwender entsprechende Gegenmanahmen einleiten knnen: So kann
zum Beispiel ein anderer WLAN-Kanal ausgewhlt oder bei Nutzung
der neuen FRITZ!Box Fon WLAN-Modelle 7270 und 3270 auf das 5-GHz
Frequenzband umgeschaltet werden.

Ebenfalls neu im FRITZ! Labor ist das einfache Hinzufgen von
Gerten in ein bestehendes Netzwerk. Mit WPS (Wi-Fi Protected Setup)
soll ein Knopfdruck gengen, um Netzwerkgerte schnell per WLAN in
ein Netzwerk mit WPS-Untersttzung einzubinden. Gesichert ist die
WLAN-Verbindung mit dem Verschlsselungsverfahren WPA.    

Eine weitere Neuerung betrifft den Internetzugang der Fritz!Box.
Die neue Labor-Firmware fr die FRITZ!Box Fon WLAN 7270 bringt
die Mglichkeit, den Internetzugang statt per DSL auch er das
Mobilfunknetz zu realisieren. Dafr wird ein UMTS/GSM-Stick mit
SIM-Karte an den USB-Anschluss der FRITZ!Box gesteckt.

Mit der neuen Version des FRITZ! Labor ist nun eine Priorisierung
ausgewhlter Gerte im Netzwerk mglich. Bei einer ausgelasteten
Internetverbindung kann zum Beispiel einem bestimmten Computer
der Vorrang beim Zugriff auf das Internet eingerumt werden.

Die neuen Funktionen fr die FRITZ!Box stehen unter
http://www.avm.de/labor zum Download bereit.

- AVM: http://tarif4you.de/goto/a/AVM

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> avivo: Neue Preise fr Internet-by-Call Zugnge

Der Internetprovider avivo hat zu Freitag, den 22.08.2008,
die Preise fr den Internetzugang ber seine Marken knUUt und
Germany by Call gendert.

Bei Germany by Call wurden gnstige Zeitfenstern von Werktagen auf
das Wochenende verschoben. Im Tarif Challenger (Einwahlnummer
0191 934 06) werden Samstags und Sonntags 12-14 Uhr und 16-18 Uhr
0,02 Cent/Min berechnet.
Im Tarif Enterprise (Einwahlnummer 0191 934 07) fllt der gleiche
gnsige Minutenpreis am Wochenende zwischen 08 und 10 Uhr sowie von
20 bis 22 Uhr an.

Im Tarif Columbia (Einwahlnummer 0191 934 08) werden 0,02 Cent/Min
samstags und sonntags 10-12 und 22-24 Uhr berechnet. 

Schlielich im Tarif Discovery (Einwahlnummer 0191 934 09) wird
dieser Minutenpreis samstags und sonntags von 06 bis 08 Uhr und
zwischen 18 und 20 Uhr berechnet.

In der jeweils restlichen Zeit sowie an Werktagen rund um die Uhr
werden in allen diesen Tarifen teure 11,9 Cent/Min berechnet. Bisher
galt der gnstige Minutenpreis von 0,02 Cent in diesen vier Tarifen
zu gleichen Uhrzeiten allerdings montags bis freitags. Das entspricht
einer Preiserhhung in den betroffenen Zeitfenstern um den Faktor
595. Die Abrechnung erfolgt unverndert im Sekundentakt.


Neue Preise gelten auch bei der Marke knUUt. In den Tarifen Tarif
Spar 1 (Einwahlrufnummer 0191 933 94), Spar 2 (Einwahlrufnummer
0191 933 95) und Spar 3 (Einwahlrufnummer 0191 933 96) weerdne
knftig 4,99 Cent/Minute an allen Wochentagen rund um die Uhr
berechnet. Bisher gab es in diesen Tarifen gnstige Zeiten mit
0,16 Cent/Minute. Auerhalb der gnstigen Zeitfenstern kann diese
nderung auch als eine Preissenkung gesehen werden - bisher wurden zu
teuren Zeiten 8,88 Cent/Min fllig. Die Abrechnung bleibt auch bei
diesen drei Tarifen unverndert im Sekundentakt.

- knUUt: http://tarif4you.de/goto/a/knUUt
- Germany by Call: http://tarif4you.de/goto/p/GermanyByCall


- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



+-=================================================================-+

 www.united-domains.de - Die ganze Welt der Domains

 August-Aktion: .de-Domains fr je nur 1,- Euro im ersten Jahr

 Sichern Sie sich am besten gleich heute Ihre .de-Wunschdomains
 oder transferieren Sie Ihre bereits registrierten .de Domains
 zu united-domains.de! Die Aktion gilt nur bis zum 31. August 2008.

 Jetzt .de-Domains registrieren oder transferieren:
 http://tarif4you.de/goto/p/UnitedDomains

 
*) .de-Domain fr je nur 1,- im ersten Jahr. Ab dem zweiten Jahr zum
regulren Preis von 12,-/Jahr. Gilt fr maximal 10 Neuregistrierungen
oder Transfers pro Kunde. Aktion luft bis 31.08.2008.
+-===================================================== ANZEIGE ===-+



MOBILFUNK

>> RTL startet mit eigenem Mobilfunk-Prepaid-Tarif

Der Fernsehsender RTL startet ab sofort mit einem eigenen
Mobilfunk-Tarif. Das Prepaid-Angebot RTLmobil wird zusammen mit
Telekom-Tochter congstar angeboten und ermglicht Telefon-Gesprche
ins deutsche Festnetz und in alle deutsche Mobilfunknetze fr 10 Cent
pro Minute rund um die Uhr. Abgerechnet werden alle Gesprche
minutengenau (60/60-Takt). Die Mailbox-Abfrage ist kostenlos.
Fr den SMS-Versand werden 14 Cent berechnet.

Die Startersets mit der Prepaid-Karte sind ab sofort ohne Grundpreis,
Mindestumsatz und Vertragsbindung fr 9,90 Euro bei real, Rossmann
und allen teilnehmenden Aral Tank-stellen sowie online unter
www.RTLmobil.de erhltlich und enthalten fnf Euro Startguthaben.
Wer sich bis zum 30. September 2008 fr RTLmobil entscheidet, erhlt
als Einfhrungsaktion bei Aktivierung nochmals fnf Euro extra Guthaben.

Das besondere an RTLmobil-Angebot ist die Mglichkeit, im Inland
kostenlos im RTL-Mobilportal unter mobil.rtl.de zu surfen, je nach
Handy und Netzabdeckung auch in UMTS-Geschwindigkeit. Hier knnen
nutzer, Nachrichten, Wetter, Formel 1 Liveticker, GZSZ-Infos, Yahoos
mobile Suche oneSearch und weitere Dienste nutzen. Damit das Surfen
im RTL-Portal auch kostenlos bleibt, mssen die Kunden den in das
Gert integrierten Browser nutzen. Entsprechende Gerteeinstellungen
fr gngige Handys schickt RTLmobil automatisch nach Freischalten der
SIM-Karte zu. Wer auerhalb des RTL-Mobilportals im mobilen Internet
surft, zahlt 35 Cent pro Megabyte (MB) im 10-KB-Takt. Diese Kosten
knnen auch bei Kunden anfallen, die flasche Konfiguration oder ein
nicht geeignetes Handy haben. Dazu zhlt RTL unter anderem auch
Blackberrys und alte Handys, die nur WAP 1.x-Standard untersttzen.
Weiterhin ist die nutzung des Portal mit einem selbst installierten
Browser wie zum Beispiel Opera Mini nicht mehr kostenlos.              

- http://tarif4you.de/goto/p/RTLmobil

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



SONSTIGES

>> Deutsche Telekom will Callcenter zusammenlegen

Bereits Anfang der Woche kamen erste Meldungen in der Presse, die
Deutsche Telekom werde Callcenter schlieen. Nun hat das Bonner
Konzern die Umstrukturierungsplne offiziell der ffentlichkeit
vorgestellt. Demnach sollen die Service Center der Deutschen Telekom
Kundenservice GmbH auf bundesweit 24 Stdte konzentriert werden.
Ferner sollen die bislang noch bei der Festnetztochter T-Home
verbliebenen Technikzentren in die Deutsche Telekom Netzproduktion
GmbH berfhrt werden.       

Heute gibt es in 63 deutschen Stdten Service Center, in manchen
gleich mehrere, so die Deutsche Telekom. Innerhalb der nchsten zwei
Jahre sollen in 24 Stdten die vorhandenen Service-Center ausgebaut
werden. Mitarbeite an den wegfallenden Standorten sollen einen
Arbeitsplatz in einem der gebliebenen Callcenter bekommen. Laut
Deutsche Telekom werden etwa 8.000 der insgesamt rund 18.000
beschftigten Voll- und Teilzeitmitarbeiter der Deutschen
Kundenservice GmbH ihren alten gegen einen neuen Standort tauschen.
Die Zahl der Mitarbeiter in einem Callcender soll durch diese
Manahmen von derzeit durchschnittlich rund 190 auf etwa 700 steigen.
so lassen sich die Service-Center wesentlich wirtschaftlicher
betreiben, begrndet die Deutsche Telekom diesen Schritt.

Neben der Modernisierung ihrer Service-Center plant die Deutsche
Telekom die unternehmerische Verantwortung fr ihr Kerngeschft
Technik zu bndeln. So sollen zum 1. Dezember diesen Jahres die vier
noch bei T-Home verbliebenen Technikzentren mit bundesweit insgesamt
gut 6 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in die Deutsche Telekom
Netzproduktion GmbH berfhrt werden. Betroffene mitarbeiter werden
unter anderem mehr, arbeiten mssen, also statt 34 dann 38 Stunden
pro Woche. Auch das Gehalt soll auf das Niveau der
Servicegesellschaften gebracht werden, so Dietmar Welslau,
Bereichsvorstand Personal und Organisation bei T-Home.

Die dritte der Telekom-Servicegesellschaften, die Deutsche Telekom
Technischer Service GmbH, zustndig fr vielfltige Serviceleistungen
wie beispielsweise Bereitstellung und Entstrung von Anschlssen,
ordnet ihre Zentrale neu. Das Unternehmen will einfachere und
effizientere Kommunikations- und Informationsstrukturen – mit dem
Ziel, Entscheidungswege zu verkrzen und den Austausch zwischen
Fhrungskrften und ihren Teams zu verbessern. So erfolgt eine
Bndelung der derzeit 73 auf 23 Standorte, auf die sich dann die 825
Mitarbeiter der Zentrale der Deutschen Telekom Technischer Service
verteilen werden. Von der Verlagerung seien rund 170 Mitarbeiter
betroffen. Der regionale Flchenservice mit seiner Nhe zum Kunden
vor Ort soll von der Manahme nicht betroffen sein, so die Deutsche
Telekom.            

Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di hat die geplante
Umstrukturierung der Telekom-Call-Center scharf kritisiert und
erheblichen Widerstand angekndigt: Wir werden alle Mglichkeiten
nutzen, um das Konzept der Telekom zu Fall zu bringen und die
Beschftigten sowie ihre Arbeitspltze zu schtzen, so
ver.di-Bundesvorstandsmitglied Lothar Schrder.     

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/




----------

Das war es fr diese Woche.
Nchtes Newsletter erscheint am 31. August 2008.

+-=================================================================-+
| Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder   |
| jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert   |
| hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im   |
| Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.                    |
+-=================================================================-+
|       Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:        |
|                     http://www.tarif4you.de/                      |
+-=================================================================-+
| Copyright (C) 1998-2008, tarif4you.de , Dsseldorf                |
| Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters     |
| ist hiermit nur unter Quellenangabe (www.tarif4you.de) erlaubt.   |
+-=================================================================-+
| Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter |
| wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr    |
| die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.          |
+-=================================================================-+