Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 37/2011

+-=================================================================-+
 www.tarif4you.de ~ Newsletter 37/2011 ~ 18. September 2011 
+-=================================================================-+

Willkommen zur neuen Ausgabe unseres Newsletters!

Nach einer Pause informieren wir Sie ab sofort wieder jede Woche ber
Neuerungen rund um billige Call-by-Call Tarife im Telekom-Festnetz,
gnstige Internet- und Mobilfunk-Angebote und neue Endgerte sowie
weitere interessante News aus dem Telekommunikationsbereich. In dieser
Ausgabe haben wir die wichtigsten News der letzten Wochen fr Sie
zusammengestellt: Neue Call-by-Call Angebote und Preisaktionen,
Preisnderungen bei Internet-by-Call Tarifen, neue Smartphones und neue
Tarife fr Handy-Nutzer und vieles mehr.

Viel Spa beim Lesen und eine schne Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

---------------------------------------------------------------------

Die Themen in dieser Ausgabe:

FESTNETZ
  - Gigaset stellt erstes Full-Touch-Telefon fr Zuhause vor
  - Speedphone 700: Schnurlostelefon mit Touchscreen
  - 010 088: Neuer Call-by-Call Dienst gestartet
  - 01041: Call-by-Call Angebot jetzt unter neuem Namen
  - 01024: Auslandsgesprche fr garantiert 0,80 Cent/Minute

INTERNET
  - Internet-by-Call: Preisnderungen bei meheren Angeboten
  - AVM stellt neue FRITZ!App Media vor
  - Telekom stellt neuen Speedport W 921V Router vor
  - Schnelles Internet via TV-Kabel in noch mehr Stdten

MOBILFUNK
  - BASE bietet Festnetznummer frs Handy
  - Motorola PRO+: Android-Smartphone mit Hardwaretastatur
  - Telefnica Germany nimmt gebrauchte Handys in Zahlung
  - Medion stellt eigenes Tablet PC vor
  - HTC stellt Windows Smartphones TITAN und Radar vor
  - E-Plus: Ab Oktober Festpreise fr Anrufe zur Hotline
  - HTC Sensation XE Smartphone mit Beats Audio

SONSTIGES
  - Inkassoverbot fr Auskunfts- und Recherchedienst fr Senioren
  - vzbv: Gerichte schrnken Telefonwerbung ein


---------------------------------------------------------------------



FESTNETZ

>> Gigaset stellt erstes Full-Touch-Telefon fr Zuhause vor

Gigaset hat mit SL910 ein Schnurlostelefon vorgestellt, welches auf
eine Hadrware-Tastatur verzichtet und sich komplett ber das
Touchscreen bedienen lsst. Das Telefon besitzt ein 6,8 x 4,5 cm groes
Display mit einer Diagonale von 8,1 mc und 320 x 480 Pixeln Auflsung.
Die Men-Fhrung ist hnlich wie bei modernen Smartphones aufgebaut:
Das Gigaset SL910 bietet drei unterschiedliche Bildschirme, zwischen
denen der Nutzer mit einem horizontalen Fingerwisch hin- und
herschalten kann. Die Infoseite, die im Standby stndig angezeigt wird,
ist frei konfigurierbar. Darauf lassen sich beispielsweise favorisierte
Kontakte oder oft genutzte Funktionen ablegen. Der zweite Bildschirm,
das Wahl-Center, ist mit den Zifferntasten, dem Adressbuch und einigen
Favoriten belegt. Im Nachrichten-Center, dem dritten Bildschirm, hat
man direkten Zugriff auf die Anrufliste, den Anrufbeantworter oder
Kurznachrichten.             

Weitere Details zum Gigaset SL910 ein Schnurlostelefon:
http://www.tarif4you.de/news/n16764.html


- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Speedphone 700: Schnurlostelefon mit Touchscreen

Mit dem Speedphone 700 hat auch die Telekom jetzt ein Schnurlostelefon
mit Touch-Display vorgestellt. Das beleuchtete Display mit 8,1 cm
Bildschirmdiagonale zeigt 262.000 Farben an. Zu den Funktionen des
Telefons gehren zudem einige voreingestellte Internetservices. So
lassen sich beispielsweise E-Mails direkt auf dem Mobilteil lesen und
beantworten. Das Speedphone 700 ist auf den Einsatz mit entsprechend
ausgestatteten Routern wie dem Telekom Speedport W 723V und dem neuen
Speedport W 921V ausgelegt. 

Das Speedphone 700 informiert automatisch ber neue E-Mails und
abrufbare Infodienste (RSS-Feeds). Zu den Internetdiensten, auf die
Nutzer mit dem Speedphone 700 zugreifen knnen, gehren neben E-Mail,
RSS-Feeds, Das Telefonbuch und dem persnlichen Online-Adressbuch auch
das Mediencenter der Telekom und der Entertain Programm Manager. So
lassen sich mit dem Speedphone 700 persnliche Inhalte wie zum Beispiel
Fotos im Mediencenter abrufen; Entertain Kunden knnen ber das
Mobilteil ihren Festplattenrekorder programmieren, so die Telekom. Auch
Surfen und Radiohren via Internet sind mit dem Speedphone 700 mglich.
Bei allen Internetanwendungen sorgt WLAN-Technik fr einen schnellen
Datenaustausch zwischen dem Speedphone und dem Speedport-Router.

Weitere Details zum neuen Speedphone 700 Telefon:
http://www.tarif4you.de/news/n16784.html


- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> 010 088: Neuer Call-by-Call Dienst gestartet

Ventelo hat einen neuen Call-by-Call Dienst ber die Vor-Vorwahl 010
088 gestartet. Damit telefonieren Kunden derzeit ab 0,86 Cent/Minute
ins deutsche Festnetz un fr 3,49 Cent/Minute in deutsche
Mobilfunknetze. Gleichzeitig gelten fr Anrufe in deutsche folgende
Tarifgarantien: Bis einschlielich 30.09.2011 kosten natinale
Festnetz-Gesprche rund um die Uhr maximal 1,79 Cent/Minute und zu
deutschen Handys telefonieren Kunden fr maximal 6,39 Cent/Minute rund
um die Uhr. Auslandsgesprche knnen ab 0,66 Cent/Minute gefhrt
werden, hier gibt es jedoch keine Tarifgarantien. Dafr informiert eine
kostenlose Tarifansage vor jedem Gesprch ber den gltigen Preis. Die
Abrechnung erfolgt im Minutentakt (60/60) ber die Rechnung der
Deutschen Telekom. Alle aktuellen Preise fzum Telefonieren ber die
neue Call-by-Call Vorwahl finden Sie ab sofort auch in unseren
Tarifbersichten.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> 01041: Call-by-Call Angebot jetzt unter neuem Namen

Die Call-by-Call Vorwahl 01041 bekommt ab sofort einen neuen Vermarkter
und einen neuen Namen. Seit dem 01.09.2011 wird das Angebot unter dem
Namen Tellina vermarktet. Dahinter steht die Carrier-Services.de GmbH
aus Berlin. Zur gleichen Unternehmensgruppe zhlen auch easybell
(010010) und Sparcall (01028). Bisher wurde die Vor-Vorwahl 01041 von
HanseNet / Alice vermarktet. Nach der bernahme von HanseNet durch
Telefonica gehrt die Call-by-Call Vorwahl auch Telefonica. Das
Unternehmen betreibt jedoch keine eigene Call-by-Call Dienste. So wird
auch eine weitere zu Telefonica gehrende Vorwahl 01038 aktuell von
primacall vermarktet.         

Die Preise von 01041 sollen sich zunchst nicht ndern. Anrufe ins
deutsche Festnetz kosten montags bis freitags 08-18 Uhr 2,14 Cent pro
Minute und in der restlichen Zeit sowie am gesamten Wochenende
1,54 Cent/Minute. Die Preise sind bereits seit lngerer Zeit stabil und
nicht viel teurer als andere Call-by-Call Angebote. In einigen Regionen
werden auch Ortsgesprche angeboten, die zu entsprechenden Tageszeiten
1,64 bzw. 1,14 Cent/Minute kosten. Anrufe in deutsche Mobilfunknetze
sind mit 23,58 Cent/Minute vergleichsweise teuer, ebenso die Anrufe
ins Ausland (ab 30,77 Cent/Minute).

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> 01024: Auslandsgesprche fr garantiert 0,80 Cent/Minute

Der Call-by-Call Anbieter 01024 hat am Donnerstag, den 15. September
2011, eine Aktion fr Anrufe ins Ausland gestartet. Bis einschlielich
27. September 2011 telefonieren Kunden ins Festnetz neun ausgewhlter
Lnder mit der 01024 Sparvorwahl fr 0,80 Cent/Minute. Dieser Preis
gilt in den kommenden Tagen rund um die Uhr fr Anrufe in das Fest-
und Mobilfunknetz von Kanada und USA sowie in das Festnetz der
folgenden Lnder: Belgien, Irland, Italien, Niederlande, sterreich,
Polen und Spanien. Der Aktionspreis wird bis einschlielich 27.09.2011
garantiert. Danach gelten wieder bisherige (hhere) Preise. auch fr
Anruf ein die Mobilfunknetze dieser Lnder werden hhere Preise
berechnet. Genaue Preise zum Telefonieren ins Ausland finden Sie in
unserer Tarifbersicht. Alle Anrufe ber die Vor-Vorwahl 01024 werden
im Minutentakt (60/60) ber die Rechnung der Deutschen Telekom
abgerechnet. Eine Tarifansage wird nicht geschaltet.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



+-=================================================================-+

 Aktuelle Call-by-Call Tarife fr Anrufe ins deutsche Festnetz:
 Ortsgesprche: http://www.tarif4you.de/tarife/ortsgespraeche.html
 Ferngesprche: http://www.tarif4you.de/tarife/ferngespraeche.html

 Preise fr Telefonate ins deutsche Festnetz und in deutsche
 Mobilfunknetze als praktische Tagesbersicht zum Ausdrucken:
 http://www.tarif4you.de/tarife/inland.html

 Aktuelle Top-Preise fr Gesprche ins Ausland:
 http://www.tarif4you.de/tarife/ausland.html

+-=================================================================-+



INTERNET

>> Internet-by-Call: Preisnderungen bei meheren Angeboten

Mehrere Internet-by-Call Anbieter haben in den vergangenen Wochen ihre
Preise fr so genannte Schmalband-Internetzugnge ber analoges Modem
und ISDN gendert. Neue gnstige Tarife sowie deutliche Preiserhhungen
bei einigen bisher genstigen Tarifen gab es bei folgenden Marken:
Surf2Go, 12 Online, dumpnet und knUUt. Alle Details zu den
Preisnderungen finden Sie in nachfolgenen News-Meldungen:

http://www.tarif4you.de/news/n16763.html
http://www.tarif4you.de/news/n16770.html
http://www.tarif4you.de/news/n16789.html

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> AVM stellt neue FRITZ!App Media vor

Der Berliner Hersteller AVM bietet ab sofort eine weitere FRITZ!App im
Android Market an. Mit FRITZ!App Media knnen Nutzer mit einem
Smartphone Zugriff auf Multimediadaten von Festplatten oder Computer
erhalten, welche an eine FRITZ!Box angeschlossen sind. Darber hinaus
werden Smartphones mit FRITZ!App Media zur Fernbedienung im Heimnetz
und knnen Musik auf netzwerkfhigen Fernsehern oder Stereoanlagen
abspielen. Die neue FRITZ!App Media ist als Laborversion kostenlos im
Android Market erhltlich, ein Download-Link befindet sich auch unter
www.avm.de/fritzapp. Neben der neuen FRITZ!App Media finden Anwender
dort auch FRITZ!App Fon und FRITZ!App Ticker. Bei FRITZ!App Fon handelt
es sich um eine Anwendung, um mit dem iPhone oder Android-Smartphone
von zu Hause ber das Festnetz zu telefonieren. FRITZ!App Ticker
informiert unterwegs auf dem Android-Smartphone ber zu Hause
eingegangene Anrufe und Nachrichten.

- AVM: http://tarif4you.de/goto/a/AVM

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Telekom stellt neuen Speedport W 921V Router vor

Die Telekom hat auf der IFA 2011 in Berlin einen neuen Router Speedport
W 921V vorgestellt. Das Gert funktioniert als ADSL- und VDSL-Modem und
WLAN- beziehungsweise LAN-Router ebenso wie als Telefonanlage fr
Internet- oder Festnetztelefonie. Darber hinaus bietet der neue
Speedport NAS-Funktionalitten (NAS, Network Attached Storage) fr den
Austausch und die Sicherung von Daten im Heimnetzwerk.

Wetiere Details zum neuen Speedport W 921V Router:
http://www.tarif4you.de/news/n16781.html


- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Schnelles Internet via TV-Kabel in noch mehr Stdten

Die deutschen Kabelnetzbetreiber bauen ihre Netze weiter aus und bieten
ihren Kunden in immer mehr Regionen schnelle Internetanbindung via
TV-Kabel an. So haben jetzt Kabel Deutschland und Unitymedia weitere
Stdte und Regionen bekannt gegeben, in denen schnellee
Breitbandzugnge verfgbar sind.

Kabel Deutschland versorgt ab sofort nach eigenen Angaben auch
Gttingen, Peine, Rostock und Wolfsburg sowie viele umliegende Stdte
mit bis zu 100.000 kBit/s-schnellen Internetanschlssen. Bislang
konnten diese Kabelkunden bereits mit bis zu 32.000 kBit/s im Internet
surfen. Auch Stdte und Gemeinden in der Umgebung von Gttingen, Peine,
Rostock und Wolfsburg erhalten bis zu 100.000 kBit/s-schnelles Internet
ber das Kabelnetz: Rund um die niederschsische Universittsstadt
profitieren Bovenden, Dransfeld, Nrten-Hardenberg und Rosdorf. In der
Umgebung von Peine handelt es sich um Ilsede und Lahstedt. Mit der
Hansestadt in Mecklenburg-Vorpommern werden Admannshagen, Bargeshagen,
Diedrichshagen, Elmenhorst, Kritzmow (teilweise), Markgarfenheide,
Lambrechtshagen, Ostseebad Nienhagen, Sievershagen und Stbelow
(teilweise) angebunden. Bei Wolfsburg handelt es sich um Oslo,
Tappenbeck und Weyhausen.


Unitymedia, der Kabelnetzbetreiber in Hessen und Nordrhein-Westfalen,
rstet sein Netz weiter auf den Breitbandstandard EuroDOCSIS 3.0. Ab
dem 26. September 2011 sollen ber 7.200 Haushalte in Butzbach erstmals
Triple Play, die Kombination aus Highspeed-Internet mit bis zu 128
MBit/s, Telefon und Digital TV, aus dem Kabelanschluss nutzen knnen.
Die Umrstung des Kabelnetzes findet zwischen Montag, dem 12.
September, und Freitag, dem 16. September 2011, in folgenden
Stadtteilen statt: Butzbach-Mitte (Sdwest) / Waldsiedlung,
-Hoch-Weisel (35510) und Butzbach-Mitte (Nord und Ost) / Schloss,
-Griedel (35510). Um Platz fr einen Rckkanal im TV-Kabel zu schaffen,
ist allerdings die Umbelegung von einigen analogen Fernsehsendern
notwendig, so Unity Media. Welche Sender ab dem 12. September auf
welchen neuen Pltzen zu finden sind, erfahren Kunden auf der
Internetseite des Anbieters.

- Kabel Deutschland: http://tarif4you.de/goto/s/KabelDeutschland
- Unitmedia: http://tarif4you.de/goto/a/Unitymedia

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



MOBILFUNK

>> BASE bietet Festnetznummer frs Handy

Der Mobilfunkanbieter E-Plus bietet den Kunden seiner Marke BASE ab
sofort zustzlich eine Festnetzrufnummer fr ihr Handy an. Damit sind
die Kunden ber diese Rufnummer berall in Deutschland erreichbar.
Die zustzliche Festnetznummer gibt es auch fr Kunden von E-Plus,
AY YILDIZ und myMTVmobile.

Die neue Tarifoption kostet 5,- Euro pro Monat. Bei Buchung dieser
Option wird dem Kunden eine Festnetznummer abhngig von seinem
Wohnort zugeteilt. Bisherige Rufnummern knnen zu BASE mitgenommen
werden. Ankommende Anrufe auf dieser Festnetznummer werden
deutschlandweit kostenfrei auf seine Mein BASE Mobilfunknummer
geleitet. Voraussetzung ist der Abschluss oder das Bestehen eines 
Mobilfunkvertrags im Tarif Mein BASE mit 24 Monaten Mindestlaufzeit.
Bei gleichzeitiger Buchung der neuen Festnetzrufnummer-Option mit der
Festnetz Flat oder Allnet Flat wird der monatliche Preis von 5,- Euro
vollstndig rabattiert.

- BASE: http://tarif4you.de/goto/p/base

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Motorola PRO+: Android-Smartphone mit Hardwaretastatur

Motorola hat mit dem PRO+ ein neues Smartphone vorgestellt, das sich
insbesondere an Geschftskunden richtet. Das Gert erinnert vom
Design her an BlackBerry-Smartphones und besitzt eine vollstndige
QWERTZ-Tastatur unter dem  3,1-Zoll groen Display, die die Eingabe von
Texten erleichtern soll. Zu weiteren Highlights gehren Touchscreen mit
kratzfestem Corning Gorilla Glas, Quick-Office Software zum Bearbeiten
von Dokumenten und Android 2.3 Gingerbread als Betriebssystem.

Weitere Details zum Motorola PRO+ lesen Sie unter:
http://www.tarif4you.de/news/n16771.html


- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Telefnica Germany nimmt gebrauchte Handys in Zahlung

Ab 5. September 2011 nehmen smtliche o2 Shops in Deutschland
gebrauchte Gerte in Zahlung. Das teilte Telefnica Germany jetzt mit.
Der Kunde erhlt im Gegenzug einen Gutschein, mit welchem er
anschlieend im Shop einkaufen kann. Mit diesem Angebot sollen Kunden
bis zu 400,- Euro sparen knnen, so das Unternehmen. Das Angebot gilt
auch fr Handys, die nicht bei o2 erworben wurden.

Ein o2 Berater prft dabei das Mobiltelefon auf seine Eignung fr die
Inzahlungnahme und ermittelt den Wert mit fnf einfachen Fragen ber
den Zustand des Gertes. Anschlieend erhlt der Kunde seinen Gutschein
und kann ihn direkt fr ein Produkt von o2 einlsen. Die gespeicherten
Daten der alten Handys werden gelscht, dann werden die Gerte
aufbereitet und weiter verwertet, so Telefnica weiter. Den Preis fr
die Inzahlungnahme knnen die Besitzer auch selbst vorab im Internet
unter www.o2online.de/goto/inzahlungnahme ermitteln. Dort vorbereitetes
Angebot kann auch ausgedruckt und mit zum o2 Shop mitgenommen werden.

Die hchste Auszahlung gibt es laut der Webseite allerdings fr einige
Top-Gerte im sehr guten Zustand, wie beispielsweise ein iPhone 4.
Etwas ltere oder einfachere Gerte, wie zum Beispiel Samsung Galaxy
S (133,00 Euro) oder HTC Sensation (169,00 Euro) sind selbst im sehr
guten Zustand deutlich weniger Wert.

Auch defekte Handys knnen bei o2 abgegeben werden, dann allerdings
ohne Gutscheine. Das Gert wird dann durch den Kooperationspartner B2X
Care Solutions entsorgt.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Medion stellt eigenes Tablet PC vor

Medion hat zur IFA 2011 in Berlin ein eigenes Android-Tablet
vorgestellt. Das Medion Lifetab P9514 kommt mit einem 10-Zoll (25,4 cm)
groen Display und setzt auf Googles Android 3.2 Betriebssystem. Fr
die ntige Rechenleistung des 720 Gramm schweren Tablets sorgt ein
NVIDIA Tegra 2 Dual-Core Prozessor (1 GHz). Zur weiteren technischen
Ausstattung gehren 32 GB interner Flash-Speicher, die mittels microSD
Card auf bis zu 64 GB erweiterbar sind, WLAN nach IEEE 802.11
n-Standard sowie QuadBand HSDPA. Weiterhin bringt das Gert eine
5-Megapixel-Kamera auf der Rckseite sowie eine 2-Megapixel-Kamera samt
integriertes Mikrofon auf der Vorderseite, womit auch Videotelefonie
mglich wird. Als Anschlsse stehen microUSB, Audio-Out (mit
Headsetfunktionalitt), HDMI, Docking-Anschluss und Bluetooth 2.1 zur
Verfgung. Auf der Software-Seite soll das Medion Lifetab neben der
bekannten Google-Software auch einer vorinstallierten Auswahl der Apps
zum Beispiel Docs to Go, Leo und eBay ausgeliefert werden. Dazu kommt
Medion Lifestore - ein Content-Store von Medion, welches unter anderem
Musik und weitere Anwendungen bietet. Das Medion Lifetab P9514 soll
pnktlich zum Weihnachtsgeschft erhltlich sein. Den Peis nannte
Medion noch nicht.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> HTC stellt Windows Smartphones TITAN und Radar vor

HTC hat die neuen Smartphones HTC TITAN und HTC Radar mit dem
Betriebssystem Windows Phone vorgestellt. Das HTC TITAN kommt mit einem
11,9 cm (4,7-Zoll) Display und hat ein dnnes 9,9mm schlankes
Aluminium-Gehuse. Das HTC Radar ist vor allem auf de Kommunikation mit
Freunden sowie News und Unterhaltungsangebote ausgelegt.

Alle Details zu den beiden neuen Wondows Phone 7 Smartphones:
http://www.tarif4you.de/news/n16777.html


- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> E-Plus: Ab Oktober Festpreise fr Anrufe zur Hotline

Die E-Plus Gruppe will zum 1. Oktober 2011 neue Preise fr Anrufe zur
Kundenhotline einfhren. Dabei sollen die Gebhren in einigen
Vertragstarifen ganz entfallen, in anderen betragen sie knftig
einheitlich 49 oder 99 Cent pro Anruf. Damit soll ein leicht zu
merkender Festpreis fr das Berater-Gesprch, unabhngig von Anrufdauer
oder Wartezeit, gelten. Bislang mussten sich Verbraucher fr einen
Anruf zur Hotline unterschiedliche Minutenpreise merken, je nach
abgeschlossenem Tarif oder genutzter Mobilfunkmarke.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> HTC Sensation XE Smartphone mit Beats Audio

HTC hat ein neues Smartphone HTC Sensation XE vorgestellt. Das
besondere am neuen Mobiltelefon ist, dass es Beats Audio-Technologie
verwendet, welche fr eine Klangwiedergabe in Tonstudioqualitt
sorgen soll. Beats Audio ist eine Kombination aus Software und
Hardware, welche eine auf das jeweilige Wiedergabegert abgestimmte
Soundtrack-Version ausliefert. HTC liefert mit dem neuen Smartphone
In-Ear-Kopfhrer Beats by Dr. Dre. Die Beats Audio Technik sorgt laut
HTC dafr, dass sobald diese angeschlossen werden, das Gert
automatisch das mageschneiderte Beats by Dr. Dre-Soundprofil
aktiviert, um Audio-Tracks in einer speziell auf die Kopfhrer
abgestimmten Version abspielen zu knnen. Dabei soll es egal sein, ob
die Titel aus der eigenen Musik-Sammlung oder einem Musikservice aus
dem Android Market stammen.

Alle technische Details zum neuen Multimedia-Smartphone:
http://www.tarif4you.de/news/n16785.html


- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



SONSTIGES

>> Inkassoverbot fr Auskunfts- und Recherchedienst fr Senioren

Die Bundesnetzagentur hat nach eigenen Angaben fr bestimmte
Forderungen der SIS Senioren Info Services GmbH ein Verbot der
Rechnungslegung und Inkassierung verhngt. Das Verbot wurde gegenber
smtlichen Netzbetreibern ausgesprochen, ber deren Telefonrechnungen
die SIS Senioren Info Services GmbH Verbrauchern mittels der Produkt-ID
18SI4 Entgelte fr einen telefonischen Auskunfts- und Recherchedienst
fr Senioren berechnet. Diese Produkt-ID entspricht bei der Telekom
Deutschland GmbH der Artikel-/Leistungsnummer 67721. Das Verbot gilt
rckwirkend fr die Zeit ab dem 9. Juni 2011. Darber hinaus hat die
Bundesnetzagentur die Abschaltung der Rufnummern (0)89 54319404 und
(0)89 54319405 angeordnet. Beide Rufnummern wurden im Rahmen der
rechtswidrigen telefonischen Bewerbung des Dienstes genutzt.

Laut Bundesnetzagentur wurde der seitens der SIS Senioren Info Services
GmbH angebotene Dienst zunchst rechtswidrig telefonisch beworben. Die
Verbraucher  berwiegend ltere Personen  erhalten einen unverlangten
Werbeanruf. Als Rufnummer des Anrufers wird die (0)89 54319404 oder
auch die (0)89 54319405 bermittelt. Eine Bandansage bewirbt den Dienst
zur Seniorenuntersttzung in Form eines telefonischen Auskunfts- und
Recherchedienstes fr ltere Menschen. Die Angerufenen werden am Ende
der Bandansage aufgefordert, nach dem Signalton Ja zu sagen. Auch
Angerufene, die den angebotenen Dienst nicht wnschten, haben im
Anschluss an den Telefonanruf eine schriftliche Besttigung des
angeblich bestellten Senioren Info Services erhalten, so die
Bundesnetzagentur. Absender des Schreibens und vermeintlicher
Vertragspartner ist die SIS Senioren Info Services GmbH, Maximilianstr.
35a, 80539 Mnchen. Die Kosten belaufen sich auf monatlich 9,95 Euro
und werden direkt ber die Telefonrechnung abgerechnet.

Im konkreten Fall werden bewusst ltere Menschen telefonisch
angesprochen, um unter dem Vorwand, einen Dienst ausschlielich fr
Senioren zu erbringen, mit den Betroffenen einen Vertrag abzuschlieen.
Durch das von uns ausgesprochene Rechnungslegungs- und
Inkassierungsverbot werden die Betroffenen nun vor den hieraus
resultierenden Forderungen geschtzt, sagte Matthias Kurth, Prsident
der Bundesnetzagentur.

Das von der Bundesnetzagentur verhngte Rechnungslegungsverbot
bedeutet, dass betroffenen Verbrauchern die unter der genannten
Produkt-ID bzw. Artikel-/Leistungsnummer geltend gemachten Betrge
nicht mehr in Rechnung gestellt werden drfen. Falls Verbraucher
bereits derartige Rechnungen erhalten haben, greift das Verbot der
Inkassierung. Die Forderungen drfen also nicht mehr eingezogen werden.
Wenn der Verbraucher die in Rechnung gestellten Betrge bereits bezahlt
hat, greifen beide Verbote jedoch nicht unmittelbar. In diesen Fllen
sollten Betroffene ggf. mit Untersttzung der Verbraucherzentralen oder
eines Rechtsanwalts versuchen, das Geld zurckzufordern. Enthlt die
Telefonrechnung keinen Hinweis auf die in Rechnung gestellte Produkt-ID
bzw. Artikel-/Leistungsnummer, sollte der Verbraucher zunchst bei
seinem jeweiligen Telefonanbieter die Produkt-ID bzw.
Artikel-/Leistungsnummer erfragen, um zu prfen, ob das ausgesprochene
Verbot auch die ihm in Rechnung gestellte Leistung betrifft.              

Quelle: Mitteilung der Bundesnetzagentur.

- Bundesnetzagentur: http://tarif4you.de/goto/a/Bundesnetzagentur

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> vzbv: Gerichte schrnken Telefonwerbung ein

Werbung per Telefon, E-Mail oder SMS ist nur zulssig, wenn Verbraucher
vorher ausdrcklich in einer gesonderten Erklrung zugestimmt haben.
Darauf weist der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hin.
Allerdings halten sich nicht alle Unternehmen an die gesetzlichen
Vorschriften und die Verbraucherschtzer haben jetzt in mehreren Fllen
erfolgreich dagegen geklagt.

Zustimmungserklrung im Kleingedruckten

Im Urteil gegen einen Pay-TV-Sender stellte das Oberlandesgericht
Mnchen klar: Unternehmen drfen Verbrauchern die Zustimmung zur
Werbung am Telefon oder per SMS nicht zusammen mit anderen Erklrungen
unterschieben (Urteil vom 21.07.2011, AZ 6 U 4039/10). Sky-Kunden, die
im Internet ein Abonnement abschlossen, mussten zuvor durch Anklicken
eines Kstchens besttigen, dass sie die Geschftsbedingungen, die
Widerruferklrung und eine datenschutzrechtliche
Einwilligungserklrung zur Kenntnis genommen haben. Letztere enthielt
die Zustimmung des Abonnenten zu Werbeanrufen und elektronischer
Werbepost. Solche Einwilligungsklauseln sind im Paket mit anderen
Erklrungen unzulssig, entschieden die Richter. Die Erklrung msse
sich ausschlielich auf die Werbung beziehen.

Koppelung mit Gewinnspiel

Das Landgericht Berlin untersagte einer Direktmarketingfirma, die
Zustimmung zur Telefonwerbung an die Teilnahme an einem Gewinnspiel im
Internet zu koppeln (Urteil vom 28.06.2011, AZ 16 O 249/10, nicht
rechtskrftig). Die Firma hatte den Eindruck erweckt, Verbraucher
knnten das ausgelobte Smartphone nur dann gewinnen, wenn sie dem
Veranstalter und den Sponsoren des Gewinnspiels Werbeanrufe erlauben.
Ihre Teilnahme sollten sie zusammen mit ihrem Einverstndnis zur
Werbung per Klick auf ein Kstchen besttigen. Zudem erklrte das
Gericht eine Klausel fr unwirksam, nach der die Daten der
Gewinnspielteilnehmer zu Werbezwecken an beliebige Dritte
weitergereicht werden konnten.

Online-Einwilligung nicht nachweisbar

Wegen unerlaubter Telefonwerbung verhngte das Landgericht Berlin auf
Antrag des vzbv ein Ordnungsgeld von 50.000 Euro gegen eines weiteren
Unternehmens (Beschluss vom 28.06.2011, AZ 16 O 762/04, nicht
rechtskrftig). Das Telekommunikationsunternehmen hatte Verbraucher
angerufen, die ihre Einwilligung angeblich im Rahmen eines
Online-Gewinnspiels einer Direktmarketingfirma erteilt hatten. Doch vor
Gericht konnte das Unternehmen nicht belegen, dass die Angerufenen
berhaupt an dem Gewinnspiel teilgenommen haben. Zudem war die im
Internet verwendete Einwilligungserklrung unwirksam. Aus ihr ging
nicht hervor, fr welche Produkte, Dienstleistungen oder Themen
geworben werden sollte. Bei der Festlegung des Ordnungsgeldes
bercksichtigten die Richter, dass die Firma schon mehrfach gegen eine
gerichtliche Unterlassungsverfgung verstoen hatte, die der vzbv
bereits im Jahr 2004 erwirkt hatte.

Der Verband fordert, das Gesetz gegen unerlaubte Telefonwerbung zu
verschrfen und die so genannte Besttigungslsung einzufhren.
Verbraucher wren damit bei unerlaubten Werbeanrufen an telefonisch
abgeschlossene Vertrge nicht mehr gebunden, es sei denn, sie
besttigen diese nachtrglich in Textform. Dies wrde den Unternehmen
den Anreiz zur unerlaubten Telefonwerbung nehmen und die Verbraucher
htten mehr Rechtssicherheit, so vzbv-Vorstand Gerd Billen.

Quelle: Mitteilung des vzbv.

- vzbv: http://tarif4you.de/goto/a/vzbv

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



----------

Das war es fr diese Woche.
Nchtes Newsletter erscheint am 25. September 2011.

+-=================================================================-+
| Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder   |
| jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert   |
| hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im   |
| Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.                    |
+-=================================================================-+
|       Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:        |
|                     http://www.tarif4you.de/                      |
+-=================================================================-+
| Copyright (C) 1998-2011, tarif4you.de , Dsseldorf                |
| Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters     |
| ist hiermit nur unter Quellenangabe (www.tarif4you.de) erlaubt.   |
+-=================================================================-+
| Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter |
| wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr    |
| die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.          |
+-=================================================================-+