Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 38/2008

+-=================================================================-+
| www.tarif4you.de                               Newsletter 38/2008 |
| Ihr persnlicher Tarifberater                  21. September 2008 |
+-=================================================================-+

Willkommen zur heutigen Ausgabe unseres Newsletters!

Top-Themen in dieser Ausgabe:
+++ Viele Preisnderungen bei Call-by-Call Angeboten +++ Einige neue
Preise fr Internet-by-Call +++ Drei neue Smartphones von HTC +++
Preissenkung und neue Angebote fr mobilen Internetzugang  +++
und vieles mehr...

Viel Spa beim Lesen und eine schne Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

---------------------------------------------------------------------

FESTNETZ
  - 010-049: Neues Call-by-Call Angebot gestartet
  - freenet startet vier neue Preselection-Tarife
  - Tele2: Festnetzgesprche mit 01013 ab 0,65 Cent
  - 01083: Auslandsgesprche ab einem Cent pro Minute

INTERNET
  - knUUt: Preissenkungen bei Internet-by-Call Tarifen
  - Platinsurf: Preiserhhung bei Internet-by-Call Tarifen

MOBILFUNK
  - Fonic: Tagesflatrate fr mobile Internet jetzt erhltlich
  - HTC Touch HD: Smartphone mit 3,8 Zoll VGA Display
  - HTC stellt neue Smartphones Touch 3G und Touch Viva vor
  - simyo und blau.de senken Preise fr Data-Roaming
  - o2 Deutschland baut EDGE-Netz aus

SONSTIGES
  - Neun von zehn jungen Deutschen haben Web-Zugang
  - Telekom will hhere Gebhren von Konkurrenz verlangen
---------------------------------------------------------------------



FESTNETZ

>> 010-049: Neues Call-by-Call Angebot gestartet

Die MyShop Services GmbH startet ab sofort einen neuen Call-by-Call
Dienst ber die Vorwahl 010-049. Zum Start wurden gnstige Preise
fr Anrufe in deutsche Mobilfunknetze und zu einigen Auslandszielen
angeboten. Nach tglichen nderungen wurden viele der anfangs
gnstigen Preise jedoch wieder teurer. So kosten aktuell Gesprche
ins deutsche Mobilfunknetz von T-Mobile 15,0 Cent/Min und in brige
Netze 14,0 Cent/Min. Anrufe ins deutsche Festnetz kosten 2,3 Cent/Min
rund um die Uhr. Die Abrechnung erfolgt im Minutentakt (60/60). Der
Dienst kann ohne Anemldung genutzt werden.

Die MyShop Services GmbH gehrt zu Millenicom GmbH, die auch
Call-by-Call Dienste ber die Vorwahl 01073 und 01049 betreibt.
Eine Tarifansage wird bei allen drei Diensten nicht geschaltet.

Wegen tglichen Preisnderungen und starken Schwankungen der Preise
zwischen sehr gnstig und sehr teurer, werden die Tarife der 01073
und 01049 bereits seit lngerer Zeit nicht un unseren
Tarifbersichten angezeigt. Gleiches gilt bis auf Weiteres auch
fr die neue Vorwahl 010-049 des Unternehmens.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> freenet startet vier neue Preselection-Tarife

freenet startet ab sofort mit vier neuen Telefon-Tarifen auf
Preselection-Basis. Die neuen Tarife Plus, Start, Basic und Comfort
orientieren sich namentlich auf die Tarife Call Plus, Call Start,
Call Basic und Call Comfort der Deutschen Telekom. Gleichzeitig
sollen die neuen freenet-Tarife gnstiger sein, als die
entsprechenden Angebote des bonner Konzerns - bis zu zehn Prozent
bei Plus, Start und Basic und bis zu 20 Prozent bei Comfort.

Bei den frenetPhone-Tarifen Plus, Start und Basic gilt die
10-Prozent-Ersparnis fr die Gesprchspreise ins deutsche Festnetz,
in deutsche Mobilfunknetze und ins Ausland, im Vergleich zu
entsprechenden Preisen der Deutschen Telekom. So kosten im
freenetPhone Plus Tarif Ortsgesprche beispielsweise 1,44 Cent/Min in
der Nebenzeit und 3,6 Cent/Min monags bis freitags 07-19 Uhr, whrend
die Deutsche Telekom entsprechend 1,60 bzw. 4,0 Cent/Min berechnet.
Ferngesprche ins deutsche Festnetz gibt es entsprechend fr 2,7
Cent/Min bzw. 4,59 Cent/Min im Vergleich zu 3,0 bzw. 5,1 Cent/Min bei
der Deutschen Telekom. Zu beachten ist, dass freenet Gesprche in
angrenzende Ortsnetze (Nahbereich) zu Ferngesprchen zhlt, whrend
bei der Deutschen Telekomdafr der Ortstarif berechnet wird. Anrufe
in deutsche Mobilfunknetze kosten im Plus-Tarif 19,08 Cent/Min
(D-Netze) bzw. 21,06 Cent/Min (E-Netze) statt entsprechend
21,2 Cent/min bzw. 23,4 Cent/Min bei der Telekom.

Im freenetPhone Start Tarif kosten alle Gesprche ins deutsche
Festnetz 2,61 Cent/Min im Verleich zu 2,9 Cent/Min bei der Telekom.
Anrufe in deutsche Mobilfunknetze gibt es hier fr 17,1 Cent/Min
statt fr 19 Cent. Bei beiden Tarifen wird keine Grundgebhr
berechnet. Jedoch hat der Start-Tarif eine Mindestvertragslaufzeit
von 12 Monaten.     

Ebenfalls 2,61 Cent/Min fr Gesprche ins deutsche Festnetz und
17,1 Cent/Min in deutsche Mobilfunknetze gelten im freenetPhone Basic
Tarif, allerdings gegen einer zustzlichen Grundgebhr von 3,23
Euro/Monat. Zudem sind in diesem Tarif 120 Freiminuten fr Gesprche
ins deutsche Festnetz enthalten. Mit dem freenetPhone Comfort Tarif
telefonieren Kunden bei einer Grundgebhr von 10,87 Euro monatlich
fr 0 Cent pro Minute in das deutsche Festnetz und fr 15,2 Cent pro
Minute in die deutschen Mobilfunknetze - 20 Prozent gnstiger im
Vergleich zu 19,0 Cent/Min bei der Deutschen Telekom. Weiterhin haben
Basic und Comfort Tarife von freenet jeweils eine
Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten.          

Bei diesen freenetPhone Tarifen wird die Grundgebhr fr den
Telefonanschluss weiterhin von der Deutschen Telekom AG in Rechnung
gestellt. Telefongesprche werden dagegen von freenet abgerechnet,
je nach Tarif und/oder persnlichem Wunsch entweder ber die
Telekom-Rechnung oder ber eine gesonderte freenet-Rechnung. Die
Deutsche Telekom berechnet bei der Umstellung auf freenet-Tarife
eine Wechselgebhr von 5,24 Euro, die freenet auf Anfrage als
Gesprchsguthaben erstattet.       

- freenet: http://tarif4you.de/goto/a/freenet

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Tele2: Festnetzgesprche mit 01013 ab 0,65 Cent

Tele2 senkt ab Samstag, den 20.09.2008, die Preise fr Anrufe ins
deutsche Festnez ber die Call-by-Call Vorwahl 01013. Ferngesprche
ins deutsche Festnetz kosten dann tglich zwischen 19 und 07 Uhr
gnstige 0,65 Cent pro Minute. Fr Ortsgesprche werden montags bis
freitags zwischen 19 und 21 Uhr 0,87 Cent/Min und 21-07 Uhr 0,91
Cent/Min berechnet. Am Wochenende kosten Ortsgesprche zwischen
19 und 07 Uhr unverndert 0,98 Cent/Min.

Unverndert teuer bleiben Gesprche ber 01013 tglich zwischen
07 und 19 Uhr. Ortsgesprhe kosten in dieser Zeit 4,5 Cent/Min,
Ferngesprche ins deutsche Festnetz - 8,95 Cent/Min. Diese
Minutenpreise gelten tagsber auch Samstags und Sonntags. Die
Abrechnung erfolgt unverndert im Minutentakt ber die Rechnung
der Deutschen Telekom.

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> 01083: Auslandsgesprche ab einem Cent pro Minute

Der Call-by-Call Anbieter 01083 startet zum Montag, den 22.09.2008,
ein Herbst-Special fr Gesprche ins Ausland. Insgesamt zwei Wochen
lang bis einschlielich Sonntag, den 05. Oktober 2008, kosten
Gesprche in ausgewhlte Lnder einen oder zwei Cent pro Minute.
Zudem werden fr Gesprche in alle deutsche Mobilfunknetze rund
um die Uhr 9,0 Cent/Minute berechnet.

Nur ein Cent pro Minute wird whrend der Atkion fr Anrufe in das
Festnetz der folgenden Lnder berechnet: Australien, Dnemark,
Frankreich, Griechenland, Grobritannien, Irland, Italien, Kanada,
Niederlande, Norwegen, sterreich, Polen, Portugal, Schweden,
Schweiz, Spanien, Tschechien und USA. Gesprche in die Mobilfunknetze
der Lnder Kanada und USA kosten ebenfalls 1 Cent/Minute.     

Fr zwei Cent je Gesprchsminute sind folgende Lnder erreichbar:
Belgien, Bulgarien, Finnland, Kroatien, Luxemburg, Trkei, Ungarn.
Auch hier gilt der Atkionspreis nur fr Anrufe ins Festnetz des
jeweiligen Landes.   

Alle Preise gelten whrend der Aktion tglich rund um die Uhr sind
bis zum Ende der Aktion garantiert. Die Abrechnung erfolgt im
Minutentakt ber die Rechnung der Deutschen Telekom. Eine Tarifansage
wird bei 01083 nicht geschaltet.   

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



+-=================================================================-+

 Aktuelle Call-by-Call Tarife fr Anrufe ins deutsche Festnetz:
 Ortsgesprche: http://www.tarif4you.de/tarife/ortsgespraeche.html
 Ferngesprche: http://www.tarif4you.de/tarife/ferngespraeche.html

 Preise fr Anrufe ins deutsche Festnetz und in deutsche
 Mobilfunknetze in einer praktischen Tagesbersicht zum Drucken:
 http://www.tarif4you.de/tarife/inland.html

 Aktuelle Top-Preise fr Gesprche ins Ausland:
 http://www.tarif4you.de/tarife/ausland.html

+-=================================================================-+






INTERNET

>> knUUt: Preissenkungen bei Internet-by-Call Tarifen

Der Internetprovider avivo hat fr heutigen Montag eine wietere
Preissenkung fr Internet-by-Call Zugnge angekndigt. Ab sofort
werden die Preise in drei Tarifen der Marke knUUt gesenkt. Bereits
vor rund einer Woche hat avivo Preissenkungen bei seiner Marke
1-2-Online angekndigt.    

Im Tarif Best (Einwahlnummer: 0191 935 74) werden nun tglich
rund um die Uhr 0,26 Cent/Min statt bisher 0,28 Cent/Min berechnet.
Im Tarif Quick (Einwahlnummer: 0191 935 66) werden montags bis
freitags 08-18 Uhr 0,24 Cent/Min berehcnet, statt bisher 0,27
Cent/Min. In der restlichen Zeit bleibt es bei 2,99 Cent/Min.
Schlielich im Tarif Time (Einwahlnummer: 0191 935 65) werden
motnags bis freitags 18-08 Uhr sowie am Wochenende und Feiertagen
rund um die Uhr 0,24 Cent pro Online-Minute berechnet und sonst
2,99 Cent/Min.

Eine Einwahlgebhr wird in keinem der Tarife berechnet. Benutzername
und Kennwort fr die Einwahl ist: knuut. Die Abrechnung erfolgt im
Sekundentakt ber die Rechnung der Deutschen Telekom AG.

- knUUt: http://tarif4you.de/goto/a/knUUt

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Platinsurf: Preiserhhung bei Internet-by-Call Tarifen

Der Hamburger Internet-Provider 1click2 erhht zum Freitag, den
19.09.2008, die Preise fr Internet-by-Call Zugnge ber seine Marke
Platinsurf. In den Tarifen Platinum 1 (Einwahlnummer 0191 934 44),
Platinum 2 (Einwahlnummer 0191 934 45), Platinum 3 (Einwahlnummer
0191 934 46) und Platinum 4 (Einwahlnummer 0191 934 47) werden in
den gnstigen Zeiten knftig 0,29 Cent/Min statt bisher 0,15 Cent/Min
berechnet. In den teureren Zeiten bleibt es bei 11,9 Cent/Min. Bei
allen vier Tarifen werden zustzlich 5,9 Cent pro Verbindung
berechnet. Da die gnstigen Zeitfenstern jeweils zwei Stunden lang
sind, ergibt sich damit ein rechnerischer Minutenpreis von mindestens
rund 0,34 Cent pro Minute statt bisher rechnerisch rund 0,20 Cent.
Die Abrechnung erfolgt unverndert im Minutentakt ber die
Telefonrechnung der Deutschen Telekom AG.

- Platinsurf: http://tarif4you.de/goto/a/Platinsurf

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



MOBILFUNK


>> Fonic: Tagesflatrate fr mobile Internet jetzt erhltlich

Der Mobilfunkdiscounter Fonic bietet seit vergangenen Montag seine
Tages-Flatrate fr mobilen Internetuzgang an. Kunden knnen damit fr
2,50 Euro einen Kalendertag lang, also von 0:00 bis 24:00 Uhr, das
mobile Internet ber GPRS, EDGE und UMTS/HSPA mit einem Laptop
nutzen. Dazu verkauft Fonic einen USB-Surf-Stick samt einer neuen
SIM-Karte fr 89,95 Euro.

Das Starterpaket ist auf der Fonic-Homepage oder telefonisch
erhltlich. Wer das Paket noch im September bestellt, bekommt fnf
Surf-Tage kostenlos. Ab dem 1. Oktober gibt es fr Neukunden einen
Tag Gratissurfen als Startbonus. Das Surf-Guthaben kann wie beim
Sprachtarif aufgeladen werden. Zustzlich ist eine Aufladung ber
die Software des Fonic  Surf-Stick mglich.

Wer eine SIM-Karte zum Telefonieren mit Fonic hat, surft derzeit fr
24 Cent pro Megabyte im Internet. Eine Umstellung auf die
Tages-Flatrate soll laut Fonic kostenlos ber die Kundenbetreuung
mglich sein. Zu beachten ist dabei, dass die nutzung von
Internet-Telefonie (Voice-over-IP) und Peer-to-Peer-Anwendungen mit
der Tagesflatrate nicht erlaubt ist. Auerdem soll Fonic bei Kunden,
die fr mehr als 1 Gigabyte pro Tag versurfen, die
bertragungsgeschwindigkeit auf GPRS-Niveau zu reduzieren.       

- Fonic: http://tarif4you.de/goto/p/Fonic

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> HTC Touch HD: Smartphone mit 3,8 Zoll VGA Display

Das taiwanische Unternehmen HTC hat am vergangenen Monag sein neues
Smartphone Touch HD (High Definition) vorgestellt. Das aufflligste
Merkmal des neuen Gertes ist das groe 3,8 Zoll Wide-Screen VGA
(WVGA) Display mit einer Auflsung von 800 x 480 Pixel. Vor allem
fr das Browsen im Internet und das Anschauen von Filmen oder Bildern
soll damit besonders komfortabel sein. Weiterhin ist eine
5-Megapixel-Kamera mit Autofokus in das Smartphone integriert.
Zu weiteren Features zhlen Untersttzung fr UMTS/HSDPA, WLAN,
GPS/AGPS und ein Standard-3,5mm-Kopfhrereingang.

Weitere Details zum neuen HTC Touch HD lesen Sie hier:
http://www.tarif4you.de/news/n15231.html

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> HTC stellt neue Smartphones Touch 3G und Touch Viva vor

Neben dem Tocuh HD hat der Smartphone-Hersteller HTC zwei weitere
neue Gerte der Touch-Familie vorgestellt - das Touch 3G fr
schenelles und komfortables mobiles Internetbrowsing und Touch Viva
fr Einsteiger.
   
HTC Touch 3G
Das neue Touch 3G mit der TouchFLO-Technologie soll fr den schnellen
Zugriff auf Kontakte, Nachrichten und Web mit einem Fingerdruck
optimiert sein. Das Windows-Mobile-Gert untersttzt schnellen
mobilen Internetzugang mit HSDPA (bis 7,2 MBit/s) sowie WLAN. Fr
die mobile Internetnutzung ist ein Web-Browser integriert, in dem die
Seiten gezoomt und verschoben werden knnen, sowie ein RSS-Reader.
Dank des Bewegungssensors wird durch das Drehen des 96 Gramm leichten
Gerts die jeweilige Webseite automatisch von Hoch- auf Querformat
auf dem 2,8 Zoll groen QVGA-Display (240x320 Pixel) umgestellt.
Videos knnen mit Hilfe des integrierten YouTube-Clients gesucht und
angeschaut werden. Das integrierte GPS-Modul setzt auf
vorinstallierte Google Maps fr die Routenplanung und Standortsuche.
Zudem ist eine 3,2-Megapixel-Kamera integriert.            

Weitere technische Details und Preise des neuen HTC Touch 3G:
http://www.tarif4you.de/news/n15233.html

HTC Touch Viva
Zusammen mit dem HTC Touch 3G hat HTC auch den in Mattgrau
erhltlichen HTC Touch Viva vorgestellt. Das 110 Gramm leichte
Smartphone basiert ebenfalls auf der TouchFLO-Technologie und richtet
sich an Mobilfunk-Einsteiger. Das Gert soll fr den einfachen Zugang
zum Internet optimiert sein und setzt ebenfalls auf das Windows
Mobile 6.1 Professional Betriebssystem, was eine Synchronisation von
Kalender, Kontakten, E-Mails und weiteren persnlichen Daten mit dem
PC einfache machen soll. Das 110 Gramm schweres Smartphone hat einen
2,8 Zoll QVGA-Bildschirm sowie eine 2-Megapixel-Kamera. Neben WLAN
(802.11 b/g) werden nur GSM/EDGE (850/900/1800/1900 MHz) untersttzt,
jedoch kein UMTS. Weiterhin stehen Bluetooth- und mini-USB-
Schnittstellen zur Verfgung. 

Weitere technische Details zum HTC Touch Viva:
http://www.tarif4you.de/news/n15233.html

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> simyo und blau.de senken Preise fr Data-Roaming

Kunden der Mobilfunkdiscounter simyo und blau.de sollen ab Anfang
Oktober gnstige im Ausland mobil im Internet surfen knnen. Im
EU-Ausland sollen 19 Cent pro 100 Kilobyte (KB) berechnet werden.
Auerhalb der Europischen Union werden 48 Cent fr jeden 100 KB
Datenblock berechnet. Abgerechnet wird mit einer 100 KB-Taktung.
Das Datenroaming gilt nur fr GPRS-Verbindungen.

Insgesamt stehen den Nutzern 58 Partnernetze zur Verfgung,
auerhalb der EU in Brasilien, Israel, Kanada, Kroatien, Schweiz,
Serbien, Sdafrika, Thailand und der Trkei. Fr Datenbertragungs-
dienste wie MMS werden die Kosten fr die Datenmenge einfach zum
gewohnten  nationalen Preis hinzugerechnet. So kostet eine MMS mit
einer Datengre von 100 KB im EU-Ausland beispielsweise 39 Cent
plus 19 Cent fr die 100 Kilobyte Datenmenge.

- simyo: http://tarif4you.de/goto/p/simyo
- blau.de: http://tarif4you.de/goto/p/blau-de

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> o2 Deutschland baut EDGE-Netz aus

Bereits zu Jahresbeginn hat Telefnica o2 Germany angekndigt, noch
in diesem Jahr das GPRS-Netz um die EDGE-Technik (Enhanced Data Rates
for GSM Evolution) zu erweitern. Damit sollen vor allem Kunden, bei
denen kein UMTS verfgbar ist, mit immerhin bis zu 220 kBit/s mobil
im Internet surfen knnen. Nun hat der Mobilfunknetzbetreiber damit
begonnen, EDGE zu aktivieren. Wie das Mnchener Unternehmen
mitteilte, seien bereits mehr als 700 Standorte in Sddeutschland
live geschaltet. In den kommenden Tagen soll die schrittweise
Einfhrung von EDGE in den Regionen West, Nord und Ost erfolgen.
Die Einfhrung von EDGE erfolgt vor allem in den Gebieten, in
denen o2 keine UMTS-Versorgung hat. Bis Ende des Jahres sollen
deutschlandweit mehr als 4.500 Standorte EDGE-fhig sein.

Auch beim mobilen Datenturbo HSDPA kommt der
Telekommunikationsanbieter nach eigenen Angaben zgig voran. So
sollen bereits mehr als 75 Prozent des UMTS-Netzes von o2 HSDPA-fhig
sein. Wchentlich kmen neue Gebiete dazu, so der Netzbetreiber. Ziel
sei es, dass bis Ende diesen Jahres das gesamte UMTS-Netz von o2 mit
dem Datenturbo HSDPA aufgerstet ist. Bis Ende 2009 soll die
Versorgung mit UMTS auf mehr als 60 Prozent steigen.      

- o2: http://tarif4you.de/goto/s/O2

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



SONSTIGES

>> Neun von zehn jungen Deutschen haben Web-Zugang

Jugendliche und junge Erwachsene nutzen das Netz am intensivsten,
so das Hightech-Verband BITKOM. Laut einer reprsentativen Studie
im Auftrag des Verbandes haben 87 Prozent der Deutschen zwischen
14 und 29 Jahren einen PC mit Internet-Zugang. Zum Vergleich: In
der Bevlkerung ab 30 Jahren verfgen nur 54 Prozent der Deutschen
ber einen Internet-PC.

Auch mit E-Mail-Adressen seien die Jngeren besser ausgestattet:
45 Prozent haben bereits zwei oder mehr elektronische Postfcher.
Die E-Mail hat einen festen Platz im Alltag. Mehr als die Hlfte
der jungen Internet-Nutzer rufen ihre privaten Mails mindestens
einmal tglich ab, jeder sechste sogar mehrmals am Tag. Fr neun
von zehn Anwendern bedeutet die diegitale Post vor allem einen
Gewinn an Flexibilitt und Lebensqualitt (92 bzw. 91 Prozent).
Auerdem schtzen E-Mail-Nutzer zwischen 14 und 29 auch ein Plus
an Information und Unterhaltung (84 bzw. 69 Prozent).

In der jungen Generation zwischen 10 und 29 Jahren besonders beliebte
Internet-Aktivitten sind darber hinaus Sofortnachrichten ber das
Web (Instant Messages), das Einstellen von Fotos im Netz, die
Beteiligung an Diskussionsforen und Internet-Telefongesprche. Das
geht aus einer weiteren Studie des BITKOM hervor. Gerade fr Kinder
und Jugendliche zwischen 10 und 17 Jahren ist Online-Kommunikation
selbstverstndlich: 94 Prozent der Mdchen und 86 Prozent der Jungen
nutzen Sofortnachrichtendienste (Messenger) und andere
Kommunikationsplattformen. Auch beim Einstellen von Fotos haben die
Mdchen die Nase vorn: 72 Prozent von ihnen verffentlichen Bilder,
whrend das nur 40 Prozent der Jungen tun. Jungs wiederum diskutieren
in Foren deutlich intensiver als Mdchen (43 gegenber 11 Prozent)
und telefonieren hufiger bers Internet (35 gegenber 22 Prozent).
          
- BITKOM: http://tarif4you.de/goto/a/BITKOM

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/



>> Telekom will hhere Gebhren von Konkurrenz verlangen

Festnetzgesprche ber einen Konkurrenten der Deutschen Telekom
knnten teurer werden. Der Bonner Konzern will nach eigener
Mitteilung von der Bundesnetzagentur eine deutliche Anhebung der
Gebhren fordern, die er fr die Zusammenschaltung fremder Netze mit
seinem eigenen Telefonnetz in Rechnung stellt. Damit knnte auch
Telefonieren ber Call-by-Call- undPreselection-Anbieter knftig
teurer werden.      

Eine flchendeckende Netzinfrastruktur vorzuhalten hat einen Preis.
Und die Kosten dafr kann die Deutsche Telekom nicht alleine tragen,
so Timotheus Httges, Vorstand T-Home, Sales & Service der Deutschen
Telekom. Die Nutzung des klassischen Telefonnetzes der Telekom sei
seit 2002 im Durchschnitt jedes Jahr etwa zehn Prozent
zurckgegangen. Bei konstanten Kosten sei eine Gesprchsminute damit
teurer geworden. Ohne Preiserhhung sieht der Konzern auch
Arbeitspltze gefhrdert. Hier ist die Telekom auch mit der
Gewerkschaft Verdi einig: Es geht nicht nur um mglichst niedrige
Preise. Die Telekom braucht Luft zum Atmen, um in die Zukunft
investieren zu knnen, wird Verdi-Bundesvorstand Lothar Schrder in
der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) zitiert.           

Fr die beiden wichtigsten Tarifzonen sollen die Minutenpreise um
jeweils rund 10 Prozent steigen. So sollen die Preise in der
Tarifzone local (bergabe im Ortsnetz) von 0,43 auf 0,47 Cent in
der Minute steigen und in der Zone single transit (weitere Distanz)
von 0,71 auf 0,78 Cent. Dagegen soll der Preis fr die nach
Telekom-Angaben wenig beanspruchte Tarifzone double Transit
(bundesweit) von 1,08 auf 0,78 Cent sinken und damit der Tarifzone
single transit angeglichen werden. Diese sogenannten
Interconnectiongebhren wurden vor knapp zweieinhalb Jahren von der
Bundesnetzagentur festgelegt und gelten noch bis zum 30. November
2008.

- Deutsche Telekom: http://tarif4you.de/goto/a/DTAG

- Ihre Meinung zu diesem Thema: http://www.tarif4you.de/forum/




----------

Das war es fr diese Woche.
Nchtes Newsletter erscheint am 28. September 2008.

+-=================================================================-+
| Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder   |
| jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert   |
| hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im   |
| Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.                    |
+-=================================================================-+
|       Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:        |
|                     http://www.tarif4you.de/                      |
+-=================================================================-+
| Copyright (C) 1998-2008, tarif4you.de , Dsseldorf                |
| Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters     |
| ist hiermit nur unter Quellenangabe (www.tarif4you.de) erlaubt.   |
+-=================================================================-+
| Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter |
| wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr    |
| die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.          |
+-=================================================================-+