Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 38/2013

+-=================================================================-+
www.tarif4you.de ~ Newsletter 38/2013 ~ 22. September 2013
+-=================================================================-+

Willkommen zur heutigen Ausgabe unseres Newsletters!

Die Themen in dieser Ausgabe:

 - Bundesnetzagentur geht gegen rechtswidrige Warteschleifen vor
 - DrayTek: Neues VDSL-Modem Vigor130 ab sofort erhltlich
 - helloMobil und winSIM verlngern Allnet-Flatrate fr 17 Euro
 - klarmobil verschenkt Nokia Lumia 520 zum Flatrate-Tarif
 - iPhone 5s: Datenschtzer warnen vor Fingerabdruck-Funktion
 - o2: Gnstigere Mobilfunk- und DSL-Tarife fr junge Leute
 - Telme TS100: Senioren-Handy mit Touchscreen im Slider-Format
 - Neues Prepaid-Smartphone-Paket bei Penny Mobil und ja!Mobil
 - Asus Padfone ab Ende Oktober verfgbar

Viel Spa beim Lesen und eine schne Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

---------------------------------------------------------------------
Folgen Sie tarif4you.de auch bei Twitter und Google+:
https://twitter.com/tarif4you und https://google.com/+tarif4you
---------------------------------------------------------------------



>> Bundesnetzagentur geht gegen rechtswidrige Warteschleifen vor

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat wegen rechtswidriger Warteschleifen
in zwei Fllen ein Verbot der Rechnungslegung und Inkassierung
verhngt. Wie die BNetzA am Freitag mitteilte, seien die
Service-Dienste-Rufnummer 01805-003785, ber die Verbraucher Kontakt
zu einem Textilunternehmen aufnehmen knnen, sowie die Kurzwahlnummer
22288, unter der ein Telefonerotikdienst angeboten wird, betroffen.

Der Gesetzgeber habe die Warteschleifenregelung eingefhrt, um den
Verbraucher vor unberechtigten Kosten bei telefonisch nachgefragten
Dienstleistungen zu schtzen, so Jochen Homann, Prsident der
Bundesnetzagentur. Mit den getroffenen Manahmen verhindere die
Bundesnetzagentur die Abrechnung unrechtmig verlangter Telefonkosten.

In umfangreichen Ermittlungen habe die Bundesnetzagentur festgestellt,
dass bei beiden Rufnummern gegen die gesetzlichen Vorgaben zu
kostenfreien Warteschleifen verstoen worden ist. So wurden nach
Angaben der BNetzA nach einer kostenfreien Eingangsbandansage und 
einem eingespielten Signalton unter der Service-Dienste-Rufnummer
01805-003785 bis zum 16. September 2013 weitere Bandansagen und Warte-
zeiten rechtswidrig kostenpflichtig abgerechnet. Das Abrechnungsverbot
zu dieser Rufnummer gilt daher rckwirkend fr Verbindungen im Zeitraum
vom 1. Juni 2013 bis zum 16. September 2013. 

Auch der Anbieter des unter der Kurzwahlnummer 22288 betriebenen
Erotikdienstes habe die Regelungen zur Kostenfreiheit von
Warteschleifen nicht eingehalten, so die Bundesnetzagentur. So wurden
die Anrufer nach Entgegennahme des Gesprchs durch eine in die Lnge
gezogene Bandansage hingehalten, erklrt die BNetzA, whrend die
Werbung suggerierte, sofort mit einem Gesprchspartner verbunden zu
werden. Auch fr diese Rufnummer gilt das Rechnungslegungs- und
Inkassierungsverbot rckwirkend und zwar fr Verbindungen im Zeitraum
vom 1. Juni 2013 bis zum 3. September 2013.

Durch die verhngten Rechnungslegungsverbote drfen den Verbrauchern
keine in den genannten Zeitrumen gefhrten Gesprche in Rechnung
gestellt werden. Falls Verbraucher bereits derartige Rechnungen
erhalten haben, greift das Verbot der Inkassierung. Die Forderungen
drfen somit nicht mehr eingezogen werden.

Wer die bereits in Rechnung gestellten Betrge schon bezahlt hat,
sollte sich an Verbraucherzentrale oder einen Rechtsanwalt wenden und
versuchen, das Geld zurckzufordern. Die Bundesnetzagentur weit in
diesem Zusammenhang auf den Wegfall des Entgeltanspruchs nach 66h
Telekommunikationsgesetz hin. Danach muss ein Endnutzer das
Verbindungsentgelt nicht zahlen, wenn Warteschleifen rechtswidrig
eingesetzt werden oder die Informationsansage zu Warteschleifen nicht
ordnungsgem erfolgt ist. 

Hintergrund zu Kostenlosen Warteschleifen

Seit dem 1. Juni 2013 gilt die endgltige Regelung zum Schutz vor
teuren Warteschleifen. Seitdem drfen Warteschleifen bei
Sonderrufnummern - darunter fallen zum Beispiel 0180er- und
0900er-Rufnummern und auch Kurzwahlnummern - nur noch genutzt werden,
wenn fr den Anruf ein Festpreis gilt oder die Warteschleifen fr den
Anrufer kostenfrei sind. Auch nachgelagerte Warteschleifen, wie
beispielsweise Wartezeiten whrend einer Weiterleitung nach begonnener
Bearbeitung, mssen kostenfrei sein. Bei Ortsnetzrufnummern,
Mobilfunkrufnummern und entgeltfreien Rufnummern ist der Einsatz von
Warteschleifen dagegen weiterhin zulssig.

Zustzlich mssen Betreiber von Sonderrufnummern die Anrufer ber die
Kosten informieren. So sollen die Anrufer unter anderem mit Beginn der
Warteschleife ber deren voraussichtliche Dauer informiert werden.
Darber hinaus muss vor Beginn der Warteschleife der Preis genannt
werden, also ob fr den Anruf ein Festpreis gilt oder der Anruf fr die
Dauer der Warteschleife fr den Anrufer kostenfrei ist.

Bei der Bundesnetzagentur seien seit Inkrafttreten dieser Vorgaben zum
1. Juni 2013 insgesamt 148 Beschwerden zu Warteschleifen eingegangen.
Aufgrund dessen habe die BNetzA 93 Ermittlungsverfahren eingeleitet.
Laut einer Untersuchung der Verbraucherschtzer in Juli 2013 wrden
noch viele Hotline auch die Zeit in der Telefon-Warteschleife
abrechnen.     

- Bundesnetzagentur: http://tarif4you.de/goto/a/Bundesnetzagentur



+-=================================================================-+

Aktuelle Call-by-Call Tarife fr Anrufe ins deutsche Festnetz:
Ortsgesprche: http://www.tarif4you.de/tarife/ortsgespraeche.html
Ferngesprche: http://www.tarif4you.de/tarife/ferngespraeche.html

Preise fr Telefongesprchee ins deutsche Festnetz und in deutsche
Mobilfunknetze als praktische Tagesbersicht zum Ausdrucken:
http://www.tarif4you.de/tarife/inland.html

Aktuelle Top-Preise fr Gesprche ins Ausland:
http://www.tarif4you.de/tarife/ausland.html

Aktuelle Preisgarantien fr Call-by-Call Gesprche:
http://www.tarif4you.de/tarife/preisgarantie.html

+-=================================================================-+



>> DrayTek: Neues VDSL-Modem Vigor130 ab sofort erhltlich

Mit dem Vigor130 hat der Router-Hersteller DrayTek ein neues DSL-Modem
auf den deutschen Markt gebracht. Das Modem untersttzt sowohl
VDSL-Anschlsse mit bis zu 100 MBit/s als auch ADSL2/2+ Anschlsse.
Um den Internetzugang an mehrere Gerte im Netzwerk zu verteilen,
kann ein Router ber eine Gigabit-Ethernet-Schnittstelle an das Modem
angeschlossen werden.

Das Besondere am neuen Vigor130 ist es, dass das Modem sowohl an
Annex-A- und Annex-B-Anschlssen, an denen parallel auch ein
analoges oder ISDN-Telefonanschluss geschaltet ist, als auch an
Annex-J-Anschlssen betrieben werden kann. Damit lsst sich das
Gert auch an reinen DSL-Anschlssen (IP-Anschlssen) nutzen.

Neben dem reinen Modembetrieb knnen am Vigor130 zudem einige
Router-Funktionen aktiviert werden, darunter VLAN-Funktionen und
IPv6-Untersttzung. Letzteres kann als als Tunnel (TSPC, AICCU,
6in4, 6rd) oder als Dual-Stack (PPP, DHCPv6 Client, Statisches IPv6)
genutzt werden. Fr die Sicherheit sorgt zudem die integrierte Firewall
mit URL-Filter und DoS/DDoS-Abwehr. Auerdem wird VPN-Pass-Through
untersttzt, damit VPN-Pakete in das eigene Netzwerk weitergeleitet
werden.

Der Vigor130 ist ab sofort fr 110,- EUR (UVP inkl. MwSt) erhltlich.

- DrayTak: http://tarif4you.de/goto/a/DrayTek



>> helloMobil und winSIM verlngern Allnet-Flatrate fr 17 Euro

Der Mobilfunkanbieter Drillisch verlngert das Flatrate-Angebot bei
seiner Discounter-Marke helloMobil. Die Aktion fr die Allnet-Flatrate
unter dem Namen Flat XM wird noch fr eine Woche verlngert. Kunden
erhalten mit diesem Tarif fr 16,95 Euro monatlich eine
Telefonie-Flatrate und eine SMS-Flatrate in alle deutschen Netze sowie
eine Internet-Flatrate mit 1 GB Highspeed-Volumen.

Der Flatrate-Tarif wird noch bis kommenden Sonntag, den 22. September
2013, zu diesem gnstigen Grundpreis angeboten, hat keine
Vertragslaufzeit und kann monatlich gekndigt werden. Der Aktionspreis
soll fr die Kunden ab Bestellung dauerhaft gelten.

Auch ein anderer Anbieter aus dem Hause Drillisch - die eteleon-Marke
winSIM bietet die gleiche Flatrate ebenfalls im o2-Netz an. Auch die
winSIM Flat kostet derzeit fr Neukunden 16,95 Euro pro Monat und
beinhaltet eine Telefonie-, SMS- und Internet-Flatrate mit 1 GB
ungedrosseltes Datenvolumen. Die Aktion bei winSIM dauert allerdings
bis zum 30. September 2013.

- helloMobil: http://tarif4you.de/goto/p/hellomobil
- winSIM: http://tarif4you.de/goto/p/WinSIM



>> klarmobil verschenkt Nokia Lumia 520 zum Flatrate-Tarif

Der Mobilfunk-Discounter klarmobil hat anlsslich seines 8.
Geburtstages eine Aktion fr seine Neukunden gestartet. Wer beim
Bdelsdorfer Mobilfunkanbieter ab sofort und bis zum 31. Oktober 2013
die AllNet-Spar-Flat bucht, erhlt wahlweise ein Nokia Lumia 520
Smartphone gratis oder 80,- Euro Guthaben.

Der AllNet-Spar-Flat Tarif wird im o2-Netz angeboten und hat einen
monatlichen Grundpreis von 19,85 Euro. In diesem sind eine Flatrate
zum Telefonieren ins deutsche Festnetz und in alle deutschen Netze
enthalten, sowie eine Internet Flat mit einem Highspeed-Datenvolumen
von 500 MB. Die SMS-Nachrichten kosten 9 Cent. Fr das Startpaket
fallen einmalige Kosten von 19,95 Euro an. Die Mindestvertragslaufzeit
betrgt 24 Monate.

- klarmobil: http://tarif4you.de/goto/p/klarmobil



+-=================================================================-+

Aktuelle Allnet Flatrate-Angebote im Vergleich:
http://www.tarif4you.de/allnetflat/

+-===================================================== ANZEIGE ===-+



>> iPhone 5s: Datenschtzer warnen vor Fingerabdruck-Funktion

Vergangene Woche hat Apple das neue iPhone 5s vorgestellt, welches
unter anderem einen Fingerabdruck-Sensor im Home-Button hat. Und genau
dieser Sensor sorgt jetzt fr Kritik. Datenschtzer warnen sogar vor
der neuen Funktion.

Nach den Enthllungen rund um Abhr-Aktionen von Geheimdiensten sind
viele Menschen misstrauischer gegenber Techniken geworden, die
persnliche Daten verarbeiten. Dazu zhlen auch die Techniken, die
biometrische Daten wie den Fingerabdruck nutzen. Fingerabdruck- oder
Irisscanner werden zwar in Hochsicherheitsbereichen akzeptiert.
Dieselben Methoden beim Einkaufen zu verwenden, um sich zum Beispiel
als Inhaber seiner Kreditkarte zu authentifizieren, knnen sich viele
Deutsche jedoch nicht vorstellen. Das hat eine europaweite Studie zum
Thema Biometrie von Steria ergeben, bei der auch 1.000 Bundesbrger
befragt wurden. Demnach lehnt jeder dritte Nutzer biometrische
Verfahren an der Ladentheke ab.

Der Fingerabdruck-Sensor beim neuen iPhone 5s soll laut Apple neben der
Entsperrung des Gertes auch zur Besttigung der Einkufe iTunes Store
genutzt werden knnen. Nun warnt der Hamburger Datenschutzbeauftragte
Johannes Caspar vor dieser Funktion. Fingerabdrcke sollte man daher
nicht fr alltgliche Authentifizierungsverfahren abgeben, insbesondere
wenn sie in einer Datei gespeichert werden, sagte Caspar dem Spiegel.
Auf die Aussage von Apple, dass die Fingerabdruck-Daten ausschlielich
auf dem Smartphone gespeichert werden, antwortete Caspar dass der
normale Nutzer gegenwrtig kaum in der Lage sei zu kontrollieren, was
Apps mit dem Handy machen, auf welche Daten des Gerts sie zugreifen,
welche Informationen sie auslesen.

Die Touch ID genannte Funktion soll zunchst nur zum Entsperren des
Smartphones und beim Einkauf im Apple App-Store genutzt werden knnen.
Andere Apps sollen keinen Zugriff auf die Funktion erhalten. Zunchst.
Zu beachten ist allerdings auch, dass der Sensor keinen kompletten
Fingerabdruck im Smartphone speichert, sondern nur einige ausgewhlte
Punkte, an denen sich der Abdruck identifizieren lsst. Damit kann das
Gert zwar vergleichen, ob der eingescannte Abdruck dem gespeicherten
entspricht. Doch diese Daten knnen nicht dazu genutzt werden, den
Nutzer direkt an anderen Gerten oder System zu identifizieren.



>> o2: Gnstigere Mobilfunk- und DSL-Tarife fr junge Leute

o2 hat neue Aktions-Angebote fr junge Leute gestartet. Schler,
Studenten und Auszubildenden sowie alle unter 26 Jahren knnen bis zum
16. Oktober 2013 ein Rabatt bei Mobilfunk- und DSL-Angeboten erhalten.
Bei Mobilfunk-Tarifen gibt es einen Rabatt auf die monatliche
Grundgebhr und mehr Datenvolumen. Fr junge DSL-Neukunden gibt es die
ersten drei Monate ohne Grundgebhr und der einmalige Anschlusspreis
entfllt. Die Aktionsangebote knnen ab dem 20. September 2013 bestellt
werden.

o2 Blue All-in Tarife mit Rabatt

Beim Einstiegstarif o2 Blue All-in S entfllt der Anschlusspreis, auf
die Tarifvarianten M bis XL gibt es 5 Euro Rabatt auf die monatliche
Grundgebhr. Beim Blue All-in M verdoppelt o2 zudem das ungebremste
Datenvolumen auf 1 GB. Beim Blue All-in L werden fr junge Leute 3 GB
ungedrosseltes Datenvolumen angeboten statt regulr 2 GB. Beim Blue
All-in XL ndert sich das Highspeed-Datenvolumen nicht.

o2 DSL ohne Anschlusspreis

Im Festnetzbereich soll die o2-Aktion den Einstieg fr Unter-26-jhrige
einfacher machen. Schlieen berechtigte Kunden whrend der Aktion ein
o2 DSL Vertrag ab, zahlen sie keine Startkosten: keine
Einrichtungsgebhr, Gratis-WLAN-Router und keine Versandkosten. Wer
sich fr die Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten entscheidet, zahlt
zudem in den ersten drei Monaten keine Grundgebhr.

Wie Telefnica weiter mitteilt, lassen sich die beiden Angebote auch
kombinieren. Mit dem Kombi-Vorteil knnen alle Kunden, nicht nur die
jungen, bis zu 10 Euro monatlich sparen, wenn sie einen DSL-Anschluss
und einen Mobilfunk-Anschluss bei o2 bestellen.

- o2: http://tarif4you.de/goto/s/02



>> Telme TS100: Senioren-Handy mit Touchscreen im Slider-Format

Der sterreichische Hersteller emporia Telecom hat unter seiner
Zweitmarke Telme zwei neue einfache Mobiltelefone vorgestellt. Die so
genannten Senioren-Handys Telme TS100 und Telme C160 bieten nur
Basis-Funktionen fr mobiles Telefonieren sowie eine Notruftaste. Beim
TS100 setzt der Hersteller zudem auf die duale Bedienung: Das
Mobiltelefon im Slider-Format kann sowohl ber Touchscreen als auch mit
der ausfahrbaren Tastatur bedient werden. Das C160 kommt im klassischen
Barren-Design und mit einer Tischladestation in Hochglanzoptik. Beide
Mobiltelefone sind ab sofort auch in Deutschland erhltlich. Das Telme
TS100 soll 99,99 Euro und das C160 - 69,99 Euro kosten.

Telme TS100
* Kombination von Touchscreen und klassischer Tastatur
* 2,4-Zoll Display, 176x220 Pixeln, Resistives Touchscreen
* GSM-Dualband (900/1800 MHz)
* Integrierte 1,3-Megapixel-Kamera,
* Taschenlampe, Lupe- und Sprachaufnahme-Funktion
* Extra starker Vibrationsalarm, Freisprechen,
* Telefonbuch bis zu 300 Eintrge
* Notruftaste mit vier hinterlegten Rufnummern
* Bluetooth, FM-Radio, Ladestation
* 105,5 x 54,8 x 15,7mm, 99 Gramm
* 1.000 mAh Akku, bis 300 Stunden Standby, bis 200 Minuten Sprechzeit

- Telme: http://tarif4you.de/goto/a/TelMe



>> Neues Prepaid-Smartphone-Paket bei Penny Mobil und ja!Mobil

Kunden der Mobilfunkmarken Penny Mobil und ja!Mobil knnen jetzt auch
ein Smart-Paket buchen. Damit erhalten sie Inklusiv-Minuten und
Inklusiv-SMS sowie eine Daten-Flatrate fr mobiles Internet. Das Paket
wird auf Prepaid-Basis fr 8,95 Euro je 30 Tage angeboten und ist fr
Smartphone-Nutzer interessant, die neben Telefonie und SMS auch mobil
im Internet surfen wollen.

Das Smart-Paket beinhaltet 100 Telefonie-Minuten und 100 SMS in alle
deutschen Netze. Jede weitere Minute und SMS kosten jeweils 9 Cent.
Die Abrechnung erfolgt im Minutentakt (60/60).

Weiterhin beinhaltet das Smart-Tarif 200 MB ungedrosseltes Datenvolumen
fr mobiles Internet. Dieses Volumen kann mit bis zu 7,2 MBit/s genutzt
werden, danach wird der mobile Internetzugang auf maximal 64 kBit/s
gedrosselt. Das Surfen wird im 10-kB-Takt abgerechnet; bei den beiden
Prepaid-Tarifen Easy und Partner wird das Surfen im Standard-Fall im
100-kB-Takt abgerechnet.

Der Smart-Tarif kann derzeit online bei Penny Mobil und ja!Mobil
bestellt werden. Demnchst sollen auch passende Starterpakete in den
Filialen erhltlich sein. Einmalig werden 9,95 Euro berechnet; das
Starterpaket beinhaltet zudem 10 Euro Startguthaben. Die beiden
Mobilfunk-Angebote der REWE Group werden von congstar im Mobilfunknetz
der Telekom realisiert.

- Penny Mobil: http://tarif4you.de/goto/p/PennyMobil
- ja!Mobil: http://tarif4you.de/goto/p/jaMobil



>> Asus Padfone ab Ende Oktober verfgbar

Asus hat die Verfgbarkeit des neuen Padfone bekannt gegeben. Das
Kombi-Gert, welches ein Smartphone und ein Tablet vereint, wurde
bereits im Februar auf dem Mobile World Congress in Barcelona
vorgestellt. Nun soll das Padfone voraussichtlich ab Ende Oktober
hierzulande erhltlich sein. Dann sollen sowohl das Smartphone einzeln
als auch das Paket aus Smartphone und Pad-Station, welche das Gert zu
einem Tablet macht, in den Handel kommen. Der Preis fr das Padfone als
reines Smartphone soll bei 549 Euro liegen. Das Bundle aus Smartphone
und der Tablet-Station soll 799 Euro kosten.

Das Asus Padfone Smartphone hat ein 5-Zoll Display mit 1.920 x 1.080
Pixeln Auflsung und arbeitet mit einem 2,2 GHz Quad-Core-Prozessor
(Qualcomm Snapdragon 800). Zur weiteren Ausstattung des LTE-fhigen
Smartphones gehren auch 2 GB Arbeitsspeicher, eine 13-Megapixel-Kamera
sowie 16 GB internen Speicher, erweiterbar mit microSD Speicherkarten.
Die Pad-Station macht aus dem Smartphone ein 10,1-Zoll Tablet mit
1.920 x 1.200 Pixeln Auflsung und bietet ein zustzliches Akku.

- Asus: http://tarif4you.de/goto/a/Asus


----------

Das war es fr diese Woche.
Nchtes Newsletter erscheint am 29. September 2013.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder
jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert
hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im
Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:
http://www.tarif4you.de/
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Copyright (C) 1998-2013, tarif4you.de , Dsseldorf
Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters ist
hiermit nur unter Angabe der Quelle (www.tarif4you.de) erlaubt.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter
wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr
die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~