CeBIT 01.-05. März 2011

CeBIT 2011

Produkt-Highlights

+++ Anzeige +++

Neue Smartphones auf der CeBIT 2011

CeBIT 2011 präsentiert neue Frühjahrskollektion der Smartphones Top-Premieren von HTC, LG Electronics, Motorola, Samsung und Sony Ericsson Trendsetter mit 3D-Aufnahme, superschnellen Prozessoren, Dockingstation und Konsolen-Feeling live auf der Messe Neue Dienste wie kontaktloses Bezahlen und Apps als Markttreiber

Viele neue Mobiltelefone und so genannte Smartphones wurden in den letzten Wochen, insbesondere auf dem Mobile World Congress in Barcelona, vorgestellt. Auf der CeBIT sind viele dieser Neuheiten zum ersten Mal auch in Deutschland zu sehen. So zeigen Hersteller wie HTC, LG Electronics, Samsung und Sony Ericsson, vom 1. bis 5. März 2011 in Hannover, welche neue Geräte in diesem Jahr auf den Markt kommen werden. Ein »einfaches« Mobiltelefon ist unter den Neuheiten kaum zu finden: Die neuen Geräte sind zu Mini-Computern geworden und kommen meist mit einem Touchscreen und teilweise einer ausziehbarer Tastatur, haben Internetzugang, viele Multimedia-Funktionen, können leicht zum Navigationsgerät werden und wollen zum Begleiter im Beruf oder Freizeit werden. Wir stellen hier einige der Highlights vor.

LG: Doppel-Hertz-Prozessoren und 3D ohne Spezialbrille

LG Optimus 3D

LG Electronics hat das erste Smartphone vorgestellt, mit dem sich dreidimensionale Fotos oder Videos aufzeichnen, wiedergeben und weiterleiten lassen, und bringt dieses Gerät nun auch nach Deutschland. Das P920 OPTIMUS 3D Smartphone ist mit einer Doppel-Linsen-Kamera und einem speziellen 10,9 cm großen LCD-Touchscreen für die 3D-Wiedergabe ausgestattet. Außerdem ist in diesem Gerät ein OMAP4-Dual-Core-Prozessor verbaut. LG verspricht die doppelte Geschwindigkeit bei der Datenübertragung, schnelleres Laden von Internetseiten als bei bisherigen Geräten und Spielvergnügen in 3D bei diesem Android Smartphone. Einen kleinen Eindruck vom neuen 3D Smartphones gibt es im tarif4you.de Youtube Channel.

Weitere technologische Neuheiten zeigt LG beim P970 OPTIMUS BLACK: Sein NOVA-Display setzt laut LG mit einer Leuchtdichte von 700 cd/m² (Candela pro Quadratmeter) im Vergleich zu bisherigen Displays mit maximal 480 cd/m² einen neuen Qualitätsstandard und verbraucht zudem weniger Energie. Durch die besseren Kontrastwerte soll das Smartphone vor allem mehr Komfort beim Surfen, Lesen und Verfassen von E-Mails bieten.

HTC zeigt neue Android-Smartphones in Deutschland

HTC bringt die neuen Smartphones HTC Desire S, Wildfire S und Incredible S nach Hannover. Im Inneren des Desire S schlägt der neue 1 GHz schnelle 8255-Snapdragon-Prozessor von Qualcomm, der beim mobilen Surfen, Video-Entertainment oder Spielen für ausreichend Leistung sorgen soll. Das Gerät in einem aus einem massiven Aluminiumblock gefertigten Unibody-Gehäuse wird als Nachfolger des HTC Desire präsentiert; die beiden Modelle Desire Z und Desire HD sind es hingegen nicht. Auch im günstigen Smartphones-Segment soll es einen Nachfolger geben: Das HTC Wildfire S ist ein kompaktes Android-Smartphone mit 8,1 cm (3,2-Zoll) großen HVGA TFT-Display und einen mit 600 MHz getakteten Prozessor und soll als günstiges Smartphone (279 Euro UVP) positioniert werden.

Das Incredible S zielt mit seinem Design auf Menschen, die sich von der Masse abheben wollen. Von der eingebauten 8-Megapixel-Kamera aufgezeichnete Bilder und HD-Videos kann der Nutzer direkt auf einem DLNA-fähigen Fernseher genießen. Vor allem für Community-begeisterte Einsteiger sind die Modelle ChaCha und Salsa gedacht: Sie verfügen über einen speziellen Facebook-Button, um Nachrichten, den aktuellen Standort oder einen gerade gehörten Song per Knopfdruck an Freunde zu versenden.

Sony Ericsson präsentiert PlayStation-Handy Xperia PLAY

Sony Ericsson Xperia PLAY

Sony Ericsson hat zeigt auf der CeBIT 2011 in Hannover auf mehreren Partner-Ständen die neuesten Smartphones, darunter auch das Xperia PLAY: Im geschlossenen Zustand bietet das Gerät die üblichen Funktionen, die heute von einem Smartphone erwartet werden. Schiebt der Nutzer das Handy auf, kommt die Spiele-Steuerung des Xperia PLAY zum Vorschein: Mit den klassischen Playstation-Tasten und über das kreisförmige Touchpad lassen sich Spiele-Charaktere steuern. Zum Verkaufsstart im Frühjahr sollen 50 angepasste Spiele im Android Market zum Download bereitstehen. Ausprobieren kann man das Gamer-Gadget schon auf der CeBIT - beispielsweise bei der Deutschen Telekom (Halle 4, Stand D26). Auch das neue Sony Ericsson Arc ist auf der CeBIT bei der Telekom oder im Vodafone Pavillon zu sehen.

Motorola Atrix und Galaxy S2 bei Vodafone

Vodafone will im eigenen Messe-Pavillion das neue Smartphone Motorola Atrix vorstellen. Mit seiner neuartigen Online-Bedienoberfläche und der Dockingstation soll der Mini-Computer auf Reisen zum Notebook-Ersatz werden. Ein weiterer neuer Smartphone kommt von Samsung: Das Galaxy S2 kommt mit einem 4,3-Zoll großen Super-AMOLED-Plus-Screen und einem dual-Core Prozessor und wird sowohl bei Vodafone als auch bei der Telekom auf der CeBIT 2011 zu sehen sein.

Das Handy als Portemonnaie

Nich nur die neue Technik bei den Smartphones ist interessant, sondern auch Gebiete, außerhalb von Telefonie und mobilen Internetzugang, in denene sie eingesetzt werden können. So sollen auf der CeBIT die ersten Android-Handys mit einem Chip für das kontaktlose Bezahlen zu sehen sein. Diese Near Field Communication (NFC) Technologie könnte dem Mobile Payment zum lange erwarteten Durchbruch verhelfen.

Auch die Welt der Applikationen dreht sich immer schneller: Insgesamt stehen in den Download-Shops der verschiedenen Smartphone-Plattformen aktuell über 520.000 der kleinen Programme bereit. Eine originelle Idee soll auf dem Gemeinschaftsstand der Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen in Halle 9 präsentiert werden: Zwei Studenten der Bauhaus-Universität Weimar haben die »MyBandApp« entwickelt - eine leicht pflegbare Musiker-Homepage für unterwegs. Auf Wunsch landen damit auch Musikstücke oder Videoclips auf den Smartphones der Fans. Damit sollen auch technisch weniger Versierte ihren Fans Informationen geben können, so der die Entwickler.

Alexander Gut, teilweise mit Material der Deutschen Messe AG

Diese Seite empfehlen:


+++ Anzeige +++