CeBIT 01.-05. März 2011

CeBIT 2011

Produkt-Highlights

+++ Anzeige +++

Die neuesten Tablets und Webpads auf der CeBIT

Das Jahr 2011 soll bei den Mobilfunkgeräten im Zeichen der Tablets stehen. So sagen die Analysten von Gartner einen weltweiten Absatz von 55 Millionen Geräten voraus. Was Apple mit dem iPad vorgemacht hat, wollen viele Hersteller jetzt noch besser machen. Auf der CeBIT 2011 präsentieren rund 40 Hersteller aus aller Welt ihre neuesten Angebote im Bereich der Tablets. Und Apple, wenn auch nicht direkt auf der Messe vertreten, will am 02. März, das neue iPad 2 offiziell vorstellen.

Erste Tablets mit Android 3.0 und 3D-Videoaufnahme

Google hat sein Betriebssystem Android 3.0 (Honeycomb) speziell für Tablets entwicklet. Nun haben mehrere Hersteller neue Geräte mit dieser Software angekündigt. Viele davon haben auf der CeIBT 2011 ihre Deutschland-Premiere gefeiert.

Asus Eee Pad Tablet-PCs

Asus Eee Pad Slider

Mehrere Multimedia-Geräte hat der taiwanesische Hersteller Asus für die CeBIT 2011 angekündigt. Das Eee Pad Slider basiert auf Android 3.0 und bietet neben einem 10-Zoll-Touchscreen eine ausfahrbare Tastatur. Der eingebaute NVIDIA Tegra 2 Dual-Core-Prozessor und die NVIDIA-GeForce-Grafikeinheit sorgen für viel Leistung und eine gute Bildwiedergabe. Darüber hinaus verfügt der Eee Pad Slider über je eine Kamera auf der Vorder- (1,2 Megapixel) und Rückseite (5 Megapixel) für Fotos und Videochats. Als Schnittstellen zu anderen Geräten sind WLAN, Bluetooth, HDMI und USB an Bord. Zu sehen ist das neue Tablet auf dem Asus Stand J06 in Halle 17.

Fujitsu Stylistic Q550

Fujitsu Stylistic Q550

Dem Trend zum Tablet-PC im geschäftlichen Umfeld folgt auch Fujitsu. Der japanische Hersteller präsentierte in Hannover sein Slate Tablet: Der 10,1-Zoll-Tablet-Rechner mit Windows 7 soll die Smartphone- und PC-Welten vereinen und sich gut in bestehende IT-Infrastrukturen integrieren lassen. Das Gerät richtet sich in erster Linie an Geschäftskunden, soll aber auch für Privatkunden erhältlich sein. Das Tablet hat einen Touchscreen sowie eine Kamera an Vorder- und Rückseite, um Barcodes einzuscannen oder Videokonferenzen zu führen. Der integrierte Fingerprintscanner soll zudem für Sicherheit sorgen. Als Zubehör sollen eine Dockingstation und später eine Bluetooth-Tastatur angeboten werden.

MSI WindPad mit Windows 7 und Android

MSI WindPad 100W

MSI zeigt auf der CeBIT Tablet-PCs mit Windows und Android Betriebssystemen: Das neue MSI WindPad 110W richtet sich an Anwender, die auch bei der Arbeit mit dem Tablet-PC weiter auf ihre Erfahrung mit dem Windows Betriebssystem (Windows 7 Home Premium) setzen wollen. Das Tablet basiert auf der neuen AMD Brazos Plattform mit C-50 Dual-Core-Prozessor und setzt auf die integrierte Radeon HD 6250-Grafikeinheit. Wer lieber mit Android arbeitet, kann auf das WindPad 100A mit Android 3.0 (Honeycomb) zurückgreifen. Dieser Tablet-PC kommt mit einem NVIDIA Tegra 2 Chip mit Dual-Core ARM Cortex-A9 CPU und NVIDIA GeForce Ultra Low Power (ULP) Grafikprozessor. Unabhängig von der Prozessor- und Betriebssystem-Ausstattung bieten beide WindPads einen Multi-Touch-Display mit von 1280 x 800 Pixeln Auflösung, Track-Pad für die Maussteuerung und zwei Digitalkameras auf Vorder- und Rückseite.

HTC Flyer

HTC Flyer

Auch HTC brachte sein neues Tablet - das HTC Flyer - nach Hannover. Verpackt in ein nahtloses Aluminium-Unibody-Gehäuse, basiert das Gerät auf einer für große Screens optimierter HTC Sense Oberfläche. Ein weiteres Highlight bei diesem Gerät ist die Scribe-Technologie für die Bedienung mit Finger und digitalen Stift. Die Funktion »Timemark« nimmt zum Beispiel das gesprochene Wort in Meetings zusammen mit den auf dem Tablet gemachten handschriftlichen Notizen auf, so dass sich beim erneuten Antippen eines Stichpunkts die an dieser Stelle besprochenen Themen erneut abhören lassen.

Yifang M707 Android Tablet mit Handschrifterkennung

Der chinesischer Hersteller Yifang Digital Technologies zeigt in Halle 16, Stand A32 das M707 Android Tablet mit Handschrifterkennung. In der Ledermappe des M707 stecken neben dem Android Tablet ein Schreibblock und ein Digital Pen. Für die Handschrifterkennung ist der Tablet-PC mit iNote ausgestattet. Mit dem Digital Pen auf dem Schreibblock notierte Texte oder Zeichnungen werden so automatisch auf den Tablet-PC übertragen und auf dem 7-Zoll-Display dargestellt. Neben der Schrifterkennung verfügt das M707 unter anderem über WLAN, G-sensor, Lautsprecher und E-Book reader.

Weitere Tablet-PCs auf der CeBIT

Weitere Neuheiten kommen beispielsweise von Archos mit den Modellen 70 und 101 mit Android 2.2, HDMI-Slot und USB-Host-Unterstützung für externe Geräte. AOC kommt mit dem »Breeze« mit Android, einem 8-Zoll-Bildschirm, 4 GB Flash-Speicher, WLAN und USB. Gigabyte präsentiert das »S1080« mit Windows 7, 320 GB Festplatte und USB 3.0. Wortmann kommt mit dem »Terra Pad 1050« mit Windows 7, 32 GB SSD-Festplatte, WLAN und UMTS-Option. Auch Elitegroup zeigte mehrere Tablet-PCs - ElitePad genannt - mit Windows 7 und Android als Betriebssystem.

Alexander Gut mit Material der Deutschen Messe AG

Diese Seite empfehlen:


+++ Anzeige +++