Siemens Gigaset S450 IP vereint Festnetz- und Internettelefonie

Hybrid-Telefon und Telefonanlage in einem

15. September 2006

Siemens stellt ein neues Schnurlos-Telefon vor, das neben Festnetz-Telefonie auch Gespräche über das Internet unterstützt. Das Gigaset S450 IP bietet einem LAN-Anschluss sowie einen analogen Festnetzanschluss und lässt sich wie ein herkömmliches Telefon bedienen. Als kleine Telefonanlage unterstützt das Gigaset S450 IP bis zu vier VoIP-Nummern und zwei gleichzeitige Telefongespräche.

Siemens Gigaset S450 IP

Die Installation und Konfiguration des gigaset S450 IP kann auch ohne Zuhilfenahme eines PCs erfolgen. Die Providereinstellungen für die Internet-Telefonie werden direkt über das Mobilteil des Telefons abgerufen und automatisch geladen. Ist das Telefon an beide Netze angeschlossen, also an das Internet und ans Festnetz, lässt sich vor jedem Gespräch per Tastendruck einstelln, ob der nächste Anruf über das Internet oder das Festnetz geführt werden soll.

Am Giaset S450 IP lassen sich bis zu sechs Mobilteile nutzen. Dabei können bis zu vier Rufnummern zugeordnet werden. Zwei Nutzer können gleichzeitig über das Internet telefonieren. Das große Farbdisplay (128 x 128 Pixel) zeigt nicht nur die üblichen Telefon-Datan an sondern kann auch den Betreff und Absender neu eingegangener E-Mails anzeigen. Dazu lassen sich Messaging-Funktionen direkt vom Mobilteil aus nutzen, wie beispielsweise Buddy-Listen und Instant Messages.

Darüber hinaus unterstützt das Gigaset S450 IP die üblichen Telefonie-Funktionen wie Anrufweiterleitung, Wahlwiederholung und Rückruf sowie Dreierkonferenzen. Im Telefonbuch haben bis zu 150 Einträge Platz. Außerdem ist eine Freisprecheinrichtung integriert. Zusätzlich lässt sich ein Mono-Headset (als Zubehör erhältlich) anschließen.

Das Gigaset S450 IP kommt ab Oktober 2006 in der Farbe «Platinum» in den Handel und kostet 129,95 Euro inklusive 555 Freiminuten von Sipgate.

Lesen Sie unsere News auch als RSS-Feed

 
+++ Anzeige +++