CeBIT

AVM: Kabellose HD-Streaming mit FRITZ! Media 8160

Handygroßer WLAN-Repeater für alle gängigen drahtlose Netze

04. März 2008

Beim berliner Hersteller AVM dreht sich auf der CeBIT 2008 alles rund um drahtlose Übertragung mit dem neuen WLAN-Standard N. Als neues FRITZ!Box-Modell wird in der Halle 13, Stand C48, das neue FRITZ!Box WLAN 3270 gezeigt, das bereits Mitte Januar angekündigt wurde. Zu weiteren Neuheiten gehört die FRITZ! Media 8160 Box für kabelloses HD-Streaming und der FRITZ!WLAN Repeater N/G für bessere Funkabdeckung von WLAN-Netzen.

FRITZ! Media 8160

AVM FRITZ! Media 8160

Mit FRITZ! Media 8160 will AVM Internetanschluss, Computer und Fernseher im Wohnzimmer verzahnt. Ausgestattet mit schnellem WLAN N und digitalem HDMI-Anschluss kann FRITZ! Media Video-on-Demand und IP TV in HD-Qualität sowie persönliche Bilder und Filme auf dem Fernseher zeigen. FRITZ! Media 8160 unterstützt 5.1-Mehrkanalton und bindet über den digitalen Audioanschluss auch die Stereoanlage in das Netzwerk ein.

Daten empfängt FRITZ! Media über LAN-Kabel oder kabellos mit WLAN N (Draft 2.0). Unterstützt werden dabei Funkverbindungen im 2,4- und 5-Gigahertz-Bereich. Neben WLAN N können auch die gängigen WLAN-Standards 802.11a, b und g eingesetzt werden. Digitalbild und Digitalton stehen über die HDMI-Schnittstelle (1.3) bereit, die auch, falls nötig, das Verschlüsselungssystem HDCP unterstützt, so der Hersteller. Digitale Audiosignale können über den optischen S/PDIF-Ausgang an angeschlossene Geräte weitergegeben werden. Zusätzlich steht ein analoger Audioausgang zur Verfügung.

Weiterhin ist FRITZ! Media 8160 für DVB-IPTV (vormals DVB-IPI) vorbereitet und damit auch für die TV-Übertragung in Echtzeit. Bereit stehen ebenfalls kommende QoS- und Multicast-Verfahren wie VLAN und IGMP. Für DVB-IPTV setzt AVM auf Multicast zusammen mit dem H.264 Codec. Durch die Integration des digitalen Rechtemanagements (DRM) Windows Media DRM 10 ermöglicht FRITZ! Media ebenfalls die Darstellung geschützter Inhalte am TV. Wie AVM hinweist, zeigt FRITZ!Media 8160 beispielhaft die nächste Produkt-Generation, deren Umsetzung im Laufe des Jahres vorgesehen ist.

FRITZ!WLAN Repeater N/G

FRITZ!WLAN Repeater N/G

Mit dem FRITZ!WLAN Repeater N/G will AVM kabellose WLAN-Verbindung auch ind die Bereiche in der Wohnung oder im Haus bringen, wo zuvor beispielsweise bauliche Gründe die Reichweite eingeschränkt haben. Dazu wird das handygroße Gerät einfach in die Steckdose gesteckt. FRITZ!WLAN Repeater N/G unterstützt alle gängigen WLAN-Funkverfahren einschließlich WLAN N mit bis zu 300 MBit/s. Dazu zählen 802.11a, b, g und n (Draft 2.0). Der Einsatz als Dualband-Repeater erlaubt das Funken mit 2,4 Gigahertz oder 5 Gigahertz.

Bedient wird FRITZ!WLAN Repeater N/G über das berührungsempfindliche Display, auf dem auch Informationen angezeigt werden. Die Verbindungsaufbau kann verschlüsselt erfolgen und muss am Router bestätigt werden. Alle Geräte im Empfangsbereich des Repeaters erhalten danach einen Zugang zum Heimnetzwerk und zum Internet.

Der Repeater ist auch mit einem digitalen Audioausgang und einem UKW-Minisender (FM-Transmitter) ausgerüstet. So können Audiostreams vom FRITZ! Mini per WLAN an den Repeater gereicht werden, der diese über den Audioausgang oder den UKW-Minisender an eine Stereoanlage weitergeben kann.

FRITZ!WLAN Repeater N/G soll voraussichtlich im Laufe des dritten Quartals 2008 für 98 Euro (inkl. MwSt.) erhältlich sein.

Lesen Sie unsere News auch als RSS-Feed

 
+++ Anzeige +++