AVM: Weitere Details zu neuen FRITZ!Box-Modellen

Neue Geräte zu DSL, Kabel, Glasfaser und LTE auf dem Mobile World Congress

17. Februar 2016

Vergangene Woche hat der Berliner Hersteller AVM neue Geräte angekündigt, die das unternehmen auf der bevorstehenden CeBIT in Hannover vorstellen möchte. Doch AVM wird 2016 zum ersten Mal auch auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona vertreten sein. Hier will AVM seine neuesten Entwicklungen unter dem Motto »Broadband meets intelligent networking« zeigen und hat jetzt weitere Details zu den kommenden Neuheiten verraten.

FRITZ!Box-Modelle für alle Breitbandtechnologien: DSL, Kabel, Glasfaser, LTE
Neue FRITZ!Box Modelle für DSL, Kabel, Glasfaser, LTE auf dem Mobile World Congress (Bild: AVM)

Für die kommenden Temposprünge bei DSL zeigt AVM zwei neue Modelle: FRITZ!Box 7581 für Supervectoring 35b und Bonding sowie FRITZ!Box 7582 für Supervectoring 35b und G.fast. Weitere Highlights auf dem MWC sind die neue FRITZ!Box 5490 für Glasfaser sowie die FRITZ!Box 6590 Cable für den Kabelanschluss. Für den schnellen Internetzugang über Mobilfunk ist die neue FRITZ!Box 6820 LTE gedacht. Die neue FRITZ!Box 7580 für den VDSL-Anschluss soll mit insgesamt acht WLAN-Antennen und der neuen Multi-User MIMO-Technologie intelligentes, starkes WLAN zuhause ermöglichen.

Neue FRITZ!Box Modelle für mehr Tempo über Kupferader

Die Breitbandanschlüsse über das herkömmliche Kupferkabel sollen künftig noch schneller werden. So soll es künftig möglich sein, auf der Kupferdoppelader mehrere Leitungen zu kombinieren (Bonding) oder die Bandbreite für die Übertragung zu erweitern (Supervectoring 35b auf 35 MHz; G.fast auf 106 bzw. 212 MHz). Mit G.fast sind dann bei einer Leitungslänge von maximal 300 Metern Datenraten von bis zu 1 GBit/s möglich. AVM hat bereits die ersten Router entwickelt, die für die neuen Techniken vorbereitet sind.

Die FRITZ!Box 7582 für Supervectoring 35b und G.fast sollen die Gigabit-Geschwindigkeiten an die Geräte im Heimnetz weitergeben können. Die FRITZ!Box 7581 unterstützt Supervectoring 35b und Bonding. Durch Bonding steigt die nutzbare Datenrate auf vorhandenen Kupferleitungen auf bis zu 240 MBit/s. Durch die zusätzliche Kombination von Bonding und Vectoring lassen sich die möglichen Übertragungsraten laut AVM auf bis zu 300 MBit/s steigern. Anwender erhalten mit den kommenden Modellen schnellstes Internet, IP-Telefonie und Anwendungen wie IP-TV oder Streaming. Zuhause können die Anwender ihre Geräte mit Gigabit-Tempo per LAN oder WLAN vernetzen.

FRITZ!Box 7581 für Supervectoring 35b und Bonding

  • 2 x VDSL-Anschlüsse (Bonding + Supervectoring)
  • Dualband WLAN AC+N mit 1.300 MBit/s + 450 MBit/s
  • 4 x Gigabit-LAN
  • 2 x USB-3.0-Ports
  • DECT-Basis für Telefone und Smart-Home-Anwendungen
  • Zwei Anschlüsse für analoges Telefon oder Fax (a/b-Port)

FRITZ!Box 7582 für Supervectoring 35b und G.fast

  • 1 x VDSL-Anschluss (Supervectoring 35 und G.fast)
  • Dualband WLAN AC+N mit 1.300 MBit/s + 450 MBit/s
  • 4 x Gigabit-LAN
  • 2 x USB 3.0-Ports
  • DECT-Basis für Telefone und Smart-Home-Anwendungen
  • Zwei Anschlüsse für analoges Telefon oder Fax (a/b-Port)

Mehr Geschwindigkeit und Komfort für den Kabelanschluss

Für mehr Tempo in den Kabelnetzen soll die kommenden FRITZ!Box 6590 Cable (DOCSIS 3.0) sorgen. Sie soll Datenraten von bis zu 1,7 GBit/s im Downstream und 240 MBit/s im Upstream unterstützen, erklärt AVM. Bei der drahtlosen Kommunikation setzt die FRITZ!Box 6590 Cable auf schnelles WLAN mit insgesamt 8 WLAN-Antennen und Multi-User MIMO-Technologie, wie auch bei der neuen FRITZ!Box 7580.

Neu bei Endgeräten für den Kabelanschluss ist die integrierte DECT-Basis von FRITZ!Box Cable für Smart-Home-Funktionen und den Anschluss von Schnurlostelefonen. Außerdem kann mit der neuen FRITZ!Box 6590 Cable auch das Kabelfernsehen im Zusammenspiel mit FRITZ!App TV oder einem VLC-Player auf Smartphones, Tablets oder Notebooks übertragen werden.

FRITZ!Box 6590 Cable

  • 32 x 8 DOCSIS-3.0-Kanalbündelung (Fullband Capture Tuner)
  • 4 x 4 Dualband WLAN AC+N mit Multi-User MIMO (1.733 MBit/s + 800 MBit/s brutto)
  • 4 x Gigabit-LAN
  • 2 x USB-2.0-Ports
  • DECT-Basis für Telefone und Smart-Home-Anwendungen
  • 1 x ISDN-S0
  • Zwei Anschlüsse für analoges Telefon oder Fax (a/b-Port)
  • Überträgt das Kabel-TV zusammen mit FRITZ!App TV oder VLC-Player per WLAN auf mobile Geräte im Heimnetz

FRITZ!Box 6590 Cable

Neue FRITZ!Boxen für Glasfaser und LTE

Die neue FRITZ!Box 5490 ist für den direkten Anschluss an die Glasfasersteckdose gedacht. AVM setzt dabei auf die aktive Punkt-zu-Punkt-Technologie für den Einsatz an FTTH-Anschlüssen (Fiber to the Home). Das Glasfasertempo von bis zu 1 GBit/s steht mit der FRITZ!Box 5490 auch im Heimnetz bereit: Schnelles WLAN und Gigabit-LAN sorgen für die schnelle Vernetzung.

Mit der FRITZ!Box 6820 LTE bietet AVM eine FRITZ!Box, die LTE (4G) und UMTS (3G) unterstützt. Die kompakte FRITZ!Box 6820 LTE eignet sich sowohl für den Einsatz zu Hause als auch auf Reisen. Das Gerät unterstützt schnelles Internet über LTE-Funk mit bis zu 150 MBit/s (CAT4, FDD). Dank Multibandunterstützung funkt die FRITZ!Box 6820 LTE in allen deutschen und europäischen Mobilfunknetzen und ermöglicht auch Roaming. Für den Anschluss von Computern und Tablets bietet die neue FRITZ!Box Gigabit-LAN und WLAN.

FRITZ!Box 5490 (Glasfaser)

  • Direkter Zugang für Punkt-zu-Punkt-FTTH-Anschlüsse (Active Optical Network)
  • Für den direkten Anschluss an die Glasfaser-Steckdose, optional an ONU einsetzbar
  • Dualband WLAN AC+N 1.300 MBit/s + 450 MBit/s
  • 4 x Gigabit-LAN
  • 2 x USB-3.0
  • DECT-Basis für Telefone und Smart-Home-Anwendungen
  • Interner ISDN-S0-Bus für ISDN-Telefone oder ISDN-Telefonanlage
  • Zwei Anschlüsse für analoge Telefone, Anrufbeantworter und Fax

FRITZ!Box 6820 LTE

  • Internet via LTE: bis zu 150 MBit/s Downstream und 50 MBit/s Upstream (CAT 4, FDD)
  • Multibandunterstützung: 6 LTE-Frequenzen(FDD), 3 UMTS-Frequenzen
  • Fallback auf GSM/EDGE/GPRS bei nicht ausreichender LTE- oder UMTS-Netzabdeckung
  • Unterstützt Roaming
  • WLAN N mit 450 MBit/s (2,4 GHz)
  • 1 x Gigabit-LAN

FRITZ!Box 5490 (Glasfaser)FRITZ!Box 6820 LTE

Die neue FRITZ!Box 7580 für den VDSL-Anschluss

Die neue Top-FRITZ!Box für den heimischen DSL-Anschluss heißt FRITZ!Box 7580. Der neue VDSL-Router unterstützt VDSL-Vectoring und bietet im Heimnetz schnelles WLAN mit insgesamt 8 Antennen und Multi-User MIMO. So lassen sich auch drahtlos viele Anwendungen gleichzeitig nutzen. Zudem funkt die FRITZ!Box 7580 in beiden Frequenzen. Über den Gigabit-WAN-Port kann dieses Modell auch an schnellen Kabel- oder Glasfaseranschlüssen betrieben werden. Darüber hinaus bietet das Gerät vielseitige Möglichkeiten für die Telefonie (VoIP, ISDN, analog) und für die Heimvernetzung.

FRITZ!Box 7580

  • 1 VDSL-Anschluss für bis zu 200 MBit/s, unterstützt Vectoring
  • 1 Gigabit-WAN-Anschluss für den flexiblen Betrieb an Kabel- oder Glasfasermodems, inkl. automatischem Start in passender Konfiguration
  • 4 x 4 Dualband WLAN AC +N mit Multi-User MIMO (2.533 MBit/s brutto)
  • 4 x Gigabit-LAN
  • 2 x USB 3.0-Ports
  • 1 x ISDN-S0; 2 x Anschlüsse für analoge Telefone
  • DECT-Basis für Telefone und Smart-Home-Anwendungen
  • Zwei Anschlüsse für analoges Telefon oder Fax (a/b-Port)

Bilder: AVM

 
+++ Anzeige +++