Telekom: Abschaltung des UMTS-Netzes Ende 2020 möglich

AGB-Klausel kündigt Ende von 3G/UMTS an

24. Januar 2017

Die Deutsche Telekom plant offenbar bereits die Abschaltung des UMTS-Netzes. In den aktuellen AGB für ihre Mobilfunkdienste hat das Unternehmen eine Klausel aufgenommen, die auf ein mögliches Datum für die Abschaltung des UMTS-Netzes hindeutet. Demnach könnte das Telekom-3G-Netz Ende 2020 abgeschaltet werden.

Deutsche Telekom

In der aktuellen Leistungsbeschreibung Mobilfunk (Stand: 05.01.2017) beschreibt die Telekom unter Punkt 5.3 die technischen Einschränkungen bei der Übertragungsgeschwindigkeit und verweist auch auf ihre Infoseite zur Funkversorgung. Dabei schreibt die Telekom:

Die dort aufgeführte Netztechnologie 3G (UMTS - Universal Mobile Telecommunications System - und HSPA - High Speed Packet Access -) im Mobilfunknetz der Telekom ist - vorbehaltlich einer Verlängerung - nur bis zum 31.12.2020 verfügbar.

Diese Ergänzung ist neu. sie bedeutet allerdings nicht, dass das UMTS-Netz Ende 2020 auch tatsächlich abgeschaltet wird. Mit dieser AGB-Klausel wird eine solche Möglichkeit allerdings rechtlich abgesichert. Telekom-Chef Niek Jan van Damme sagte erst vor wenigen Tagen in einem Interview mit teltarif.de, dass die Abschaltung von UMTS zugunsten des kommenden Standards 5G ein mögliches Szenario sei. Eine Abschaltung von GSM sei dagegen nicht geplant.

via TK-World

 
+++ Anzeige +++