O2: Störungen im Mobilfunk und Kunden-Service

Zeiweise Ausfall der Website von o2.de und blau.de

19. Mai 2017

Telefónica Deutschland hat in den letzten Tagen gleich mit mehreren Problemen zu kämpfen. Seit Mittwoch gibt es bundesweit Störungen bei Telefonie im Mobilfunknetz und auch im Festnetz. Am Freitag sind zudem die Websites von O2 und Blau ausgefallen. Und auch die DSL-Kunden-Hotline musste abgeschaltet werden. Wir fassen die Situation zusammen.

O2 Störung

Störungen bei Telefonie im Mobilfunk und Festnetz

Bereits am Mittwoch waren zahlreiche Mobilfunkkunden von O2 Telefonisch nicht erreichbar oder konnten selbst nicht telefonieren. Die Nutzer-Meldungen auf allestörungen.de zeigen, dass das Problem in vielen Regionen bundesweit auftritt. Der Netzbetreiber bestätigte die Probleme: »Wir haben derzeit eine Netzstörung im Bereich der Telefonie über VoLTE sowie über Festnetz (VoiP). Wir arbeiten bereits an einer Lösung«.

Die Störungen hielten auch am Donnerstag und zum Teil am Freitag an. Auch unsere Mobilfunkanschlüsse waren zeitweise betroffen - statt einigen eingehenden Anrufen erhielten wir direkt eine SMS über einen versuchten Anruf. Zumindest im Mobilfunk war eine temporäre Abhilfe möglich: Durch eine vorübergehende Umstellung auf GSM oder 3G (UMTS) waren Telefonate wieder möglich. Inzwischen soll die Störung weitgehend behoben sein.

DSL-Kunden-Service wegen WannaCry-Angriff abgeschaltet

Zudem gab es seit einigen Tagen auch ein Problem mit dem Kundenverwaltungssystem von O2. Wie heise.de berichtete, war O2-Mutter Telefónica vom Verschlüsselungstrojaners WannaCry attackiert worden. Daraufhin habe das Unternehmen aus Sicherheitsgründen das DSL-Kundenservice-System von O2 abgeschaltet, welches in Spanien gehostet wird. Der DSL-Dienst selbst soll davon nicht betroffen sein.

DDos-Attacke auf Websites

Parallel dazu hatte Telefónica mit einem weiteren Problem zu kämpfen. Am Freitag sind die Websites von o2.de und Blau.de zeitweise ausgefallen. Von o2 hieß es am Freitag Morgen: »Uns ist bekannt, dass derzeit ein technisches Problem besteht, das unter anderem einige unserer Internetseiten sowie den Kundenservice betrifft. Derzeit analysieren wir das Problem und arbeiten mit Hochdruck daran, dieses schnellstmöglich wieder zu beheben.« Erst am späten Nachmittag meldete sich das Unternehmen mit der Meldung, dass die Systeme von o2online.de und blau.de wieder laufen würden. Das Unternehmen arbeite jedoch »weiterhin mit Hochdruck an der Stabilität«.

Nach bisherigen Berichten gäbe es es keinen Zusammenhang zwischen den drei Vorfällen. Zu den technischen Hintergründen des Netzausfalls machte O2 bisher keine Angaben. Dieser soll jedoch nicht mit dem WannaCry-Angriff in Verbindung stehen, wie heise.de berichtet. Der Website-Ausfall sei auf eine DDos-Attacke zurückzuführen. Diese verursachte gezielte Überlastungen der IT-Infrastruktur. Dienste wie Telefonie, SMS und die mobile Datenkommunikation waren jedoch nicht betroffen, heißt es in einem Statement von o2, welche im Caschys Blog veröffentlicht wurde.

Bild: Telefónica / Collage: tarif4you.de

 
+++ Anzeige +++