Vodafone Kabel: 400 MBit/s für 14,99 Euro im ersten Jahr

Neukunden-Aktion auch für Kabelanschlüsse mit 100 und 200 MBit/s

10. Januar 2018

Vodafone will mit einer neuen Preisaktion Neukunden für seine Kabel-Internet-Tarife gewinnen. Neukunden erhalten Highspeed-Internetanschlüsse mit 100, 200 oder 400 Megabit pro Sekunde im ersten Vertragsjahr für nur 14,99 Euro im Monat. Ab dem 13. Monat steigen allerdings die Preise.

Vodafone Logo

Ab dem 10. Januar erhalten Neukunden von Vodafone-Kabel die schnellen Internetanschlüsse günstiger. Wer einen Kabel-Internetanschluss von Vodafone mit 100, 200, oder 400 MBit/s während der befristeten Aktion bis zum 1. März 2018 bestellt, zahlt im ersten Vertragsjahr jeweils nur 14,99 Euro pro Monat. Ab dem 13. Monat gelten die Normalpreise: 34,99 Euro für 100 MBit/s sowie 39,99 Euro für 200 MBit/s und 44,99 Euro für 400 MBit/s.

Die Pakete mit bis zu 32 MBit/s und 500 MBit/s sind nicht Bestandteil diese Aktion. Aktuell zahlen Vodafone-Neukunden für Kabel-Internet mit Download-Geschwindigkeiten von 100, 200, 400 oder 500 MBit/s in den ersten zwölf Monaten der 24-monatigen Vertragslaufzeit jeweils 19,99 Euro pro Monat.

Vodafone betreibt in 13 Bundesländern ein eigenes Kabel-Glasfasernetz. Nach Angaben des Unternehmens können hier »praktisch alle 12,6 Millionen Haushalte«, die an dieses Breitbandnetz von Vodafone angeschlossen sind, jetzt mit bis zu 200 MBit/s im Internet surfen. Zudem können 7,4 Millionen dieser Haushalte im Kabel-Glasfasernetz von Vodafone bereits heute 400 MBit/s nutzen und 3,7 Millionen dieser Haushalte seien an das 500 MBit-Netz von Vodafone angeschlossen. Bis Ende 2020 plant Vodafone praktisch sein gesamtes Kabel-Glasfasernetz auf neue Spitzengeschwindigkeiten von einem Gigabit pro Sekunde aufrüsten. Derzeit bereitet Vodafone die Abschaltung von analogem TV und Radio in seinem Kabel-Netz vor. Auch die digitalen Sender werden dann neu sortiert. Die dadurch frei gewordenen Frequenzen sollen für schnelles Internet genutzt werden.

 
+++ Anzeige +++