o2: Treuerabatte gelten nur bis zur Kündigung

Wer kündigt, zahlt wieder mehr

12. Januar 2018

o2 bietet seinen bestehenden Mobilfunkkunden seit Dezember 2017 einen Treuerabatt an, wenn diese sich für eine Vertragsverlängerung entscheiden. Meistens wird dabei ein Rabatt auf eine Grundgebühr gewährt. Wer jedoch sein Tarif kündigt, verliert auch den Rabatt - und zwar direkt nach der Kündigung und nicht erst zum Ende der Vertragslaufzeit. Das berichtete Caschys Blog vor einigen Tagen. wir fassen die bisher bekannten informationen zusammen.

o2 Shop
o2 Shop (Bild: Telefónica)

Seit Dezember 2017 räumt o2 seinen Bestandskunden im Zuge einer Vertragsverlängerung einen Treuerabatt ein. Dieser gilt allerdings nicht für die nächsten 24 Monate oder die gesamte Vertragslaufzeit. Der Rabatt entfällt sobald der Kunde seinen Tarif kündigt. Das berichtet der Blogger Carsten Knobloch alias Caschy unter Berufung auf Kunden und O2-Mitarbeiter. In einem Screenshot aus einem Kunden-Account heißt es zur Rabatt-Regelung: »Dieser Rabatt entfällt, sobald uns eine Kündigung ihres Vertrages zugeht, spätestens jedoch nach Ablauf von 24 Monaten.«

Einerseits werden die treuen Kunden damit belohnt: Solange sie beim Mobilfunkanbieter bleiben, zahlen sie weniger Grundgebühr, als bisher. Andererseits gilt dieser Treuerabatt nie für die gesamte Vertragslaufzeit. Denn sofern der Kunde seinen Vertrag kündigen will, muss er dies spätestens drei Monate vor Vertragsende machen. Damit wird der Rabatt mindestens für diese drei Monate auch nicht gewährt. Viele Kunden kündigen vorsorglich auch früher - zum Beispiel um den Zeitpunkt nicht zu verpassen oder in der Hoffnung auf neue Angebote, um mit einem neuen Rabatt beim Anbieter zu bleiben. Mit der neuen Regelung wird zumindest der letzte Grund sich nicht mehr lohnen.

Inzwischen hat sich o2 zu diesem Thema geäußert. So gelte die Regelung nur für den Treuerabatt. Diesen erhlaten Bestandskunden, wenn sie sich für eine Vertragsverlängerung entscheiden. »Dieser Rabatt entfällt, sobald uns eine Kündigung des Vertrages zugeht, spätestens aber nach 24 Monaten«, erkärte eine Sprecherin von Telefónica auf Nachfrage. Alle anderen Rabatte sollen bis zum Ende der Vertragslaufzeit bestehen bleiben - auch nach einer Kündigung.

Laut o2 werden die Kunden über die Regelung beim Treuerabatt auf verschiedenen Wegen informiert: Im Hotline-Gespräch über die Vertragsverlängerung, in seiner Auftragsbestätigung-Mail über den neuen Tarif und im Falle einer Kündigung auch im Schreiben mit der Kündigungsbestätigung. In der Tarifbestätigungs-Mail soll es nach Angaben von o2 heißen: »Dieser Rabatt entfällt, sobald uns eine Kündigung Ihres Vertrages zugeht, spätestens aber nach 24 Monaten«.

Rechtlich ist das Vorgehen des Mobilfunkanbieters damit nicht zu beanstanden. Denn ein Rabatt kann unter bestimmten Bedingungen auch entfallen, wenn dies für den Kunden von Anfang an klar erkennbar ist. Und auch andere Mobilfunkanbieter verfahren wohl so bei einem Treurabatt, etwa Vodafone, worauf mehrere bereits ältere Einträge im Community-Forum und auch auf Twitter hinweisen. Dennoch ist die Regelung wenig verbraucherfreundlich. Denn Kunden, die ihren Mobilfunkvertrag vorzeitig kündigen wollen, zahlen in diesem Fall mehr, als wenn sie sich mehr Zeit lassen und den Vertrag nur im letzten Moment kündigen.

Update: Der Artikel wurde um Aussagen von Telefónica sowie Verweis auf ähnliche Regelung bei Vodafone ergänzt.

 
+++ Anzeige +++