AVM kündigt FRITZ!FON C6 zur IFA an

Telefonie und Smart Home

28. August 2018

AVM hat zur IFA 2018 einige neue Geräte angekündigt. Eins davon ist das neue Telefon FRITZ!Fon C6. Der Berliner Hersteller positioniert das neue Gerät als einen Alleskönner für Telefonie und Smart-Home-Anwendungen.

FRITZ!Fon C6
FRITZ!Fon C6 (Bild: AVM)

Das neue Schnurlostelefon ist wieder in Weiß erhältlich, nachdem das aktuelle Modell FRITZ!FON C5 nur in Schwarz zu haben ist. Das Gehäuse des neuen FRITZ!FON C6 wurde leicht angepasst, so dass das Gerät besser in der Hand liegen soll. Auch die Haptik des Tastendesigns habe der Hersteller optimiert; fühlbare Punkte auf der Tastatur sollen zudem für eine sichere Bedienung sorgen. Wer das selbst ausprobieren will: AVM zeigt das neue Telefon auf der IFA 2018 in Berlin (31.08.-05.09.2018) in Halle 17, Stand 109.

Das neue Telefon bietet alle von FRITZ!Fon bekannten Funktionen wie HD-Telefonie, Anrufbeantworter und mehrere Telefonbücher. Dazu kommen Komfortfunktionen wie Smart-Home-Anwendungen, Internetradio, E-Mail-Empfang, Babyphone oder Weckruf. Außerdem soll das FRITZ!FON C6 auch neue Funktionen wie die Anzeige von Orts- oder Ländernamen bei ein- und ausgehenden Anrufen oder das Hinzufügen von bis zu fünf eigenen Klingeltönen mitbringen. Diese Funktionen werden durch das FRITZ!OS 7 ermöglicht, so dass sie zumindest für Nutzer des aktuellen Modells nicht ganz so neu sind. Ein weiteres Highlight des FRITZ!Fon C6 ist ein sehr starker Akku. Damit sollen nach AVM-Angaben eine Gesprächsdauer von bis zu 16 Stunden und Standby-Zeiten von bis zu 12 Tagen möglich sein.

Das FRITZ!FON C6 soll ab Ende des vierten Quartals 2018 erhältlich sein. Als Preis nennt AVM 79,- Euro (UVP).

FRITZ!Fon C6 im Überblick

  • DECT-Schnurlostelefon mit zahlreichen Komfort- und Smart-Home-Funktionen
  • Perfekte Sprachqualität dank HD-Telefonie, Full-Duplex-Freisprechen
  • Internetradio, E-Mail-Empfang, Babyfon, Weckruf, Makeln, Dreierkonferenz
  • Hochauflösendes Farbdisplay, beleuchtete Tastatur, Headset-Buchse
  • Ab Werk sicher durch verschlüsselte Sprachübertragung
  • Telefonbuch für 300 Einträge, Online-Telefonbuch und mehrere Anrufbeantworter
  • Steuerung von FRITZ!Box-Funktionen z. B. WLAN-Schaltung, Smart-Home-Anwendungen, Wiedergabefunktion des Mediaservers
  • Anzeige des Live-Bildes von Webcams oder Türsprechanlagen, inkl. Türöffnung
  • 16 Stunden Gesprächszeit, bis zu 12 Tage Standby
  • Helligkeits-, Näherungs- und Bewegungssensor für energieeffizienten Display-Betrieb
  • Tasten zur Lautstärkeregelung an der Geräteseite
  • Ab Ende Q4/18 im Handel erhältlich, Preis: 79 Euro (UVP)

Quelle: Mitteilung von AVM

 
+++ Anzeige +++