Unitymedia: Auch Köln ist jetzt eine Gigabit City

Gigabit-Tempo für rund 460.000 Kölner Haushalte

04. Dezember 2018

Kurz nachdem Unitymedia Düsseldorf zu Giga-City erklärt hat, gibt der Kabelanbieter bekannt, dass auch Kunden in Köln schnelle Internetanschlüsse mit bis zu 1 GBit/s nutzen können. Damit wird auch die Rheinmetropole zu einer Gigabit-City.

Unitymedia Logo

Rund 460.000 Haushalte in Köln mit Kabelanschluss von Unitymedia können ab sofort einen Hochgeschwindigkeits-Internetzugang buchen. Dafür hat Unitymedia in den vergangenen Monaten sein glasfaserbasiertes Kabelnetz in Köln mit gigabitfähigen Netzelementen ausgestattet, den neuen Daten-Übertragungsstandard DOCSIS 3.1 implementiert und für die Kunden aktiviert.

Der Gigabit-Tarif kostet für Privatkunden mit bis zu 1.000 MBit/s im Download und bis zu 50 MBit/s im Upload monatlich 99,99 Euro bei einer Mindesvertragslaufzeit von 24 Monaten. Auch Geschäftskunden aus Köln können bei Unitymedia Business ab sofort einen Gigabit-Tarif mit 1.000 MBit/s und 50 MBit/s buchen.

Bei der technischen Aufrüstung Kölns mit breitflächig verfügbaren Gigabit-Geschwindigkeiten habe Unitymedia eng mit seiner Konzernmutter Liberty Global zusammengearbeitet. Polens Hauptstadt Warschau (UPC Polen), die Ruhrmetropole Bochum, das Finanzzentrum Frankfurt und die beiden Rheinmetropolen Düsseldorf und Köln sind im Liberty Global Konzern die ersten Gigabit-Städte auf Basis von DOCSIS 3.1. Unitymedia betreibt sein Kabelnetz in Hessen, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg.

 
+++ Anzeige +++