Telekom: 250 MBit/s an weiteren 734.000 Anschlüssen

Mehr Tempo dank Super-Vectoring

07. Oktober 2019

Die Telekom setzt Vectoring-Ausbau fort. Inzwischen können fast 25 Millionen Haushalte Anschlüsse mit bis zu 250 MBit/s nutzen, teilte die Telekom am Montag mit. In den vergangenen vier Wochen habe das Unternehmen Super-Vectoring an 734.000 Anschlüssen ausgebaut, heißt es weiter. Von diesen Maßnahmen sollen laut der Telekom unter anderem Bamberg, Bonn und Hamburg mit mehreren tausend Anschlüssen sowie auch Schlüchtern, Strehla und Tönning mit mehreren Dutzend Anschlüssen profitieren.

Telekom: Netzausbau
Telekom: Mehr Tempo an 615.000 Anschlüssen (Bild: Deutsche Telekom)

Zusätzlich habe die Telekom durch weitere Maßnahmen 24.000 Haushalte auf bis zu 100 MBit/s beschleunigt. Die Gesamtzahl aller Haushalte, die einen Tarif mit bis zu 100 MBit/s oder mehr nutzen können stieg damit auf über 30 Millionen.

Bei der kommunizierten Zahl der Anschlüsse rechnet die Telekom die versorgten Haushalte, jedoch nicht die tatsächlich geschalteten Anschlüsse. Mit Super-Vectoring können Kunden mit bis zu 250 MBit/s im Download und bis zu 40 MBit/s im Upload im Internet surfen. Die Technik setzt auf Kupferkabel, welches vom Multifunktionsgehäuse am Straßenrand bis in die Wohnung verläuft. Die Multifunktionsgehäusen werden meistens per Glasfaserkabel an das Netz angeschlossen. Beim einfachen Vectoring werden bis zu 100 MBit/s im Download und 40 MBit/s im Upload erreicht.

Die Telekom bietet die Anschlüsse mit bis zu 250 MBit/s unter der Bezeichnung MagentaZuhause XL. Neukunden zahlen in den ersten sechs Monaten 19,95 Euro im Monat; danach werden 54,95 Euro/Monat berechnet. Der Tarif beinhaltet eine Daten-Flatrate sowie eine Flatrate zum Telefonieren ins deutsche Festnetz und in alle deutschen Mobilfunknetze. Der MagentaZuhause L (bis 100 MBit/s) kostet ebenfalls 19,95 Euro/Monat in den ersten sechs Monaten und 44,95 Euro/Monat danach. In diesem Tarif ist neben der Internet-Flatrate eine Flatrate zum Telefonieren ins deutsche Festnetz enthalten; Anrufe zu deutschen Handys kosten 19,0 Cent/Minute. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt jeweils 24 Monate

Wichtig für die Kunden: Wer die höheren Bandbreiten nutzen möchte, muss einen entsprechenden Tarif aktiv buchen. Wer sich für einen schnellen Anschluss interessiert, kann auf www.telekom.de/schneller recherchieren, ob höhere Geschwindigkeiten bereits an seinem Anschluss verfügbar sind.

Quelle: Mitteilung der Deutschen Telekom

 
+++ Anzeige +++