Service

+++ Anzeige +++

Newsletter 16/2013

+-=================================================================-+
www.tarif4you.de ~ Newsletter 16/2013 ~ 21. April 2013
+-=================================================================-+

Willkommen zur heutigen Ausgabe unseres Newsletters!

Die Themen in dieser Ausgabe:

  - Verbraucherzentrale: Neue Mahnungen zu Anrufen ber 010040
  - sipload: Allnet-Flatrate am VoIP-Anschluss fr 19,80 Euro
  - Tchibo Mobil: Allnet-Telefonie-Flatrate fr 14,95 Euro
  - o2 Business: Geschftskunden telefonieren im Ausland gnstiger
  - callmobile: Allnet-Flatrate im Telekom-Netz ohne Laufzeit
  - Telekom: Neue Mobilfunktarife ab 22. Mai
  - Fonic Smart S: Neuer Smartphone-Tarif fr 9,95 Euro
  - Doro PhoneEasy 506: Einfaches Seniorenhandy fr 40 Euro
  - BILDmobil: Daten-Flat und 3.000 Frei-SMS fr 9,99 Euro
  - ASUS Fonepad ab sofort in Deutschland erhltlich
  - Urteil: Prepaid-Guthaben darf nicht ins Minus rutschen

Viel Spa beim Lesen und eine schne Woche!

tarif4you.de - Ihr persnlicher Tarifberater

---------------------------------------------------------------------
Folgen Sie tarif4you.de auch bei Twitter und Google+:
https://twitter.com/tarif4you und https://google.com/+tarif4you
---------------------------------------------------------------------



>> Verbraucherzentrale: Neue Mahnungen zu Anrufen ber 010040

Im vergangenen Jahr ist der Call-by-Call Anbieter 010040 GmbH in die
Schlagzeilen geraten, als der Anbieter die Preise drastisch erhht
hat. Nun scheint ein neuer rger auf die Kunden zuzukommen. Wie die
Verbraucherzentrale NRW jetzt mitteilt, habe sich der Anbieter in
Belcotel GmbH umbenannt und versuche nun, alte Forderungen fr
Telefonate ber die Vorwahl 010040 einzutreiben. Weiterhin drohe
das Unternehmen den Kunden auch umgehend rechtliche Konsequenzen an,
wenn diese sich weigern, die nach Ansicht der Verbraucherzentrale NRW
ungerechtfertigten Rechnungen zu begleichen, so die Verbraucher-
schtzer. 

Hintergrund

Im Juli 2012 hatte die 010040 GmbH ihre Preise fr die Nutzung ihrer
Call-by-Call-Vorwahl von wenigen Cent auf 1,99 Euro pro Minute
drastisch erhht. Der Preis sei vor Gesprchsbeginn nicht immer oder
nicht deutlich genug angesagt worden, kritisiert die
Verbraucherzentrale, so dass viele Kunden die ehemalige Sparvorwahl
weiter in dem Glauben nutzten, die alten, gnstigen Preise wrden
weiterhin gelten. Am Ende bekamen Kunden jedoch hohe Rechnungen mit
Betrgen von teilweise mehreren Hundert Euro. Wer nicht zahlen wollte,
dem drohte 010040 nach Angaben der Verbraucherzentrale NRW mit der
Einschaltung einer Rechtsanwaltskanzlei.

Verbraucherzentrale: Die Firma hat rechtlich nichts in der Hand

Dieses Gebaren wird nun unter neuem Firmennamen von der Belcotel GmbH
 wenn auch in leicht abgeschwchter Form  fortgesetzt, schreibt die
Verbraucherzentrale NRW. Vermeintliche Rufnummernnutzer wrden jetzt
eine auergerichtliche Mahnung erhalten, die Bezug nimmt auf eine
scheinbar offene alte Rechnung der 010040 GmbH. Bei nicht
fristgerechter Zahlung werden weitere rechtliche Manahmen auf Kosten
der Angeschriebenen angedroht.

Die Verbraucherzentrale NRW vermutet hinter den Drohbriefen jedoch eine
Finte: Dass sich der Call-by-Call-Anbieter nach der Umfirmierung
wieder mit einer Mahnung meldet, ohne tatschlich einen Anwalt
einzuschalten, zeigt: Die Firma hat rechtlich nichts in der Hand,
sondern versucht mit einer plumpen Drohkulisse, den Kunden Geld fr
berhhte Telefonate aus der Tasche zu ziehen. Zudem sei der
Verbraucherzentrale NRW bislang kein Fall bekannt, in dem die Firma mit
ihrer Forderung vor Gericht gezogen ist.

Die Verbraucherzentrale NRW rt den betroffenen Nutzern, die bereits im
letzten Jahr die Telefonrechnung mit den berhhten Entgelten unter
Angabe von Grnden binnen acht Wochen beanstandet und die gewohnten
Entgelte bezahlt haben, sich nicht von der Belcotel GmbH einschchtern
zu lassen und die darber hinaus gehenden Betrge nicht begleichen. Auf
ihrer Webseite bietet die Verbraucherzentrale NRW auch weitere
Informationen zu dem Fall und ein Musterschreiben an.

- VZ NRW: http://www.vz-nrw.de/010040-belcotel



>> sipload: Allnet-Flatrate am VoIP-Anschluss fr 19,80 Euro

Der Internet-Telefonie Anbieter sipload hat eine neue Allnet
Telefonie-Flatrate fr seine VoIP-Kunden gestartet. Zu einem
Monatspreis von 19,80 Euro deckt der neue Tarif fr Privatkunden alle
Gesprche und Faxsendungen vom VoIP-Telefonanschluss aus in die
deutschen Fest- und Mobilfunknetze ab. Gesprche ins Ausland sind ab
1,5 Cent/Minute mglich. Der Tarif hat eine Vertragslaufzeit von einem
Monat und ist ab sofort ber die Webseite des Anbieters bestellbar.

Der Tarif sipload allnet flat beinhaltet einen VoIP-Telefonanschluss
mit zwei Rufnummern aus allen deutschen Ortsnetzvorwahlbereichen und
wird monatlich per Banklastschrifteinzug von einem deutschen Girokonto
bezahlt. Zustzlich im Tarif enthalten ist ein online verfgbarer und
konfigurierbarer Anrufbeantworter mit Sprachnachrichtenzustellung an
die eigene E-Mail-Adresse. Der Faxempfang oder -versand ist mit einem
Faxgert oder entsprechender Faxsoftware mglich.

Voraussetzung fr diesen Tarif ist ein Breitband-Anschluss mit
mindestens 100 Kilobit pro Sekunde (kBit/s) im Up- und Download sowie
ein geeignetes VoIP-fhiges Endgert, wie zum Beispiel ein VoIP-fhiger
Router, ein IP-Telefon, ein VoIP-Softphone oder eine VoIP-fhige App
auf einem Smartphone bzw. Tablet. Der sipload Telefonanschluss ist
zudem weltweit zu den gleichen Konditionen nutzbar. sipload ist eine
Marke der 1click2 Internet Services GmbH.

- sipload: http://tarif4you.de/goto/a/sipload



+-=================================================================-+

 Aktuelle Call-by-Call Tarife fr Anrufe ins deutsche Festnetz:
 Ortsgesprche: http://www.tarif4you.de/tarife/ortsgespraeche.html
 Ferngesprche: http://www.tarif4you.de/tarife/ferngespraeche.html

 Preise fr Telefongesprchee ins deutsche Festnetz und in deutsche
 Mobilfunknetze als praktische Tagesbersicht zum Ausdrucken:
 http://www.tarif4you.de/tarife/inland.html

 Aktuelle Top-Preise fr Gesprche ins Ausland:
 http://www.tarif4you.de/tarife/ausland.html

 Preisgarantien fr Call-by-Call Gesprche:
 http://www.tarif4you.de/tarife/preisgarantie.html

+-=================================================================-+



>> Tchibo Mobil: Allnet-Telefonie-Flatrate fr 14,95 Euro

Der Kaffeerster Tchibo hat den Grundpreis fr seine Telefonie-Flatrate
fr Tchibo Mobil Kunden gesenkt. Aktuell kostet die Prepaid-Flatrate
zum Telefonieren in alle deutsche Netze 14,95 Euro monatlich statt
regulr 24,95 Euro. Die Tarifoption ist im ersten Monat kostenlos und
kann zum regulren Prepaid-Tarif von Tchibo Mobil - Basis-Tarif -
hinzu gebucht und monatlich gekndigt werden.

Mit dem Tchibo Mobil Basis-Tarif telefonieren Nutzer fr 9 Cent pro
Minute und SMS in alle deutsche Netze. Auerdem kosten
Standardverbindungen ins Festnetz Europas, Kanadas und der USA jeweils
9 Cent pro Minute. Abgerechnet wird im Minutentakt (60/60-Takt). Eine
neue Tchibo Mobil Prepaid-SIM-Karte kostet einmalig 9,95 Euro.

Mobiles Internet-Surfen mit der kostet im Basis-Tarif 24 Cent pro
Megabyte und wird im 100-kB-Takt abgerechnet. Eine Surf-option ist ab
6,95 Euro pro Monat erhltlich und beinhaltet in der gnstigsten
Variante 300 MB ungedrosselten Datenvolumen. Fr 9,95 Euro/Monat
erhalten Kunden 500 MB Datenvolumen mit bis zu 7,2 MBit/s.

Kommentar

Nutzer, die sowohl eine Telefonie- als auch eine Surf-Flatrate
bentigen, knnen mit einer Allnet-Flatrate sparen. Tchibo selbst
bietet eine Tchibo Mobil Allnet-Flatrate mit Telefonie-Flatrate in alle
deutschen Netze sowie 500 MB Datenvolumen fr 24,95 Euro im Monat an.
Andere Angebote, ebenfalls im o2 netz, sind bei gleichen
Inklusiv-Leistungen teilweise gnstiger. Eine bersicht aktueller
Pauschaltarife zum Telefonieren und Surfen finden Sie in unserer Allnet
Flatrate Liste. Die reine Telefonie-Flatrate fr 14,95 Euro ist dagegen
fr Nutzer interessant, die mit ihrem Handy mobil telefonieren und kein
mobiles Internet nutzen wollen.

- Tchibo mobil: http://tarif4you.de/goto/p/TchiboMobil



+-=================================================================-+

Allnet Flatrate-Angebote im Vergleich:
http://www.tarif4you.de/allnetflat/

+-===================================================== ANZEIGE ===-+




>> o2 Business: Geschftskunden telefonieren im Ausland gnstiger

Telefnica Deutschland hat eine neue Tarifoption fr ihre
Geschftskunden angekndigt. Ab 23. April knnen Kunden in den o2
Business Mobilfunk-Tarifen die neue EU+ Travel Option hinzu buchen.
Damit kostet jeder Anruf im Ausland nur eine Einmalgebhr, die je nach
Tarif zwischen 20 und 41 Cent netto (23,80 bis 48,79 Cent inkl. MwSt)
betrgt. Auerdem erhalten Kunden mit der neuen Option 1.000 SMS sowie
Inklusiv-Volumen fr mobiles Surfen im Ausland.

Die EU+ Travel Option gilt in den 27 EU-Lndern sowie in der Schweiz,
Norwegen, USA und Kanada. Die neue Auslandsoption ist zuerst fr Kunden
der Tarife O2 Blue All-in Professional L und XL sowie O2 on Business L
erhltlich und ist in diesem Tarifen kostenlos. Ab 15. Mai sollen auch
die Nutzer des O2 on Business XL die EU+ Travel Option buchen knnen.

Anrufe aus dem Ausland ab knapp 24 Cent pro Gesprch

Ein Anruf im Ausland kostet dann beim O2 Blue All-in Professional stets
nur die Verbindungsgebhr von 41 Cent netto (48,79 Cent inkl. MwSt). Es
ist ganz egal, wie lang das Telefonat ist. Beim O2 on Business L werden
40 Cent netto (47,60 Cent inkl. MwSt) fr den Rufaufbau fllig und beim
O2 on Business XL sind es 20 Cent netto (23,80 Cent inkl. MwSt).
Minutenpreise oder weitere Kosten fallen nicht an.

Inklusiv-SMS und Roaming-Datenvolumen

In allen Tarifen bietet die EU+ Travel Option jeweils 1.000 SMS fr den
Versand aus dem Ausland. Weiterhin stehen je nach Tarif zwischen 100
und 250 MB Inklusiv-Volumen fr den mobilen Internetzugang in den EU+
Travel Lndern zur Verfgung.

Kommentar

Flatrate fr die mobile Telefonie im Ausland kommen langsam in Mode,
auch wenn zunchst nur bei Tarifen fr Geschftskunden. Erst vor 10
Tagen hat Vodafone eine Europa-Flat fr Geschftskunden vorgestellt.
Diese kostet allerdings ab 150 Euro (netto) monatlich. Wer weniger im
Ausland telefoniert, kann auch einen kleineren Tarif mit
Inklusiv-Minuten nehmen, muss dann aber immer wieder auf die Uhr
schauen. Der Ansatz von Telefnica ist auf jeden Fall fr Kunden
interessant, die wenige Gesprche im Ausland fhren. Auerdem sind in
der neuen Tarifoption auch USA und Kanada enthalten, die bei Vodafone
nicht inklusive sind.

- o2 Business: http://tarif4you.de/goto/s/o2Business



>> callmobile: Allnet-Flatrate im Telekom-Netz ohne Laufzeit

Der Mobilfunkdiscounter callmobile.de hat seine Tarife komplett
berarbeitet und neue Tarife fr Smartphone-Nutzer ins Angebot
aufgenommen. Auerdem wird jetzt eine Allnet-Flatrate im Telekom-Netz
fr 29,95 Euro angeboten.

Pakete mit Inklusiv-Minuten, -SMS und Daten-Flat ab 6,95 Euro

Mit den beiden neuen cleverSMART Tarifen bekommen Neukunden bei
callmobile jetzt Pakete mit Inklusiv-Minuten und Inklusiv-SMS sowie
eine Daten-Flatrate. Fr 6,95 Euro monatlich erhalten Kunden 50 Minuten
und 50 SMS fr Anrufe in alle deutsche Netze sowie 100 MB
ungedrosselten Datenvolumen. Fr 9,95 Euro im Monat gibt es 100
Telefonie-Minuten und 100 SMS sowie bis 200 MB Datenvolumen mit bis zu
7,2 MBit/s. Jede weitere Gesprchsminute und jede weitere SMS kosten
jeweils 19 Cent. Beim mobilen Internetzugang fallen keine weitere
Kosten bei Mehrverbrauch, allerdings steht dann maximal GPRS
Geschwindigkeit (bis 64 kBit/s) zur Verfgung. Wer sich bis zum 31. Mai
2013 fr cleverSMART 200 entscheidet, erhlt das Paket im ersten Monat
gratis. Bei Bestellung werden einmalig 9,95 Euro berechnet.

Allnet-Flatrate ohne Mindestlaufzeit fr 29,95 Euro

Neu im Angebot von callmobile auch eine Allnet-Flatrate: Fr 29,95 Euro
im Monat knnen Kunden unbegrenzt ins deutsche Festnetz sowie zu
deutschen Handys telefonieren. Auerdem ist im Grundpreis eine
Datenflatrate mit 500 MB ungedrosselten Datenvolumen enthalten. Die
cleverALLNET Flatrate kann monatlich gekndigt werden. Optional knnen
Kunden ein Daten Upgrade auf 1.000 MB ungedrosselten Datenvolumen und
eine Quasi-SMS-Flatrate fr jeweils 4,95 Euro/Monat buchen. Diese
SMS-Option ist auf 50.000 Kurznachrichten pro Monat begrenzt, was
allerdings fr die meisten Nutzer ausreichen soll. Das Startpaket fr
die neue Allnet-Flatrate kostet einmalig 19,95 Euro.

Prepaid-Tarif mit einheitlichen 9 Cent pro Minute und SMS

Neben den neuen Smartphone-Tarifen hat callmobile den bisherigen
Prepaid-Tarif behalten und bietet diesen unter dem neuen Namen
cleverFON an. Damit telefonieren Kunden fr 9 Cent pro Minute in alle
deutschen Netze und knnen Kurzmitteilungen fr 9 Cent je SMS in
deutsche Netze versenden. Anrufe zur eigenen Mailbox sind in diesem,
wie in allen anderen neuen Tarifen auch, kostenlos. Verzichten mssen
die Kunden bei diesem Tarif allerdings auf 10 Freiminuten monatlich,
die im bisherigen clever9 Tarif fr Standard-Anrufe in deutsche Netze
angeboten wurden.

Ebenfalls im Angebot geblieben ist der Surfstick-Tarif: Fr einmalig
19,95 Euro erhalten Kunden einen UMTS-Surfstick, mit dem sie im
Telekom-Netz mobil surfen knnen. Fr 9,95 Euro/Monat sind 500 MB
ungedrosselten Datenvolumen inklusive; fr 12,95 Euro/Monat erhalten
Kunden bis zu 1.000 MB Datenvolumen mit maximal 7,2 MBit/s.

Weggefallen ist der bisherige clever3 Tarif, mit dem Kunden ab
3 Cent/Minute mit anderen callmobile-Nutzern telefonieren knnen.
Bestandskunden knnen diesen Tarif weiterhin nutzen, so callmobile
auf Anfrage. Auch bisherige Werbelinks im Internet fhren noch zu einer
Bestellseite des clever3 Tarifes. Wie lange diese noch online bleibt
ist allerdings nicht bekannt. Ferner erklrte callmobile, dass
Bestandskunden auf Wunsch in die neuen Tarife wechseln knnen.

Beibehalten hat callmobile die monatliche Grundgebhr im cleverFON
Tarif: Ab dem vierten Monat werden 1,- Euro pro Monat berechnet, sofern
der Rechnungsbetrag innerhalb von 3 Monaten nicht ber 6,- Euro liegt.

- callmobile: http://tarif4you.de/goto/p/Callmobile



>> Telekom: Neue Mobilfunktarife ab 22. Mai

Die Deutsche Telekom wird ab dem 22. Mai 2013 neue mobilfunk-Tarife fr
Privat- und Geschftskunden anbieten. Die neuen Tarife hren auf den
Namen Complete Comfort und enthaltne alle eine Daten-Flatrate sowie ein
gnstiges Smartphone. Wer diesen nicht braucht, kann 20 Prozent der
Grundgebhr sparen. Je nach Tarif erhalten Kunden Inklusiv-Pakete und
Flatrates fr Telefonie und SMS sowie einige zustzliche Leistungen in
den teureren Tarifen. In allen neuen Tarifen ist zudem der mobile
Internetzugang inklusive. Insgesamt will die Telekom knftig nur noch
sechs Mobilfunktarife anbieten.

Einsteiger-Tarife mit netzinterner Flatrate und Minuten-Paketen

In der Einstiegsvariante Complete Comfort XS erhalten Kunden fr 19,95
Euro im Monat einen bis zu 8 MBit/s schnellen mobilen Internetzugang
mit 100 MB ungedrosselten Datenvolumen. Ebenfalls im Grundpreis
enthalten sind eine Flatrate fr Anrufe ins Telekom-Mobilfunknetz, 50
Minuten fr anrufe in andere deutsche Netze und 50 SMS.

Der Complete Comfort S Tarif bietet fr 34,95 Euro im Monat 500 MB
Datenvolumen mit bis zu 16 MBit/s sowie eine SMS Flat in alle deutschen
Netze. Fr Telefonie sind in diesem Tarif wieder die netzinterne
Flatrate sowie 100 Minuten in andere Netze enthalten.

Allnet Flatrate Angebote mit Zusatzleistungen

Ab dem Complete Comfort M Tarif fr 49,95 Euro im Monat erhalten Kunden
eine Flatrate zum Telefonierne in alle deutschen Netze sowie eine
SMS-Allnet-Flatrate. Weiterhin beinhalten dieser und hheren Tarife
eine HotSpot Flatrate fr den WLAN-Zugang an Telekom-HotSpots sowie ab
Sommer an WLAN To Go HotSpots. Fr das mobile Internet stehen in diesem
Tarif 750 MB mit bis zu 16 MBit/s zur Verfgung.

Ab dem Complete Comfort L Tarif fr 69,95 Euro im Monat knnen
Telekom-Mobilfunk-Kunden auch Internet-Telefonie nutzen und erhalten
Travel&Surf Psse fr mobiles Internet im EU-Ausland. Im Complete
Comfort XL Tarif fr 79,95 Euro/Monat sind auch 50 Minuten im Monat fr
Anrufe aus dem EU-Ausland enthalten. Fr 99,95 Euro/Monat im Complete
Comfort XXL Tarif erhalten Kunden 100 Minuten im EU-Ausland und 8
Travel&Surf Wochenpsse. Das mobile Internet-Surfen im Inland ist mit
diesen drei Tarife mit bis zu 25 MBit/s bzw. 50 MBit/s bzw. 100 MBit/s
mglich; als ungedrosseltes Datenvolumenstehen dann entsprechend 1 GB
bzw. 2 GB bzw. 5 GB zur Verfgung.

Messaging und Musik-Streaming als Extras

Der neue Messaging-Dienst joyn ist in allen neuen Tarifen kostenlos mit
enthalten. Die verbrauchte Datenmenge wird dabei nicht auf das im Tarif
enthaltene Datenvolumen angerechnet. Gleiches gilt auch fr die
Musik-Streaming-Option Spotify. Bei Nutzung hnlicher Dienste anderer
Anbieter wird das Datenvolumen angerechnet, was wieder die Frage nach
Netzneutralitt aufkommen lsst.

20 Prozent Rabatt bei Verzicht auf neues Smartphone

Die neuen Grundpreise beinhalten bereits die Nutzung eines neuen
Smartphones. Wer keinen neuen Smartphone zusammen mit dem neuen
Vertrag kauft, kann 20 Prozent der Grundgebhr sparen. So zahlen
Kunden beispielsweise im Complete Comfort XS monatlich 15,96 Euro,
fr den Complete Comfort M mit Telefon und SMS Allnet Flat sowie
HotSpot-Nutzung werden dann 39,96 Euro berechnet.

Fr junge Leute bis 25 und Studenten bis 29 Jahre gibt es ebenfalls
Rabatte. Sie profitieren entweder von zustzlichem Datenvolumen, der
Musik-Streaming-Option Spotify mit mehr als 20 Millionen Songs oder 50
Prozent Rabatt auf ein neues Smartphone.

Complete Premium Tarif mit 20 GB Datenvolumen und Auslandstelefonie

Ein weiterer neuer Tarif ist der Complete Premium. Fr 149,95 Euro im
Monat erhalten anspruchsvolle Smartphone-Nutzer 20 GB Highspeed-Volumen
mit einer Geschwindigkeit von theoretisch bis zu 100 MBit/s im LTE-Netz
und alle 12 Monate ein neues Top-Smartphone zu gnstigen Preisen.
Inklusive sind auerdem eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle
deutschen Netze, eine HotSpot-Flatrate, Internet Telefonie, die
kostenlose Nutzung von MultiSIM-Karten sowie ein Auslandspaket. Dieses
beinhaltet monatlich 1.000 SMS und 250 Gesprchsminuten innerhalb der
EU. Auerdem sind 16 Travel&Surf Wochenpsse fr das mobile Surfen
inklusive. Fr Telefonate ins Ausland stehen darber hinaus jeden Monat
1.000 Minuten zur Verfgung. Damit ist der Complete Premium vor allem
fr Privat- und Geschftskunden interessant, die regelmig Kontakt ins
europische Ausland haben bzw. sich im europischen Ausland aufhalten.

- Telekom Mobilfunk: http://tarif4you.de/goto/s/TelekomMobilfunk



>> Fonic Smart S: Neuer Smartphone-Tarif fr 9,95 Euro

Der Mobilfunk-Discounter Fonic hat einen neuen Tarif fr
Smartphone-Nutzer gestartet. Der Smart S Tarif bietet fr 9,95 Euro im
Monat 400 Frei-Einheiten an, welche flexibel als Frei-Minuten und
Frei-SMS fr Anrufe und Kurznachrichten in alle deutschen Netze genutzt
werden knnen. Ebenfalls ist im Grundpreis eine Daten-Flatrate mit 200
MB ungedrosselten Datenvolumen mit bis zu 7,2 MBit/s mit enthalten. Der
Prepaid-Tarif hat keine Vertragslaufzeit und wird im ersten Monat fr
Neukunden gratis angeboten.

Nach Verbrauch von Inklusiv-Einheiten werden 9 Cent pro Minute und SMS
berechnet. Anrufe zur eigenen Mailbox sind grundstzlich kostenlos. Fr
Telefonate ins Festnetz im europischen Ausland sowie in Kanada und den
USA werden 9 Cent pro Minute berechnet. Nach Verbrauch der 200 MB
Datenvolumen surfen die Nutzer kostenlos mit 64 kBit/s weiter.
Neukunden zahlen zudem einmalig 9,95 Euro bei der Bestellung des
Starterpaketes mit dem Fonic Smart S Tarif.

Der neue Fonic Smart S ist eine kleinere Version des bisherigen Fonic
Smart Tarifes, welches 500 Einheiten und 500 MB Datenvolumen im o2 Netz
fr 16,95 Euro im Monat bietet. Als dieser im vergangenen Jahr
gnstiger wurde, war Fonic Smart eine gute Alternative zu oft teureren
Allnet-Flatrates. Inzwischen bekommen Kunden eine Allnet-Flatrate im
o2-Netz bereits ab 16,95 Euro und ebenfalls ohne lange Vertragsbindung.
Der Fonic Smart S Tarif eignet sich eher fr Nutzer, die wenig mit
ihrem Smartphone im Internet surfen, dafr mehr telefonieren oder
simsen. Bei Lidl Mobile bekommen Kunden brigens einen sehr hnlichen
Tarif allerdings mit bis zu 300 MB ungedrosselten Datenvolumen -
ebenfalls mit 400 Einheiten fr 9,95 Euro im Monat.

- Fonic Smart S Tarif: http://tarif4you.de/goto/p/FonicSmartS



>> Doro PhoneEasy 506: Einfaches Seniorenhandy fr 40 Euro

Der Telefonhersteller Doro hat ein neues einfaches Mobiltelefon
vorgestellt. Das Doro PhoneEasy 506 konzentriert sich auf die
wesentlichen Funktionen wie Telefonieren, SMS und Notruf-Funktion,
welche insbesondere bei Senioren-Handys ihre Verwendung findet.

Das Doro PhoneEasy 506 Mobiltelefon bietet groe konkave, beleuchtete
Tasten, welche weit auseinander liegen und die drei Direktwahl- sowie
eine SMS-Taste. Dadurch soll die Bedienung des Telefons einfacher
werden. Der Kontrast des Farbdisplays lsst sich individuell
einstellen, ebenso wie die Schriftgre. Darber hinaus verfgt das
Doro PhoneEasy 506 ber alle wesentlichen Funktionen eines
Senioren-Handys, wie Notruftaste mit SMS-Alarmfunktion, Wecker,
Vibrationsalarm und Kalender mit Erinnerungsfunktion. Im Telefonbuch
lassen sich bis zu 100 Eintrge speichern, 10 davon werden als
Favoriten angezeigt.

Das Men soll laut Hersteller einfach zu bedienen sein. Ein
Einrichtungsassistent soll die Konfiguration erleichtern. Fr den Fall,
dass der Nutzer doch Untersttzung bentigt, lassen sich ber die OTA
Programmierung (Over-the-Air), Funktionen wie zum Beispiel die
Notrufeinstellungen oder die Kontaktliste von einem zweiten, dafr
autorisierten Mobiltelefon aus der Ferne programmieren.

Das Doro PhoneEasy 506 ist ab sofort zu einem Preis von 39,99 Euro im
Handel erhltlich. 

- Doro: http://tarif4you.de/goto/a/Doro



>> BILDmobil: Daten-Flat und 3.000 Frei-SMS fr 9,99 Euro

Der Mobilfunkanbieter BILDmobil hat eine neue Smart-Option gestartet.
Fr 9,99 Euro pro 30 Tage erhalten Kunden 3.000 Inklusiv-SMS in alle
deutschen Netze sowie eine Surf-Flatrate im Vodafone-Netz. Letztere
bietet bis zu 200 MB Datenvolumen mit bis zu 7,2 MBit/s; danach wird
der mobile Internetzugang auf maximal 64 kBit/s gedrosselt. Werden die
Inklusiv-SMS aufgebraucht, gilt der regulre Preis von 9 Cent je
Kurznachricht.

Die neue Smart-Option kann sowohl zum Basis-Tarif als auch zusammen mit
der Handy Surf-Flatrate gebucht werden. Im Basis-Tarif zahlen BILDmobil
Kunden regulr 9 Cent pro Minute und SMS in alle deutschen Netze und 35
Cent pro Megabyte (MB) fr mobiles Internet; der Prepaid-Tarif hat
keine Grundgebhr. Die Handy Surf-Flatrate bietet einen Datentarif mit
500 MB ungedrosselten Datenvolumen und kostet 9,95 Euro pro 30 Tage.
Wird die Handy Surf-Flatrate mit der neuen Smart-Option kombiniert,
knnen Kunden bis zu 700 MB mit bis zu 7,2 MBit/s mobil bertragen. Die
beiden Optionen knnen nur zusammen mit einem Handy genutzt werden;
Tethering, Internet-Telefonie und Instant-Messaging sind nicht erlaubt.

- BILDmobil: http://tarif4you.de/goto/p/BILDmobil



>> ASUS Fonepad ab sofort in Deutschland erhltlich

Mit etwas Versptung bringt Asus sein Fonepad auf den Markt. Das 7-Zoll
Tablet mit Mobilfunknetz-Anbindung und Android 4.1 soll laut Asus ab
sofort fr 229 Euro erhltlich sein. Das besondere am Asus Fonepad ist
die Telefonfunktion, so dass Nutzer mit dem Tablet auch ber das
UMTS-Mobilfunknetz telefonieren knnen. Das Tablet wurde auf dem Mobile
World Congress in Barcelona vorgestellt und sollte bereits im Mrz in
den Handel kommen.

Das Asus Fonepad ist hnlich ausgestattet, wie der Nexus 7, ist
allerdings um einiges gnstiger; das von Asus fr Google produzierte
Nexus 7 kostet in der vergleichbaren Varainte 299 Euro. Zu den
Ausstattungs-Highlights des Asus Fonepad gehren ein 7-Zoll groes
IPS-Touchscreen mit 1.280 x 800 Pixeln Auflsung und der Intel Atom
Z2420 Single Core Prozessor mit 1 GB Arbeitsspeicher. Mit 16 GB bietet
das Asus Fonepad allerdings weniger internen Speicher, als der Nexus 7,
und hat in der Version fr Europa keine Kamera auf der Rckseite.

Asus Fonepad Spezifikationen
* 7-Zoll (17,78 cm) IPS-Touch-Display, 1280 x 800 Pixeln Auflsung
* Intel Atom Z2420 1,2 GHz Prozessor, SGX 540 Grafik-Chip
* Android 4.1 Jelly Bean Betriebssystem
* UMTS, HSPA, maximal 21 MBit/s Download, 5,76 MBit/s Upload
* 1 GB Arbeitsspeicher (800MHz, LPDDR2)
* 16 GB internen Speicher, microSD Slot, 5 GB Webstorage
* 1,2-Megapixel Front-Kamera; keine Kamera auf der Rckseite
* integrierte Lautsprecher und Mikrofon
* WLAN nach 802.11b/g/n, Bluetooth 3.0, E-Compass, GPS
* 4.270 mAh Lithium Polymer Akku; bis zu 9 Stunden Akkulaufzeit
* 196,6mm x 120,1mm x 10,4mm; 340 Gramm
* Farbvarianten: Gold (Champagne Gold) und Grau (Titanium Gray)

- Asus: http://tarif4you.de/goto/a/Asus



>> Urteil: Prepaid-Guthaben darf nicht ins Minus rutschen

Gert das Guthaben auf einer Prepaid-Karte ins Minus, mssen Kunden den
Betrag nicht bezahlen. Dies haben zwei Landgerichte jetzt entschieden.

Die Verbraucherzentrale NRW hatte gegen zwei Mobilfunkanbieter geklagt,
die per Klausel in den Allgemeinen Geschftsbedingungen (AGB) den
sofortigen Ausgleich des negativen Saldos gefordert haben. Die
Landgerichte Mnchen I (Az: 12 O 16908/12) und Frankfurt am Main (Az:
2-24 O 231/12) stellten fest, dass eine derartige Regelung den Kunden
unangemessen benachteilige und daher unwirksam sei.

Das LG Frankfurt am Main hat mit dem Urteil vom 21.03.2013 (AZ: 2-24 O
231/12) festgestellt, dass eine derartige Regelung den Kunden
unangemessen benachteiligt und daher unwirksam ist. Prepaidvertrge
seien durch eine genaue Kostenkontrolle des Kunden charakterisiert.
Er zahle sein Guthaben in dem Bewusstsein, damit smtliche in Frage
kommenden Belastungen bereits entrichtet zu haben und nicht
nachtrglich mit Kontobelastungen in nicht vorhergesehener Hhe rechnen
zu mssen, wird die Erklrung des Gerichts auf der Webseite der
Verbraucherzentrale zitiert. Da sich der Anbieter in den AGB
vorbehalte, Forderungen verzgert abzubuchen und den Kunden
verpflichte, einen deshalb mglichen Negativsaldo auszugleichen, hhle
er den Vertragsinhalt in unzulssiger Weise aus, stellte das Gericht
fest. Dies sei fr den Verbraucher auch berraschend, weil er nicht
mehr wie erwartet vorausbezahlt, sondern letztlich nur noch einen
Vorschuss leistet, der dann nachtrglich abgerechnet wird.

Bei Prepaid-Tarifen zahlen Kunden im voraus Geld auf ein Guthabenkonto
ein. Nur in Hhe des Guthabens darf anschlieend telefoniert, gesimst
und gesurft werden. Ist der Betrag aufgebraucht, soll bis zu einer
weiteren Aufladung kein Anruf mehr mglich sein. Da so die anfallenden
Kosten kontrolliert und begrenzt werden knnen, eignen sich
Prepaid-Vertrge vor allem fr Minderjhrige, erklrt die
Verbraucherzentrale. Denn im Gegensatz zu so genannten
Postpaid-Vertrgen, bei denen es erst im Nachhinein eine Rechnung gibt,
bleiben bse berraschungen aus. Auch die Mnchener Richter erklrten,
dass so eine Nachschusspflicht-Klausel in den AGB unwirksam sei, da sie
mit der Eigenart und dem Zweck eines Prepaid-Vertrages nicht zu
vereinbaren ist.

ber die Entscheidung des LG Mnchen I haben wir bereits berichtet:
http://www.tarif4you.de/news/n17494.html

- Verbraucherzentrale NRW: http://tarif4you.de/goto/a/VZNRW




----------

Das war es fr diese Woche.
Nchtes Newsletter erscheint am 28. April 2013.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Dies ist kein SPAM! Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie oder
jemand, der Sie kennt, diesen auf Ihre E-Mail-Adresse abonniert
hat. Sie knnen tarif4you.de Newsletter auf unserer Homepage im
Bereich Service abonnieren bzw. abbestellen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Aktuelle Call-by-Call Tarife und weitere News unter:
http://www.tarif4you.de/
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Copyright (C) 1998-2013, tarif4you.de , Dsseldorf
Nachdruck, Verffentlichung und Weitergabe dieses Newsletters ist
hiermit nur unter Angabe der Quelle (www.tarif4you.de) erlaubt.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Alle Angaben ohne Gewhr. Alle Informationen in diesem Newsletter
wurden sorgfltig recherchiert. Dennoch kann keine Haftung fr
die Richtigkeit der gemachten Angaben bernommen werden.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~