freenet.de erhöht Grundpreis für DSL-1500 Flatrate

«Mehrkosten sollen nicht von 768er-Kunden getragen werden»

01. Juli 2003
Internetprovider freenet.de ändert ab sofort die Preisstruktur bei seinen DSL-Flatrates. Ab sofort ersetzt die «freenetDSL flat 768» die bisherige «freenetDSL flatrate» - zu dem weiterhin gleich bleibenden Preis von Euro 28,90. Der neue Tarif ist technisch limitiert auf die maximale Übertragungsrate der T-DSL Standard-Anschlüsse von 768 kBit/s. Bestandskunden, die bisherigen freenet-DSL-Tarif mit einem T-DSL 1500 Anschluss nutzen, sind von der Umstrukturierung nicht betroffen.

Der Tarif «freenetDSL flat 1500» ist nun für Nutzer des schnellen T-DSL 1500 Anschlusses der Deutschen Telekom gedacht und kostet 48,90 Euro monatlich. Das ist zwar um fast 70 Prozent teurer, als bisher; trotzdem ist dieser Preis günstiger, als bei anderen Flatrate-Angeboten zu T-DSL 1500. Voraussetzung für beide Tarife ist ein entsprechender T-DSL Anschluss der Deutschen Telekom, durch den weitere Kosten entstehen.

«Die deutlichen Mehrkosten durch die erhöhte Nutzung bei 1.500er-Anschlüssen werden durch die Tarifänderung nicht auf die Schultern der 768er-Kunden gepackt», begründet Damian Schmidt, Produktmanager Access der freenet.de AG, die neue Struktur der freenetDSL flatrate.

Lesen Sie unsere News auch als RSS-Feed

 
+++ Anzeige +++