o2 Germany meldet höchstes Kundenwachstum

335 Tausend Neukunden im dritten Quartal

04. Februar 2004
Mobilfunknetzbetreiber o2 Germany konnte die Zahl seiner Kunden im dritten Quartal seines Geschäftsjahres auf 5,6 Millionen steigern. Das ist ein Plus von 22 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Im gesamten Kalenderjahr 2003 hat o2 Germany damit 1,01 Millionen Kunden neu hinzu gewonnen. Damit verbessert o2 Germany seinen Marktanteil nach eigenen Angaben auf 8,6 Prozent.

Im gleichen Zeitraum ist auch der auf 12 Monate summierte durchschnittliche Umsatz pro Kunde (ARPU) um 7 Prozentpunkte von 338 Euro im dritten Quartal des vorausgegangenen Geschäftsjahres auf 360 Euro gewachsen. «Wir setzen seit über zwei Jahren auf profitables Wachstum», so Rudolf Gröger, CEO von o2 Germany. «Das zeigt sich unter anderem an der überproportional hohen Zunahme unserer Vertragskunden. Der Anteil der umsatzstarken Postpaid-Kunden ist in nur einem Jahr um vier Prozentpunkte auf 58 Prozent gestiegen».

Wichtigster Treiber für das hohe Kundenwachstum ist o2 Genion. Rund 70 Prozent der Postpaid-Kunden nutzen mittlerweile dieses Produkt, mit dem man zu Hause und im Umgebung von ca. 500 Meter zu günstigeren Festnetz-Preisen telefonieren kann. Die mobile Datenkommunikation leistet auch einen kontinuierlich steigenden Beitrag zum Umsatz. Einen hohen Anteil daran hat nach wie vor der SMS Versand. Die Zahl der verschickten Kurzmitteilungen ist in diesem Quartal um 11 Prozent auf 468 Millionen gestiegen. Dabei ist der Anteil der Kunden, die auch andere Datendienste als SMS nutzen, auf 20 Prozent gewachsen.

Hinweis: Wir haben in diesem Artikel Partner-Links (Affiliate-Links) verwendet, die Nutzer auf Websites Dritter führen. Erfolgt über diese Links eine Bestellung, erhält tarif4you.de unter Umständen eine Provision. Für den Besteller entstehen keine Mehrkosten. Sie können diese Produkte/Dienste auch direkt beim jeweiligen Anbieter oder woanders kaufen. Die hier integrierten Werbelinks sind nur ein Vorschlag und stellen weitere Informationen zur Verfügung. Die Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Sie kostenlos anbieten können. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung oder Platzierungen in Tarifrechnern.

Lesen Sie unsere News auch als RSS-Feed

 
+++ Anzeige +++