Call-by-Call: Premium-Anrufe ins Ausland sind teuer

tarif4you.de-Tarifrechner erkennt ausländische Servicerufnummern

22. März 2008

Dass Anrufe zu sogenannten Premium-Service-Rufnummern oft sehr teuer sein können, wissen viele. Zumindest wenn es um Anrufe zu deutschen Diensten sind. Doch auch im Ausland werden solche Service-Rufnummern geschaltet, die auch aus Deutschland erreichbar sind. Und die Preise für solche Gespräche können oft sehr hoch sein. Während für Anrufe zu deutshcen 0900er-Rufnummern Preisobergrenzn existieren, gelten diese nicht für ausländische Rufnummern. So hat ein Call-by-Call Anbieter laut einem Bericht des »Wiesbadener Kuriers« über 30 Euro pro Minute für ein Telefonat zu einer Premium-Rufnummer in der Schweiz berechnet. Und auch einige andere Telefonanbieter weisen in ihren Preislisten ausländische Service-Rufnummern mit höheren Preisen aus, als andere Gespräche in das gleiche Land.

Doch wie erkennt man eine solche ausländische Sonderrunfummer? tarif4you.de führt jetzt einen neuen Dienst ein, der bei der Tarifsuche anzeigt, ob es sich um eine ausländische Sonderrufnummer handelt. Dazu geben Sie einfach die Landesvorwahl und die ersten drei Ziffern der Rufnummer in unseren Tarifrechner ein. Diesen finden Sie zum Beispiel auf unserer Startseite oder auf der Tarifseite. Nach dem Klick auf »Tarife suchen« erhalten Sie entweder die Anzeige der Preise, falls es sich um normale Rufnummer handelt, oder die Anzeige, dass es aich um eine Sonderrufnummer handelt. Der neue Dienst befindet sich ab sofort im Test-Betrieb und die zugehöreige Datenbank wird täglich aktualisiert und erweitert.

Lesen Sie unsere News auch als RSS-Feed

 
+++ Anzeige +++