Vodafone übernimmt Acror komplett

474 Millionen Euro für restliche Arcor-Anteile

20. Mai 2008

Vodafone übernimmt den Telekommunikationsanbieter Arcor. Der Mobilfunkanbieter übernimmt nach eigener Mitteilung die restlichen 26,4 Prozent am Festnetzbetreiber für insgesamt 474 Millionen Euro. Bisher waren außer Vodafone Deutsche Bahn AG (18,17%) und Deutsche Bank AG (8,18%) an Eschborner Festnetzbetreiber beteiligt. Nach der Übernahme wird Arcor zur 100-prozentigen Tochtergesellschaft der Vodafone.

Friedrich Joussen, CEO von Vodafone Deutschland und Vorsitzender des Arcor-Aufsichtsrates kündigte an, möglichst zeitnah Synergien zwischen beiden Unternehmen realisieren zu wollen. Bereits vor der Übernahme der Anteile wurde das Kernnetz von Vodafone und Arcor zusammengelegt und Vodafone hat Teile der Kundenbetreuung für Arcor übernommen.

Lesen Sie unsere News auch als RSS-Feed

 
+++ Anzeige +++