Siemens Gigaset: Neue Design-Telefone C590 und C595

Nützliche Funktionen unter glänzenden Klavierlack-Hülle

19. Mai 2009
Gigaset C590

Die Gigaset Communications GmbH hat mit C590 und C595 zwei neue Schnurlostelefone in glänzender weißen oder schwarzen Optik vorgestellt. Doch nicht nur das Äußere sondern auch die Funktionen der neuen Festnetztelefone sollen überzeugen. Zum einen bieten die beiden Modelle jeweils einen 1,8-zoll TFT-Farbdisplay mit 65.000 Farben. Beim Wählen zeigt das Display die Ziffern besonders groß an, auf Wunsch kann auch Großschrift eingestellt werden. Zum anderen sind die Telefone mit ECO DECT-Technik ausgestattet und sollen dadurch besonders energiesparend und im Standby-Modus sogar strahlungsfrei sein, so der Hersteller.

Im Speicher der neuen Gigaset-Modelle finden bis zu 150 Einträge mit mehreren Telefonnummern sowie E-Mail-Adresse Platz. Sie können in sechs verschiedene VIP-Gruppen eingeteilt und mit unterschiedlichen Klingeltönen und Anrufer-Farben versehen werden. Die letzten 30 eingegangen Anrufe werden stets inklusive Uhrzeit (CLIP-/CNIP) in der Gesprächsliste registriert. Für Ruhe vor anonymen Anrufen sorgt die selektive Anrufersperre, die bei unterdrückten oder unbekannten Nummern den Anruf nicht mehr akustisch sondern nur noch über eine Anzeige auf dem Display des Mobilteils signalisiert. Zu weiteren nützlichen Funktionen von Gigaset C590 und C595 zählen Babyfon (Raumüberwachung), ein integrierter Wecker und einen Geburtstagskalender sowie der Empfang und Versand von SMS mit bis zu 612 Zeichen.

Gigaset C595

Bei dem Modell Gigaset C595 nimmt der integrierte Anrufbeantworter Anrufe in Abwesenheit entgegen. Er besitzt eine Aufnahmezeit von bis zu 45 Minuten sowie eine Fernabfragefunktion. Zu Hause erfolgt die Bedienung entweder über das Mobilteil oder direkt an der Basis. Wie bei einem klassischen Anrufbeantworter verfügt die Basis über Tasten zum Vorund Zurückspulen. Besonderheit dabei ist, dass ein kurzer Tastendruck ein Zurückspulen in 5-,10- oder 15-Sekunden-Schritten erlaubt. Ein LED-Feld zeigt die Anzahl der aufgezeichneten Nachrichten an. Eingegangene Nachrichten können auf Wunsch auch per SMS signalisiert werden.

Beide Telefone sollen ab Anfang Juni 2009 im Handel erhältlich sein. Das Gigaset C590 kostet 69,99 Euro, die Variante Gigaset C595 mit integriertem Anrufbeantworter 79,99 Euro. An die Basisstationen können insgesamt sechs Mobilteile angemeldet werden. Ein zusätzliches Mobilteil inklusive Ladeschale gibt es für 69,99 Euro.

Lesen Sie unsere News auch als RSS-Feed

 
+++ Anzeige +++