CeBIT

Telekom geht mit De-Mail an den Start

Drei De-Mail Briefe kostenlos, danach 39 Cent je De-Mail

05. März 2012

Die Deutsche Telekom startet zur CeBIT 2012 mit ihrem De-Mail Dienst. Über De-Mail sollen Privatpersonen und Unternehmen Nachrichten und Dokumente sicher und nachweisbar versenden und empfangen können.

Ein De-Mail für 39 Cent

Für Privat- und Geschäftskunden startet das Angebot im Verlauf des zweiten Quartals mit einer Schnupperphase. Registrierte Privatkunden können dann bis Ende August De-Mails kostenlos senden und empfangen können. Nach der Schnupperphase soll jeder Privatkunde nur noch drei De-Mails pro Monat ohne Berechnung versenden. Damit will die Telekom für ihre Kunden quasi eine Grundversorgung sicherstellen. Jede weitere De-Mail soll dann 39 Cent kosten.

Geschäftskunden sollen über Pakete oder mengenabhängige Staffeln günstigere Versandpreise erzielen können. Außerdem sollen sie neben einem webbasierten De-Mail-Zugang auch eine Anbindung ihrer Mailsysteme über ein Gateway einrichten können. Bis zum Start der Schnupperphase können sich Interessenten auf www.telekom.de/de-mail noch ihre Wunsch-De-Mail-Adresse der Telekom reservieren.

De-Mail-Angebote für Großkunden

Das De-Mail Angebot für Großkunden soll bereits ab dem 6. März 2012 verfügbar sein. Diesen bietet die Telekom spezielle De-Mail-Pakete und -dienstleistungen und eine mengenabhängige Staffelung der Versandpreise an. Künftig sollen dazu auch Kombi-Angebote aus De-Mail und Papierpost kommen, bei denen sich die Telekom um den kompletten Schriftverkehr der Kunden kümmert. Bei Papierversand und Zustellung will die Telekom mit Partnern wie TNT zusammenarbeiten.

 
+++ Anzeige +++