Aldi Süd führt kontaktloses Zahlen ein

Bezalhen per Smartphone sowie kontaktlos mit Kreditkarten möglich

10. Dezember 2015

Aldi Nord hat es bereits im Sommer vorgemacht, nun folgt auch Aldi Süd: Ab sofort können Kunden auch in deren Filialen mit kontaktlosen Kredit- sowie Maestro- und V-PAY-Karten sowie per Smartphone bezahlen.

Für das Bezahlen per Handy sind ein NFC-fähiges Smartphone und eine sogenannte »Wallet-App« notwendig, in der die persönlichen Zahldaten des Kunden hinterlegt sind. Aldi Süd unterstützt nach eigenen Angaben Android-Geräte und alle Wallet-Apps, die die NFC-Technologie für Zahlvorgänge verwenden. Namentlich genannt werden Telekom MyWallet, Vodafone SmartPass oder BASE Wallet, sowie weitere Apps wie zum Beispiel mpass (Kooperation zwischen O2, Telekom und Vodafone), die standardisierte NFC-Verfahren für Zahlvorgänge verwenden.

Verfügen Kunden über kein Smartphone mit einem integrierten NFC-Chip, so können sie alternativ bei ihrem Mobilfunkanbieter einen NFC-Sticker anfordern und diesen an ihrem Smartphone anbringen. Das kontaktlose Bezahlen per Karte funktioniert mit einer Mastercard-, VISA- oder V-PAY-Karte, die mit einem entsprechenden NFC-Chip ausgestattet ist. Solche Karten sind mit Funkwellen-Symbolen gekennzeichnet.

Aldi Süd führt kontaktloses Zahlen ein
Aldi Süd führt kontaktloses Zahlen ein (Bild: obs/Unternehmensgruppe Aldi Süd)

Bei Beträgen unter 25 Euro reicht es, wenn die Kunden ihre Karte oder das Smartphone einfach an das Zahlungsterminal halten. Dabei ist keine Authentifizierung notwendig und der Bezahlvorgang damit abgeschlossen. Liegt der Einkaufswert über 25 Euro, wird der Kunde zusätzlich zu einer Authentifizierung per PIN-Eingabe oder Unterschrift aufgefordert, ähnlich wie bei Aldi Nord.

 
+++ Anzeige +++