Vodafone bringt das halbe Gigabit per Kabel

Neue Anschlüsse mit bis zu 500 Megabit pro Sekunde ab 19,99 Euro

04. Juli 2017

Vodafone hat einen bis zu 500 Megabit pro Sekunde (MBit/s) schnellen Anschluss per Kabel angekündigt. Neben dem halben Gigabit im Download soll der »Red Internet & Phone 500 Cable« Tarif im Upload Geschwindigkeiten von bis zu 50 MBit/s erreichen.

Vodafone

Der neue schnelle Anschluss soll laut Vodafone in den nächsten zwei Wochen bereits für rund 20 Prozent aller Haushalte im Kabelverbreitungsgebiet in Deutschland verfügbar sein. Der Startschuss fällt in München. Insgesamt soll das Kabelnetz laut dem Unternehmen in 124 Städten entsprechend ausgebaut werden.

In der »einfachen« Tarifvariante mit Internet-Flat und einer Flatrate zum Telefonieren ins deutsche Festnetz ist der neue »Red Internet & Phone 500 Cable« ab 19,99 Euro/Monat erhältlich. Dieser Grundpreis gilt für die ersten 12 Monat - danach werden 49,99 Euro/Monat verlangt. In Kombination mit dem TV-Paket GigaTV werden jeweils 9,99 Euro mehr im Monat berechnet - 29,98 Euro im ersten Jahr und 59,98 Euro monatlich danach.

Bereits im Mai startete Vodafone das halbe Gigabit im Mobilfunk. Inzwischen sind die Geschwindigkeiten von bis zu 500 Mbit/s bereits in 10 Städten verfügbar; bis zum Ende des Jahres sollen es 30 Städte werden. Mit der GigaKombi können Kunden die Höchstgeschwindigkeiten jetzt kombinieren und surfen zuhause und unterwegs mit bis zu 500 MBit/s. Den schnellen Kombi-Tarif erhalten Vodafone-Kunden im ersten Jahr ab 41,98 Euro monatlich. Das ist eine Ersparnis von zehn Euro gegenüber der Buchung der separaten Tarife.

In welchen Regionen die neuen schnellen Anschlüsse verfügbar sind, lässt sich auf der Vodafone-Website erfragen. Das Düsseldorfer Unternehmen erklärt, dass das Potenzial des Kabelglasfaser-Netzes mit den neuen Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 500 Megabit pro Sekunde noch nicht ausgeschöpft ist. Perspektivisch lassen sich bis zu 20 Gigabit pro Sekunde erreichen.

 
+++ Anzeige +++