O2 Free XL: 60 GB Daten und Telefonie-Flat in 18 Länder

Neuer Tarif zum 5. Februar angekündigt

22. Januar 2019

Neben dem neuen O2 my All in One Tarif hat Telefónica am Dienstag auch einen neuen O2 Free XL Tarif angekündigt. Dieser soll ebenfalls ab dem 05. Februar 2019 erhältlich sein. Für 59,99 Euro im Monat erhalten Kunden hier 60 GB Highspeed-Datenvolumen, Flatrates zum Telefonieren und SMSen in alle deutschen Netze sowie Flatrates für Gespräche und Kurznachrichten in 18 Länder.

O2 Free Tarife - Übersicht 02/2019
O2 Free Tarife Übersicht (Bild: Telefónica)

Der neue O2 Free XL ähnelt also stark dem O2 my All in One XL Tarif: Beide Angebote kosten 59,99 Euro monatlich. Bei beiden Tarifen erhalten Kunden 60 GB Datenvolumen im LTE-Netz der Telefónica und können nach Verbrauch dieses Datenvolumens mit 1 MBit/s ohne weitere Kosten im UMTS/HSPA-Netz des Anbieters weiter surfen. Während der O2 my All in One XL auch einen VDSL-Anschluss beinhaltet, ist der O2 Free XL Tarif für reine Mobilfunk-Nutzung gedacht. Dafür erhalten Kunden hier die Flatrate für Anrufe und SMS ins EU-Ausland. Hier gilt jedoch einiges zu beachten, s. weiter unten.

Alternativ bietet O2 weiterhin den O2 Free Unlimited Tarif für ebenfalls 59,99 Euro/Monat. Hier ist das Datenvolumen für mobiles Internet unbegrenzt, dafür entfällt die Flatrate ins EU-Ausland. Der neue O2 Free XL Tarif schließt damit die Lücke zwischen dem Unlimited-Tarif und dem bisher größten O2 Free L Paket mit 30 GB Datenvolumen für 39,99 Euro/Monat. Die einmalige Anschlussgebühr beträgt sowohl bei O2 Free XL, wie auch bei O2 my All in One XL, 39,99 Euro.

Zu beachten ist, dass die Connect-Option im neuen O2 Free XL Tarif nicht verfügbar ist. Auch gilt in dem neuen Tarif kein Kombi-Vorteil für O2-Kunden. Eine weitere Besonderheit: Telefónica spricht von einer Telefonie- und SMS-Flatrate ins EU-Ausland. Tatsächlich sind nur 17 EU-Länder in diesem Paket enthalten: Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, Spanien, Tschechien, Ungarn. Dazu kommt als 18. Land das Französisch-Guayana. Viele weitere EU-Staaten fehlen allerdings - Telefongespräche und SMS dorthin werden zu den üblichen Auslandspreisen von O2 Free abgerechnet.

Insgesamt haben die Kunden bei O2 nun drei Tarif-Pakete für jeweils 59,99 Euro im Monat zur Auswahl: »O2 Free XL« mit 60 GB Datenvolumen sowie Telefonie- und SMS-Flatrate ins EU-Ausland (die in allen anderen O2 Free Tarifen fehlt), »O2 Free Unlimited« mit unbegrenztem Datenvolumen jedoch ohne die Flatrate in die EU-Länder und und »O2 my All in One XL« mit 60 GB und einem VDSL-Anschluss und ebenfalls ohne die EU-Flatrate. Wer auf die Flatrate für Telefonate und SMS in die EU-Länder verzichten kann und dennoch 60 GB Datenvolumen benötigt, kann auch den O2 Free L Boost Tarif wählen - für 5 Euro mehr im Monat, also 44,95 Euro. Damit werden also 15 Euro monatlich gespart, gegenüber dem neuen O2 Free XL Tarif.

Quelle: Mitteilung von Telefónica

 
+++ Anzeige +++