Telekom Get Charge: Neuer Ladetarif für E-Autos ab 3 April

Preise zwischen 29 und 89 Cent pro Kilowattstunde

20. März 2019

Bereits Ende letzten Jahres hat die Telekom mit dem Aufbau eines Ladenetzes für Elektroautos begonnen. Jetzt hat die Telekom einige Änderungen und weitere Details bekannt gegeben.

Telekom Get Charge
Aus Telekom Ladestrom wird zum 3. April GET CHARGE (Bild: Deutsche Telekom)

Aus Telekom Ladestrom wird zum 3. April »GET CHARGE«. Mit dem neuen Tarif sollen E-Autofahrer Zugang zu mehr als 13.400 öffentlichen Ladepunkten in Deutschland erhalten. Ab April steht ladenetz.de als neuer Partner zur Verfügung. Im Lauf des Monats soll auch der niederländische Ladestellen-Betreiber Fastned dazu kommen, so die Deutsche Telekom.

»GET CHARGE« bietet per App oder Ladekarte einen Zugang zur Ladung. Die Abrechnung erfolgt nach Kilowattstunden anstatt nach Minuten. Auch künftig fallen keine monatliche Grundgebühr und kein Mindestumsatz an, fügt die Telekom hinzu. Bisherige Kunden von Telekom Ladestrom können Ladekarte und App wie gewohnt weiter nutzen.

Die Telekom unterscheidet zwischen bevorzugten und sonstigen Ladestellen-Betreiber. Etwa 5.000 der Ladepunkte werden von bevorzugten Partnern betrieben, so die Telekom. Einen Überblick über alle Partner bietet www.telekom.de/get-charge.

Die Preise für bevorzugte Partner betragen pro Kilowattstunde 0,29 Euro an Wechselstrom-Ladepunkten (AC). An Schnell-Ladepunkten (DC) beläuft sich der Preis auf 0,39 Euro. An allen weiteren Ladepunkten kostet das Wechselstrom- und Schnellladen einheitlich 0,89 Euro pro Kilowattstunde. Der neue Tarif ist ab dem 03. April 2019 gültig. Bis zum 31. März 2019 gilt noch der Einführungspreis von 2 Cent/Minute.

Für den April hat die Telekom noch ein Angebot vorbereitet: Am 1. und 2. April können E-Autos gratis laden. Das gilt für alle Telekom-Ladestrom-Kunden und alle neuen GET CHARGE-Interessenten. Fahrer können sich für »GET CHARGE« ab Anfang April im Internet unter www.telekom.de/get-charge registrieren.

 
+++ Anzeige +++