Bundesweiter Warn-Tag am 8 Dezember

Test von Warnmeldungen auf dem Handy mit Cell Broadcast

06. Dezember 2022

Erinnerung: Am 08. Dezember 2022 findet der bundesweite Warntag statt. Dann sollen die Mobilfunkkunden gegen 11 Uhr auch eine Test-Warnmeldung über das neue System Cell Broadcast erhalten. Die Mobilfunkanbieter informieren ihre Kunden in den letzten Tagen über den bevorstehenden Warntest per SMS.

Cell Broadcast Warnnachricht
Cell Broadcast Warnnachricht (Bild: Vodafone; Ausschnitt)

Am Warntag soll unter anderem das neue System »Cell Broadcast« getestet werden. Bei Gefahr wird über »Cell Broadcast« eine Warnmeldung an alle empfangsbereiten Geräte innerhalb einer Funkzelle gesendet. Dazu gibt es einen lauten Warnton. Zu beachten: Die Warnungen können auf den Geräten auch dann einen Alarm auslösen, wenn diese stumm geschaltet sind.

Cell Broadcast ist im Grundsatz auf allen, auch älteren Smartphones empfangbar, soweit diese den Dienst unterstützen. Es ist keine besondere App erforderlich. Allerdings muss der Empfang von Cell Broadcast-Nachrichten auf manchen Geräten in den Einstellungen aktiviert werden und es müssen entsprechende Anpassungen vorgenommen werden.

Bei aktuellen Geräten ist Cell Broadcast bereits aktiviert. Voraussetzung ist beim Betriebssystem iOS mindestens die Version 15.6.1 und bei Android die Version 11. Nutzerinnen und Nutzer älterer Geräte sollten sich über die Hersteller informieren, ob und wie Cell Broadcast aktiviert werden kann. Samsung hat zum Beispiel eine Anleitung zum Aktivieren von Notfall-Benachrichtigungen auf Galaxy Smartphones mit Android 10 oder älter auf seine Website veröffentlicht.

Auch Testmeldungen müssen unter Umständen gesondert aktiviert werden. Die entsprechende Einstellung ist, je nach Geräte, zum Beispiel unter »Notfallbenachrichtigungen«, »Cell Broadcast« oder »Warnmeldung« zu finden. Beim neuen Gogole Pixel 7 Pro ist die einstellung zum Beispiel unter »Notfallbenachrichtigungen für Mobilgeräte« zu finden.

In einigen Ländern wird Cell Broadcast bereits ergänzend zu anderen Verfahren für öffentliche Katastrophen-Warnungen genutzt. In Japan wird über die Technik zum Beispiel vor Tsunamis gewarnt. Auch die USA, die Niederlande und weitere Staaten haben solche Systeme für die Warnung der Bevölkerung im Einsatz. In Deutschland haben Bund und Länder die Einführung von Cell Broadcast nach der Hochwasser-Katastrophe im Juli 2021 in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz beschlossen. Zukünftig soll Cell Broadcast den in Deutschland bestehenden Warnmittelmix aus analogen und digitalen Warnkanälen – wie beispielsweise Sirenen, Rundfunk, TV oder Apps – ergänzen.

Quellen: u.a. Mitteilungen von Mobilfunkanbietern und von Bitkom

Lesen Sie unsere News auch als RSS-Feed

 
+++ Anzeige +++