01019 macht Anrufe ins Festnetz tagsüber teurer

Außerdem höhere Preise für Anrufe in Mobilfunknetze bei 01024

01. September 2004
Und noch eine Preiserhöhung für Anrufe ins deutsche Festnetz: Call-by-Call Gespräche über die Vorwahl 01019 werden zwischen 09 und 18 Uhr teurer. Der Anbieter fasst die bisherigen Tarifzonen von 09 bis 16 und von 16 bis 18 Uhr zusammen und berechnet in dieser Zeit nun 2,1 Cent pro Minute. Bisher wurden 1,85 bzw. 1,95 Cent/Minute berechnet. Minutenpreie zu anderen Zeiten bleiben unverändert. Abrechnung erfolgt im Minutentakt über die Rechnung der Deutschen Telekom.

Eine weitere aktuelle Preiserhöhung betrifft Anrufe in Mobilfunknetze über die Vorwahl 01024. Wer diese Vorwahl für Anrufe in die Netze von T-Mobile (D1) oder Vodafone (D2) nutz, zahlt nun rund um die Uhr 17,4 statt bisher 16,2 Cent pro Minute. PReise für Anrufe in Netze von E-Plus und o2 bleiben unverändert. Auch hier werden alle Gespräche im Minutentakt abgerechnet.

Trotz der Preiserhöhungen bleiben die Tarife für jeweilige Anrufziele nah an die Spitze in den Tariftabellen für offenes Call-by-Call. Da bei diesen Anbietern leider keine Tarifansage vor dem Gespräch erfolgt, kann so eine Preiserhöhung dennoch zu einer Bösen Überraschung bei der nächsten Abrechnung führen.

Lesen Sie unsere News auch als RSS-Feed

 
+++ Anzeige +++