01081: Günstige Ferngespräche in den Abendstunden

Weitere Preisänderunge auch bei 01071 und 01051

09. November 2004
Die 01081 Telecom AG ändert ab morgen Mittwoch, den 10. November 2004, ihre Tarife für Ferngespräche ins deutsche Festnetz. Dann werden werktags in den Abenstunden von 19 bis 21 Uhr günstige 0,8 Cent/Minute berechnet. Von 14 bis 16 Uhr berechnet der Anbieter mit der Vorwahl 01081 recht günstige 1,4 Cent/Minute.

In der restlichen Zeit wird es schon teurer: Montags bis Freitags von 09 bis 14 Uhr und von 16 bis 19 Uhr werden 2,4 Cent/Minute berechnet. Von 21 bis 09 Uhr fallen 2,7 Cent/Minute an. Der Wochenendtarif (Samstag und Sonntag von 0 bis 24 Uhr) von 2,4 Cent pro Minute bleibt unverändert bestehen.

Auch andere Call-by-Call Anbieter haben neue Preise angekündigt. So berechnet die 01071 Telecom ab Dienstag-Abend, 21 Uhr, folgende Minutenpreise für Anrufe ins deutsche Festnetz (außerhalb des Ortsnetzes): Täglich zwischen 09 und 14 Uhr werden 0,85 Cent/Minute und von 21 bis 24 Uhr sogar 0,8 Cent/Minute berechnet. Tagsüber fallen von 14 bis 16 Uhr 1,45 Cent/Minute und von 16 bis 21 Uhr - 2,5 Cent/Minute an.

Auch 01051 Telecom mischt jetzt wieder bei günstigen Minutenpreisen für Anrufe ins deutsche Festnetz mit. Ab Mittwoch, den 10.11., werden für Ferngespräche (außerhalb des Ortsnetzes) ins deutsche Festnetz täglich zwischen 07 und 09 Uhr nur noch 1,0 Cent/Minute berechnet. In der restlichen Zeit bleiben bisherige Tarife unverändert.

Alle diese Anbieter bieten ihr Call-by-Call Dienst ohne Anmeldung an. Abrechnung erfolgt bei allen diesen Anbietern im Minutentakt über die Rechnung der Deutschen Telekom. Der aktuelle Minutenpreis wird vor jedem Gespräch kostenlos angesagt.

Lesen Sie unsere News auch als RSS-Feed

 
+++ Anzeige +++