Telekom startet LTE-Netzausbau in Ostdeutschland

»Weiße Flecken« sollen noch 2010 geschlossen werden

14. Juni 2010

Die Deutsche Telekom will bereits in diesem Sommer den Netzausbau im Mobilfunk mit der neuen Mobilfunktechnologie LTE (Long Term Evolution) starten. Wie das Unternehmen mitteilte, soll dadurch eine bessere Breitbandversorgung vor allem für bisher unterversorgte Gemeinden in Deutschland, sogenannte weiße Flecken, ermöglicht werden. Insgesamt sollen mehr als 1.000 Orte ohne Zugriff auf das schnelle Internet bis Jahresende mit Breitband erschlossen werden. Hiervon will die Telekom etwa 500 weiße Flecken mit LTE versorgen und die weiteren mit anderen Funk- oder Festnetztechnologien wie UMTS oder DSL. Erste LTE-Basisstationen werden in Kyritz und in Ziesar in Brandenburg eingerichtet.

Lesen Sie unsere News auch als RSS-Feed

 
+++ Anzeige +++