Deutsche Telekom ruft zum FRITZ!Box-Update auf

Aktuelle Router-Firmware wegen Anpassungen im Netz notwendig

05. Juli 2017

Die Deutsche Telekom fordert ihre Festnetz-Kunden seit einigen Tagen auf, ihre – sofern vorhanden – AVM FRITZ!Boxen zu aktualisieren. Als Grund führt die Telekom aus, dass es Mitte Juli es ein Update auf bestimmten Netzelementen geben soll, der einige wenige Kunden betrifft. Diese Kunden sollen in den nächsten Tagen auch per E-Mail angeschrieben werden.

»Damit ihr alle Funktionen eures Anschlusses weiterhin wie gewohnt nutzen könnt, muss die aktuelle Firmware (FRITZ!OS 6.83) auf eurer FRITZ!Box installiert sein,« schreibt die Telekom auch in der Telekom-hilft Community.

Damit ihr alle Funktionen eures Anschlusses weiterhin wie gewohnt nutzen könnt, muss die aktuelle Firmware (FRITZ!OS 6.83) auf eurer FRITZ!Box installiert sein, heißt es weiter. Wer die automatische Update-Funktion in der FRITZ!Box eingeschaltet hat, braucht nichts weiter zu tun. Sonst sollen die Nutzer prüfen, ob sie die aktuelle Firmware-Version (FRITZ!OS 6.83) installiert haben.

Besitzer einer FRITZ!Box, die nur mit Fritz!OS Versionen unter 6.80 läuft, seien nicht betroffen. Wer dagegen eine FRITZ!Box nutzt, deren Firmware die Version 6.80 oder 6.81 oder 6.82 hat, soll ein Update auf mindestens 6.83 vornehmen.

AVM FRITZ!OS Update
AVM FRITZ!OS Update (Bild: AVM, Collage: tarif4you.de)

 
+++ Anzeige +++