Telekom: 200.000 weitere Haushalte haben jetzt bis zu 100 MBit/s

Höhere Surfgeschwindigkeit in fast 50 Städten

06. Februar 2018

Die Telekom baut ihr Breitband-Netz weiter um. Am heutigen Dienstag gab das Bonner Konzern bekannt, dass jetzt weitere knapp 200.000 Haushalte in rund 50 deutschen Städten schneller im Internet surfen können. Durch den Netzausbau verdoppelt sich die mögliche Surfgeschwindigkeit in den betroffenen Gegenden von bis zu 50 Megabit pro Sekunde (MBit/s) auf bis zu 100 MBit/s im Download. Im Upload steigt die Geschwindigkeit von bis zu 10 MBit/s auf bis zu 40 MBit/s.

Deutsche Telekom - T

Folgende Städte profitieren von den neuen Geschwindigkeiten: Aachen, Berlin, Bielefeld, Böblingen, Bochum, Bonn, Braunschweig, Bremen, Darmstadt, Dortmund, Dresden, Duisburg, Düsseldorf, Erfurt, Essen, Frankfurt a. Main, Freiburg, Friedrichshafen, Hagen, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Kassel, Kiel, Köln, Krefeld, Leipzig, Ludwigshafen, Lübeck, Magdeburg, Mainz, Mannheim, Mönchengladbach, München, Neuss, Nürnberg, Oberhausen, Oldenburg, Potsdam, Regensburg, Rostock, Saarbrücken, Solingen, Stuttgart, Ulm, Wiesbaden und Wuppertal. Kunden können auf www.telekom.de/schneller recherchieren, ob bei ihnen ein Anschluss mit der höheren Geschwindigkeit bereits verfügbar ist.

Laut der Telekom sei der Versorgungsgrad an »100-MBit/s-Anschlüssen« in den rund 50 Städten auf 63 Prozent gestiegen. Spitzenreiter sei nach Konzern-Angaben Hamburg mit 95 Prozent der Haushalte und Unternehmensstandorte, gefolgt von Köln mit 93 Prozent und Oberhausen mit 80 Prozent. Bis Ende des 2. Quartals 2018 will die Telekom die Zahl der 100-MBit/s-Anschlüsse in den Städten auf sieben Millionen steigern.

 
+++ Anzeige +++