Telekom: Über 132.000 weitere Haushalte mit bis zu 100 MBit/s

Schneller im Netz in 164 Kommunen bundesweit

19. Februar 2019

Über 132.000 Haushalte in 164 Kommunen können ab heute schneller im Internet surfen. Das hat die Deutsche Telekom am Dienstag mitgeteilt. Mit diesem Schritt beim Ausbau von Breitband-Anschlüssen können weitere Kunden mit bis zu 100 MBit/s im Download und bis zu 40 MBit/s im Upload im Internet surfen. Unter anderem dabei: Hagen mit 6.000 Haushalten, Villingen-Schwenningen mit 4.200 Haushalten, Hamm und Wurzen mit 4.000 Haushalten, Senden mit 3.800 Haushalten und Neuenstadt mit 3.600 Haushalten.

Telekom: Netzausbau
Telekom: Mehr Tempo an 132.000 Anschlüssen (Bild: Deutsche Telekom)

Die Kommunen im Einzelnen

In folgenden Städten und Gemeinden hat die Telekom ihre Netz jetzt ausgebaut: Adenau, Albbruck, Alsfeld, Altötting, Anger, Appenweier, Arnsgereuth, Asbach, Aschau, Bad Colberg-Heldburg, Bad Kohlgrub, Bad Lippspringe, Bad Peterstal-Griesbach, Bad Rappenau, Bad Schussenried, Bad Schwalbach, Bad Tennstedt, Bad Urach, Bad Wörishofen, Bechhofen, Beckingen-Reimsbach, Beckum-Neubeckum, Berlin, Besigheim, Blomberg, Boll, Bonndorf, Brandenburg an der Havel, Brohl-Lützing, Chemnitz, Dahn, Dierdorf, Dingelstädt, Dischingen, Döbern, Dürrweitzschen, Düsseldorf, Ehningen, Emmerich-Elten, Emmingen-Liptingen, Erbach, Erbenhausen, Everswinkel, Floß, Garching, Geisenhausen, Gemmingen, Germersheim, Goldbeck, Grenzach-Wyhlen, Großbodungen, Großbreitenbach, Grünstadt, Hagen, Halle, Hallenberg, Hamm-Rhynern, Hannover, Hatzfeld, Hauenstein, Henneberg, Herbrechtingen, Hilchenbach, Hilgertshausen-Tandern, Hirschfelde, Horb, Ilshofen, Immendingen, Ingolstadt-Zuchering, Jestetten, Kaisersesch, Kamen, Ketzin, Kirchseeon, Klettgau, Köthen Anhalt, Krefeld, Kressbronn, Künzelsau, Landsberg, Lauchheim, Leinefelde, Linz am Rhein, Lorch, Losheim, Löwenstein, Maulbronn, Meckesheim, Menden, Merzig-Silwingen, Miltenberg, Möckmühl, Mücke, Mühlacker, Mühlheim, Münchberg, Münchsmünster, Münster-Wolbeck, Nagold-Hochdorf, Narsdorf, Naumburg, Netphen-Deuz, Neudenau, Neuenstadt, Neuhaus, Neunkirchen, Niederreifenberg, Nürnberg, Oelzschau, Oppenau, Ostritz, Otterbach, Quellendorf, Radegast, Radolfzell, Rhens, Riesa, Ronnenberg, Rötha, Saarbrücken, Saulgau, Schemmerhofen, Schermbeck, Schongau, Schwäbisch Hall-Sulzdorf, Schwabmünchen, Schwaigern, Schwegenheim, Schweinfurt, Schwenningen, Senden, Siegenburg, Spraitbach, St Goarshausen, Stadtsteinach, Staufen, Stetten, Stockach, Stuhr-Heiligenrode, Suhl, Tettnang, Tiengen, Töpchin, Trebbin, Trebsen Mulde, Trostberg, Uffing, Uhldingen-Mühlhofen, Uttenweiler, Vaihingen, Villingen, Vilshofen-Pleinting, Völklingen, Waal, Waldburg, Waldsassen, Weingarten, Weitnau, Wiesloch, Willstätt, Worms-Pfeddersheim, Würzburg, Wurzen und Zossen.

Wie immer, nennt die Telekom die Orte, in denen das Netz ausgebaut wurde, jedoch nicht die einzelnen Strassen. Diese Information finden die Kunden unter www.telekom.de/schneller. Dort können sie sich auch registrieren und werden automatisch benachrichtigt, sobald neue Geschwindigkeiten an ihrem Wohnort verfügbar sind. Auch die Umstellung auf höhere Geschwindigkeiten erfolgt nicht autoamtisch: Die Kunden müssen die Tarifumstellung selbst beantragen.

Quelle: Mitteilung der Deutschen Telekom

 
+++ Anzeige +++