Gelsen-Net: Neue Tarife und echte Telefon-Flatrate

Telefonanschluss ab 5 Euro zzgl. Mindestumsatz

01. Februar 2005
Zum 01. Februar 2005 führt Gelsen-Net erstmals eine echte Telefon-Flatrate ein. Alle Gelsen-Net Kunden können damit rund um die Uhr für 0 Cent/Minute im City- und Nahbereich und in ganz Deutschland telefonieren, so lange und so oft sie wollen. Ausgenommen sind Gespräche zu Sonderrufnummern, in die Mobilfunknetze, ins Ausland und Internetverbindungen. Die neue Tarifoption VOICE FLATplus kostet 19,99 Euro monatlich.

«Die neue Telefon-Flatrate lohnt sich bereits für alle, die mit GELSEN-NET mehr als neun Stunden im Monat telefonieren. Viele unserer Kunden haben sich so einen Tarif schon lange gewünscht. Schätzungsweise 50 % aller Haushalte führen regelmäßig längere Gespräche, nicht nur im Ortsbereich, sondern auch deutschlandweit. Mit unserer neuen Preisoffensive sorgen wir für günstiges Telefonieren im Emscher-Lippe-Land», erklärt Gelsen-Net Geschäftsführer Thomas Dettenberg.

Auch die Telefon-Tarife bei Gelsen-Net werden günstiger: Ab dem 01. Februar startet Gelsen-Net eine neue Tarifoffensive im Festnetz. Den ISDN- bzw. Analog-Telefonanschluss bietet Gelsen-Net bereits zum Basispreis von 5 Euro an. Hinzu kommt ein monatlicher Mindestgesprächsumsatz von 15 Euro. Zum Vergleich: Bei der Deutschen Telekom AG liegt der monatliche Grundpreis für einen ISDN-Anschluss bei 23,60 Euro.

Noch preiswerter wird bei Gelsen-Net auch das Flatrate-Paket DSL NoLimit XL inklusive ISDN-Anschluss, Modem und Splitter für 39,99 Euro/Monat ohne Einrichtungsgebühr.

Lesen Sie unsere News auch als RSS-Feed

 
+++ Anzeige +++