Call-by-Call: Mehrere Anbieter verlängern ihre Preisgarantie

Zu stabilen Preisen im Festnetz telefonieren

07. Juli 2017

Mehrere Call-by-Call Anbieter haben ihre Preisgarantien für Anrufe in die deutschen Netze verlängert. Damit können Telekom-Kunden bis mindestens 30. September 2017 zu stabilen Preisen in das deutsche Festnetz und in die deutschen Mobilfunknetze telefonieren.

Mit Call-by-Call Tarifgarantien zu stabilen Preisen im Festnetz telefonieren

So hat Tele2 abermals ihre Preisgarantie für Telefonate über die Vorwahl 01013 verlängert. Damit können Kunden täglich von 00 bis 07 Uhr und zwischen 19 und 24 Uhr für maximal 0,95 Cent pro Minute ins deutsche Festnetz anrufen. Die Preisgarantie gilt zunächst bis zum 30.09.2017 für Ortsgespräche und für Ferngespräche ins nationale Festnetz.

Auch bei Arcor läuft die Garantie für Call-by-Call Gespräche ins deutsche Festnetz weiter. Der Anbieter mit der Vor-Vorwahl 01070 berechnet nun bis mindestens 31. Oktober 2017 maximal 0,93 Cent pro Minute für Anrufe innerhalb des Ortsnetzes und für Ferngespräche ins deutsche Festnetz. Dieser Preis gilt täglich zwischen 00 und 07 Uhr sowie von 19 bis 24 Uhr. Tagsüber werden 7,99 Cent/Minute berechnet.

Weitere Tarifgarantien gelten derzeit bei 01085 und 01094. Hier gilt: Nutzer der jeweiligen Call-by-Call Vorwahl telefonieren für maximal 1,9 Cent/Minute ins nationale Festnetz. Für Anrufe in deutsche Mobilfunknetze werden maximal 3,9 Cent/Minute berechnet. Diese Preisgarantien gelten bis zum 30.09.2017 täglich rund um die Uhr.

Für alle genannten Angebote gilt: Während der Aktion können die Minutenpreise auch unter dem garantierten Höchstpreis liegen. Die Abrechnung erfolgt, wie üblich, im Minutentakt über die Rechnung der Deutschen Telekom. Alle aktuellen Preisgarantien für Call-by-Call Gespräche finden Sie in unserer Übersicht.

Bild: iStockphoto.com/creacart

 
+++ Anzeige +++