Unitymedia: Gigabit-Tempo für Frankfurt ab Oktober

Schnelle Internet-Anschlüsse für rund 380.000 Haushalte

06. Juni 2018

Nach Bochum will Unitymedia nun auch in Frankfurt am Main Gigabit-Geschwindigkeiten für den Internetzugang ermöglichen. Der Kabelnetzbetreiber hat jetzt den entsprechenden Netzausbau bekannt gegeben.

Unitymedia Logo

Die Mainmetropole Frankfurt soll die erste Stadt Hessens werden, in der nahezu flächendeckend Internet mit Gigabit-Geschwindigkeit verfügbar sein wird, erklärt Unitymedia in seiner Mitteilung. Im Oktober 2018 sollen rund 380.000 Frankfurter Haushalte sowie Unternehmen Zugang zu Gigabit-Geschwindigkeiten erhalten. Dafür stattet Unitymedia sein glasfaserbasiertes Kabelnetz in Frankfurt mit gigabitfähigen Netzelementen aus und implementiert den neuen Übertragungsstandard DOCSIS 3.1, der Basis für die gigaschnelle Datenübertragung ist und eine breite Versorgung mit Gigabit-Bandbreiten ermöglicht. Anfang Mai 2018 hat Unitymedia bis zu 1.000 MBit/s schnelle Anschlüsse über das Kabelnetz in Bochum angekündigt.

Überall dort, wo ein Kabelanschluss von Unitymedia verfügbar ist, sollen Privathaushalte und Unternehmen ab Oktober Zugang zum Hochgeschwindigkeits-Internet mit bis zu 1.000 MBit/s im Download und bis zu 50 MBit/s im Upload erhalten. Für Neukunden kostet der Gigabit-Tarif monatlich 99,99 Euro bei einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten.

 
+++ Anzeige +++