Telekom: 250 MBit/s für weitere zweieinhalb Millionen Anschlüsse

Höhere Surfgeschwindigkeit in hunderten Städten und Gemeinden

05. Dezember 2018

Die Telekom baut sein Breitband-Netz weiter aus. In den vergangenen vier Wochen hat das Unternehmen nach eigenen Angaben rund zweieinhalb Millionen Anschlüssen auf bis zu 250 MBit/s (Megabit pro Sekunde) beschleunigt. Damit können jetzt insgesamt fast 14 Millionen Anschlüsse dank SuperVectoring Technik schnell online sein.

Auch habe die Telekom die Zahl der Anschlüsse mit bis zu 100 MBit/s erhöht. Durch die Nachrüstung von VDSL-Gebieten mit Vectoring-Technik sind laut Unternehmen mehr als 110.000 weitere Anschlüsse mit diesen Geschwindigkeiten neu dazu gekommen. Damit können insgesamt 25,4 Millionen Haushalte im Telekom-Netz aktuelle Tarife mit bis zu 100 MBit/s oder mehr buchen, so die Telekom.

Telekom: Netzausbau
Telekom: Mehr Tempo an zweieinhalb Millionen Anschlüssen (Bild: Deutsche Telekom)

Die neuen Anschllüsse sind jetzt quer durch die Bundesrepublik verfügbar. Laut der Telekom wurde das Netz sowohl in größeren als auch in kleineren Städten ausgebaut. Explizit nennt das Unternehmen Essen, Hamburg und Mannheim. Auch Hayn im Harz, Kavelstorf und Meuspath mit mehreren Dutzend Anschlüssen sollen vom ausbau in den vergangenen vier Wochen profitieren.

Wichtig für die Kunden: Wer die höheren Bandbreiten nutzen möchte, muss einen entsprechenden Tarif buchen. Die bis zu 250 MBit/s schnellen Anschlüsse vermarktet die Telekom unter dem Namen MagentaZuhause XL. Dieser ist für 19,95 Euro/Monat in den ersten 6 Monaten verfügbar. Danach kostet der Tarif 54,95 Euro/Monat. Neben dem schnellen Internetanschluss beinhaltet der Tarif auch eine Flatrate ins deutsche Festnetz sowie eine Flatrate zum Telefonieren in alle deutschen Mobilfunknetze. Wer sich für einen schnelleren Anschluss der Telekom interessiert, kann auf www.telekom.de/schneller recherchieren, ob sein Anschluss für das höhere Tempo bereit ist.

 
+++ Anzeige +++