Telefónica Deutschland: Über 800 neue LTE-Sender im April 2019

Aktuelle Ausbaufortschritte im o2 Netz

22. Mai 2019

Telefónica Deutschland baut ihr LTE-Netz weiter aus. Das Unternehmen hat jetzt den Fortschritt im letzten Monat bekannt gegeben. Demnach habe der Anbieter im April 2019 bundesweit mehr als 800 neue LTE-Stationen errichtet bzw. bestehende LTE-Standorte um zusätzliche LTE-Kapazitäten erweitert.

Telefónica Mobilfunknetz
Telefónica baut Mobilfunknetz aus (Bild: Telefónica / Collage: tarif4you.de)

Das Ziel sei es weiterhin, rund 10.000 LTE-Aufrüstungen in diesem Jahr durchzuführen. Diese sollen bundesweit für eine bessere Flächenversorgung und höhere Geschwindigkeiten sorgen. Im ersten Quartal 2019 hat Telefónica Deutschland nach eigenen Angaben mehr als 2.200 neue LTE-Stationen errichtet bzw. bestehende Standorte erweitert. Das Unternehmen sei zuversichtlich, am Ende dieses Jahres die Versorgungsauflagen zu erfüllen, wie sie 2015 festgelegt wurden.

Im April 2019 hat Telefónica Deutschland nach eigenen Angaben mehrere hundert Mobilfunkstandorte mit bisheriger GSM (2G)- und UMTS (3G)-Versorgung um den schnellen LTE (4G)-Standard erweitert und damit zahlreiche Orte erstmals neu mit LTE versorgt. Dazu zählen unter anderem Hüsby im Landkreis Schleswig-Flensburg, Altentreptow im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte und die brandenburgischen Gemeinden Görzke (Potsdam-Mittelmark), Lebus (Märkisch-Oderland) und Am Mellensee (Teltow-Fläming). Darüber hinaus hat das Unternehmen das O2 Mobilfunknetz durch neue LTE-Stationen in Beetzendorf-Tangeln in der Altmark, Wansleben am See im Landkreis Mansfeld-Südharz, Rees und Kranenburg im Landkreis Kleve, Werdohl-Borbecke im Sauerland oder Knüllwald im Schwalm-Eder-Kreis verbessert. In Süddeutschland hat Telefónica Deutschland Orte wie Marxheim, Genderkingen und Möttingen (alle Landkreis Donau-Ries), Tüßling und Marktl (Landkreis Altötting), Kaufbeuren, Oberostendorf, Lautrach und Legau (alle Landkreis Ostallgäu), Pfronstetten (Reutlingen), Hilzingen (Konstanz) oder Deggenhausertal (Bodenseekreis) neu mit LTE versorgt.

Gleichzeitig hat das Unternehmen zahlreiche LTE-Aufrüstungen an bestehenden LTE-Standorten vorgenommen. Damit sollen Kunden in städtischen und dicht besiedelten Gebieten von höheren Geschwindigkeiten bei der mobilen Datennutzung profitieren.

Im April 2019 hat Telefónica Deutschland unter anderem in den folgenden Landkreisen und Städten bestehende GSM-/UMTS-Stationen um LTE erweitert und damit die LTE-Flächenversorgung verbessert:

Aachen, Altötting, Amberg-Sulzbach, Aschaffenburg, Augsburg(Landkreis), Augsburg (Stadt), Bad-Dürkheim, Bad Tölz-Wolfratshausen, Bamberg, Bayreuth, Berlin, Bochum, Bodenseekreis, Bonn, Börde, Borken, Braunschweig, Bremen, Bremerhaven, Calw, Chemnitz, Cloppenburg, Coburg, Coesfeld, Cottbus, Cuxhaven, Dahme-Spreewald, Darmstadt, Deggendorf, Delmenhorst, Diepholz, Donau-Ries, Dortmund, Dresden, Duisburg, Düren, Düsseldorf, Eisenach, Emmendingen, Emsland, Ennepe-Ruhr-Kreis, Erding, Erlangen, Essen, Euskirchen, Frankfurt am Main, Fürstenfeldbruck, Gelsenkirchen, Gifhorn, Göppingen, Goslar, Göttingen, Groß-Gerau, Gütersloh, Halle, Hamburg, Hameln-Pyrmont, Region Hannover, Hannover (Stadt), Heidelberg, Heilbronn, Helmstedt, Herford, Herne, Herzogtum Lauenburg, Hildesheim, Hochsauerlandkreis, Hof, Ingolstadt, Karlsruhe (Landkreis), Karlsruhe (Stadt), Kiel, Kleve, Köln, Konstanz, Krefeld, Leipzig, Lippe, Lörrach, Ludwigsburg, Ludwigslust-Parchim , Magdeburg, Main-Kinzig-Kreis, Main-Spessart, Main-Taunus, Mannheim, Mansfeld-Südharz, Märkischer Kreis, Märkisch-Oderland, Mecklenburgische Seenplatte, Mettmann, Minden-Lübbecke, Mülheim, München (Landkreis), München (Stadt), Münster, Neu-Ulm, Neuwied, Nienburg/Weser, Nürnberg, Oberbergischer Kreis, Oberhavel, Offenbach, Osnabrück (Landkreis), Osnabrück (Stadt), Ostallgäu, Ostalbkreis, Osterholz, Ostholstein, Ostprignitz-Ruppin, Passau, Pforzheim, Pinneberg, Potsdam-Mittelmark, Prignitz, Rastatt, Recklinghausen, Rems-Murr-Kreis, Rendsburg-Eckernförde, Reutlingen, Rhein-Erft-Kreis, Rheinisch-Bergischer Kreis, Rhein-Neckar, Rhein-Sieg-Kreis, Rosenheim, Rotenburg (Wümme), Roth, Rottal-Inn, Rottweil, Salzgitter, Schleswig-Flensburg, Schwäbisch Hall, Schwalm-Eder-Kreis, Schwandorf, Segeberg, Solingen, Spree-Neiße, Stade, Starnberg, Steinburg, Steinfurt, Straubing, Stuttgart, Teltow-Fläming, Traunstein, Uckermark, Unna, Unstrut-Hainich-Kreis, Viersen, Vorpommern-Rügen, Weilheim-Schongau, Werra-Meißner, Wesel, Wetteraukreis, Wiesbaden, Worms.

Quelle: Mitteilung von Telefónica Deutschland

 
+++ Anzeige +++