Abrechnungstakt

Der Abrechnungstakt (kurz: Takt) bestimmt die kleinste Einheit, nach der die Abrechnung von Telefongesprächen oder Internetzugängen erfolgt. Bei Telefonaten wird der Takt üblicherweise in Sekunden angegeben, zum Beispiel 60 für den Minutentakt oder 1 für die sekundengenaue Abrechnung. Bei Internetzugängen erfolgt die Abrechnung entweder nach Zeit oder nach übertragenem Datenvolumen; letztere wird üblicherweise in Kilobyte (kB) angegeben, zum Beispiel 10-kB-Takt oder 100-kB-Takt.

Telefon- und Internet-Anbieter nutzen verschiedene Abrechnungsarten. Deshalb sollten Sie bei der Wahl eines Anbieters auch darauf achten, wie Ihre Verbindungen abgerechnet werden. Allgemein gilt: je kürzer der Takt, desto genauer (und damit fairer) die Abrechnung. Am günstigsten ist die Abrechnung im Sekundentakt bzw. im 1-kB-Takt. Hier wird nur die Zeit bzw. das Datenvolumen abgerechnet, die Sie tatsächlich telefoniert oder gesurft haben.

Takt bei Call-by-Call Gesprächen

Bei Telefongesprächen, insbesondere bei Call-by-Call Gesprächen, sollen Sie bei der Wahl der Anbieter auf den Abrechnungstakt achten. Die sekundengenaue Abrechnung ist immer am günstigsten, wird jedoch nur selten angeboten. Häufig ist die minutengenaue Abrechnung (60-Sekunden-Takt) zu finden. Diese wird sowohl im Festnetz als auch bei Mobilfunktarifen häufig genutzt. Hier wird jede angefangene Gesprächsminute voll berechnet. Dauert das Gespräch nur wenige Sekunden, wird trotzdem eine volle Minute berechnet.

Einige Anbieter nutzen auch 240-Sekunden-Takt oder 300-Sekunden-Takt. Dies bedeutet, dass Sie immer im 4- bzw. 5-Minuten-Schritten zahlen. Egal, ob Sie 20 Sekunden, 1 Minuten oder 3 Minuten und 50 Sekunden gesprochen haben - berechnet werden immer volle 4 bzw. 5 Minuten. Gleiches gilt natürlich auch für längere Gespräche: für 5 Minuten und 10 Sekunden wird zum Beispiel beim 300-Sekunden-Takt der Endpreis für 10 Minuten fällig.

60/1, 60/60, 300/300 Taktangaben

Oft wird der Abrechnungstakt mit zwei Zahlen dargestellt, zum Beispiel 60/10 oder 1/1. Dies bedeutet im ersten Fall, dass nach einer Minute der Gespräch im 10-Sekunden-Takt abgerechnet wird. Ähnlich verhält es sich auch mit 60/30 oder 60/1 Takt. Diese gemischte Abrechnungsform wird vor allem bei Mobilfunk-Tarifen gerne genutzt.

Auch im Festnetz wird der Abrechnungstakt of mit zwei Zahlen dargestellt. 60/60 bedeutet dabei nichts anderes als Minutentakt - nach 60 Sekunden wird in 60-Sekunden-Schritten abgerechnet. Die Angabe 240/240 entspricht dem 4-Minuten-Takt und 300/300 - dem 5-Minuten-Takt.

Manch Anbieter geben als Abrechnungstakt auch beispielsweise 60/240 an. Das bedeutet: Die erste Minute wird voll berechnet, danach erfolgt die Abrechnung in 4 Minuten Schritten. Wer bei einer solchen Taktung 1 Minute und 5 Sekunden lang telefoniert, zahlt wie für ein 5-minütige Gespräch.

Verschiedene Taktungen und tatsächliche Kosten im Vergleich

Folgende Tabelle zeigt verschieden lange Gespräche und die Zeit, welche bei verschiedener Taktung tatsächlich abgerechnet wird.

Gesprächsdauer1/1 Takt60/10 Takt60/60 Takt300/300 Takt
9 Sekunden 9 Sekunden 1 Minute 1 Minute 5 Minuten
40 Sekunden40 Sekunden 1 Minute 1 Minute5 Minuten
1 Minute 1 Minute 1 Minute 1 Minute5 Minuten
1 Minute 5 Sekunden1 Minute 5 Sekunden 1 Minute 10 Sekunden 2 Minuten 5 Minuten
1 Minute 25 Sekunden1 Minute 25 Sekunden 1 Minute 30 Sekunden 2 Minuten5 Minuten
2 Minuten 5 Sekunden2 Minuten 5 Sekunden 2 Minuten 10 Sekunden 3 Minuten 5 Minuten
4 Minuten 55 Sekunden4 Minuten 55 Sekunden 5 Minuten 5 Minuten 5 Minuten
5 Minuten 5 Sekunden5 Minuten 5 Sekunden 5 Minuten 10 Sekunden 6 Minuten 10 Minuten

/ /

Diese Seite empfehlen:

 
+++ Anzeige +++