Telefónica startet 2016 die Integration der O2 und E-Plus Netze

Gemeinsame LTE-Nutzung für Mitte 2016 geplant

01. Dezember 2015

Telefónica Deutschland will im kommenden Jahr die UMTS- und GSM-Netze von O2 und E-Plus zusammenführen. Die Zusammenlegung der Netze soll bereits in Januar 2016 beginnen, teilte das Unternehmen mit. Parallel baut das Unternehmen sein LTE-Netz zügig weiter aus und plant, Mitte 2016 auch eine gemeinsame LTE-Nutzung zu ermöglichen.

Kunden sollen von einer noch besseren Netzversorgung profitieren, so die Telefónica weiter. Das neue Netz soll die Stärken des O2 Netzes bei LTE mit denen von E-Plus bei UMTS vereinen. Der Fokus der Netzintegration wird 2016 auf städtischen Ballungsräumen liegen. Damit sollen laut Telefónica »möglichst viele Kunden zügig von der verbesserten Leistung des gemeinsamen Netzes profitieren«. Im ersten Jahr der Netzintegration will Telefónica Deutschland mit dem neuen integrierten Netz mehr als 60 Prozent der Bevölkerung erreichen. Die komplette Netzintegration soll in einem Zeitraum von fünf Jahren abgeschlossen werden, so das Unternehmen.

Telefónica hat E-Plus im vergangenen Jahr übernommen. Im Mai 2015 hat das Unternehmen in einem ersten Schritt das National Roaming in den UMTS-Netzen für alle O2 und E-Plus Kunden freigeschaltet. Damit habe sich die UMTS-Netzversorgung für die Nutzer beider Netze verbessert. Parallel baut das Unternehmen sein LTE-Netz weiter aus und plant, Mitte 2016 auch eine gemeinsame LTE-Nutzung zu ermöglichen. Der aktuelle Stand der gemeinsamen UMTS-Netzabdeckung von O2 und E-Plus kann auf dem O2 Portal zur Netzabdeckung nachgeschaut werden.

Telefónica: Integration der O2 und E-Plus Netze
Im Januar 2016 startet Telefónica Deutschland die bundesweite Zusammenführung der UMTS- und GSM-Netze von O2 und E-Plus (Bild: Telefónica / Collage: tarif4you.de)

 
+++ Anzeige +++