Telekom: Bis zu 100 MBit/s für 832.000 Haushalte

Netzmodernisierung sorgt für Breitbandschub

06. Juni 2018

Die Deutsche Telekom hat in mehreren Gebieten das Netz mit Vectoring aufgerüstet. Damit erhöht sie die Bandbreite auf bis zu 100 MBit/s beim Herunterladen und 40 MBit/s beim Heraufladen. Das teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Das besondere an der aktuellen Ausbau: Viele Jahre durfte die Telekom Vectoring nicht in Gebieten einschalten, in denen der Ausbau zum Teil durch Fördermittel finanziert wurde, erklärt das Unternehmen. nun sei die Beschränkung gefallen und die Telekom hat die Geschwindigkeiten erhöht. In den vergangenen vier Wochen habe die Telekom nach eigenen Angaben für über 317.000 Haushalte zusätzliche Geschwindigkeit zur Verfügung gestellt.

Die Gemeinden kostet das Plus an Geschwindigkeit keinen Cent, und die Anwohner werden nicht durch zusätzliche Baustellen belästigt. Die zusätzliche Geschwindigkeit erfolgt durch einen Kartentausch in den Verteilerkästen am Straßenrand. Die Kosten für die Umrüstung trägt komplett die Telekom. zusätzlich plant die Telekom 95 Prozent der 100-MBit/s-Haushalte bis Ende 2019 auf bis zu 250 MBit/s zu beschleunigen. Auch das soll ohne zusätzliche Kosten für die Kommunen und Baulärm für die Anwohner erfolgen, betont das Unternehmen.

Auch die »Netzmodernisierung« (IP -Umstellung) sorge weiter für zusätzliche Geschwindigkeit. In den vergangenen vier Wochen habe die Telekom 515.000 Haushalte umgestellt. Bei diesen Anschlüssen sollen ebenfalls bis zu 100 MBit/s beim Herunterladen und 40 MBit/s beim Heraufladen genutzt werden können.

Wichtig für die Kunden: Wer die höheren Bandbreiten nutzen möchte, muss einen entsprechenden Tarif buchen. Wer sich für einen schnellen Anschluss interessiert, kann auf www.telekom.de/schneller recherchieren, ob sein Anschluss bereits von der höheren Geschwindigkeit profitiert.

Telekom: Netzausbau
Telekom Netzausbau: 832.000 zusätzliche Haushalte können bis zu 100 MBit/s nutzen (Bild: Deutsche Telekom)

 
+++ Anzeige +++