Kostenfreies WLAN in der Kölner City: Weitere Standorte angeschlossen

Hotspot.Koeln-Netz an ausgewählten Plätzen kostenlos nutzen

06. Mai 2014

Nach dem Pilotprojekt auf dem Roncalliplatz sollen jetzt weitere Orte in Köln mit WLAN-hotspots ausgestattet werden. Das gaben die Oberbürgermeister Jürgen Roters, Stadtdirektor Guido Kahlen und NetCologne Geschäftsführer Jost Hermanns am Montag bekannt. Das kostenfreie WLAN-Angebot in der Kölner City soll unter dem Namen Hotspot.Koeln-Netz laufen.

Derzeit habe NetCologne nach dem Rathausplatz und dem Willy-Brandt-Platz rund um die Köln Arena mit dem Alter Markt, Heinrich-Böll Platz, Roncalliplatz, und Ottoplatz jetzt vier weitere Plätze vollständig auf eigene Kosten vernetzt. Für weitere Standorte und Erweiterung des Hotspot.Koeln-Netzes werden jetzt weitere Unterstützer und Sponsoren gesucht. Im Sommer soll auch das WLAN-Netz am Heumarkt von NetCologne eingerichtet werden, kündigte das Unternehmen an, mit der Unterstützung von Köln Tourismus und Köln Plus Partner e.V.

HOTSPOT.KOELN-Netz

So funktioniert Hotspot.Koeln

Um das WLAN-Netz für mobiles Surfen im Internet zu nutzen, müssen die Nutzer sich zunächst registrieren - mit ihrem Namen, E-Mail Adresse und Handynummer. Der kostenfreie Zugang ist für eine Stunde möglich, danach erfolgt eine automatische Abmeldung. Bei Bedarf ist ein kostenfreies Einwählen jedoch direkt wieder möglich – so oft man will, versprechen die Betreiber. Jeder WLAN-Hotspot ist mit einer Breitbandanbindung von 100 MBit/s angeschlossen und kann bis zu 500 Nutzer gleichzeitig ins Internet bringen, so NetCologne. Weitere Informationen gibt es unter: www.hotspot-koeln.de

 
+++ Anzeige +++